Lade Login-Box.
Topthemen: Video: Hof im Radwege-CheckHof-GalerieStromtrasse durch die RegionGerch

Fichtelgebirge

Beim Forst funkt's

Für mehr Sicherheit bei der Arbeit im Wald: Der Forstbetrieb Fichtelberg rüstet sein Personal mit digitalen Funkgeräten aus.



Die Forstwirte Harald Benker (links) und Florian Lichtblau mit den neuartigen Digitalfunkgeräten, die ihre Arbeit im Wald sicherer und flexibler machen sollen.	Foto: pr .
Die Forstwirte Harald Benker (links) und Florian Lichtblau mit den neuartigen Digitalfunkgeräten, die ihre Arbeit im Wald sicherer und flexibler machen sollen. Foto: pr .  

Fichtelberg - Die Forstwirte der Bayerischen Staatsforsten sind ab sofort mit neuartigen Digitalfunkgeräten ausgestattet, um auch in unübersichtlichem Gelände eine zuverlässige Kommunikation und schnelle Hilfeleistung sicherzustellen.

"Harald, hörst Du mich?", quäkt es aus dem Lautsprechermikrofon, das an der Jacke von Forstwirt Harald Benker hängt. Sein Teamkollege Florian Lichtblau braucht ihn dringend zur Unterstützung bei einer schwierigen Baumfällung, gut 100 Meter entfernt. Die beiden fällen Bäume im Staatswald an der Hohen Mätze beim Silberhaus. Früher hätte sich der Kollege auf den Weg gemacht, hätte dabei das Arbeitsfeld durchquert und den Sicherheitsabstand von mindestens zwei Baumlängen zum Arbeitskameraden unterschritten. Ein sehr gefährlicher Weg, weil sich beide in dem unübersichtlichen Gelände zwischen den jungen Fichtenbäumchen nicht rechtzeitig sehen können. Dabei besteht immer die Gefahr, dass der unvermittelt erscheinende Kollege von einem fallenden Baum getroffen wird.

Früher! Denn seit diesem Jahr sind alle Forstwirte des Forstbetriebs Fichtelberg mit modernen Digitalfunkgeräten ausgestattet. Jetzt können sie untereinander ihre Position weitergeben, den lebenswichtigen Sicherheitsabstand gewährleisten und stehen dennoch immer in Verbindung. Auch bei Unfällen können die Forstwirte unabhängig von Funklöchern im Mobilfunknetz kommunizieren und Hilfe herbeilotsen.

"Die Sicherheit unserer Mitarbeiter ist uns wichtig!", bekräftigt Winfried Pfahler in einer Mitteilung. Als Leiter des Forstbetriebs Fichtelberg trägt er die Verantwortung für gut 70 Mitarbeiter. "Um Unfälle zu vermeiden und im Ernstfall schnellstmöglich Hilfe vor Ort zu haben, investieren wir in diese moderne Technik und erweitern damit die persönliche Sicherheitsausrüstung unserer Forstwirte."

Das handygroße Funkgerät trägt Harald Benker rücklings am Werkzeuggürtel. Das mit einem Spiralkabel verbundene Lautsprechermikrofon ist vorne am Kragen der Arbeitsjacke angeklemmt. Gut einen Kilometer weit reicht normalerweise die Funkverbindung, über Täler hinweg oft auch noch weiter. Die Forstwirte kommunizieren in einem internen, verschlüsselten Funkkreis, sodass Störungen durch andere Funknutzer weitgehend ausgeschlossen sind.

Der Clou des Gerätes ist die sogenannte "Totmannschaltung", ein echter Lebensretter: Wenn der Forstwirt ohnmächtig wird und zu Boden fällt, alarmiert das Gerät nach 30 Sekunden automatisch über Funk die in der Umgebung arbeitenden Kollegen. Früher konnten mehrere Minuten vergehen, bevor die anderen Forstwirte bemerkten, dass etwas nicht in Ordnung war. Jetzt führt sie der schrille, unüberhörbare Warnton in kürzester Zeit zum Verletzten. Und wenn sich die Forstmitarbeiter in der Mittagspause mal hinlegen und ausruhen? Geht dann auch der Alarm los? Harald Benker grinst: "Da wissen wir schon, was wir machen müssen!"

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 04. 2019
18:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitsjacken Berufsfelder Digitaltechnik Funklöcher Jacken Mitarbeiter und Personal Mobilfunknetze Schutz Schutz- und Sicherheitsausrüstungen
Fichtelberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Erwin Manger

27.01.2019

Zukunft braucht Menschlichkeit

Die Aufgaben des VdK wachsen stetig an. Konrad Scharnagl, der Vorsitzende des Kreisverbands, strebt einen modernen Auftritt an. » mehr

Volle Kraft voraus: Andrea Heuberger von der Deutschen Post (rechts) bereitet das Pflanzloch vor. Praktikantin Susanne Berger vom Forstbetrieb Fichtelberg hält die kleine Weißtanne bereit. Foto: pr.

15.10.2018

Mit Tannen gegen den Wandel

Mitarbeiter der Deutschen Post pflanzen Bäume im Forstbetrieb Fichtelberg. Es ist ein Schritt in Richtung Klimaneutralität. » mehr

Nicht gerade ein schöner Anblick, doch in der Region dringend notwendig: weitere Sendemasten für das löcherige Mobilfunknetz.

19.02.2019

Wege aus dem Tal der Netzlosen

Der neue Mobilfunkpakt eröffnet den Kommunen, die bisher ohne oder nur mit schlechtem Netz- Empfang leben müssen, neue Perspektiven. Bürger in Göpfersgrün oder Hohenberg könnten dann ab 2020 problemlos mobil telefonieren... » mehr

Cosima Benker, neue Social Media- und Internet-Managerin. Foto: P.Pirner

22.04.2019

Noch mehr Freiraum für Macher

Die erfolgreiche Kampagne für Regionalmarketing im Fichtelgebirge weitet sich auch auf Gemeinden der umliegenden Landkreise aus. Mehr Augenmerk liegt künftig auf dem Internet. » mehr

Auf dem Speiseplan stehen Fichten

14.03.2019

Auf dem Speiseplan stehen Fichten

Der trockene Sommer 2018 nutzt Borkenkäfern. Der Kampf gegen die gefräßigen Tiere ist hart. » mehr

Sie stehen an der Spitze des Bfz Hochfranken (von links): Stellvertretender Niederlassungsleiter Sven Gohl und die beiden Chefs Ute Barthmann und Horst Neubauer. Foto: Matthias Bäumler

14.04.2019

Bfz Marktredwitz und Hof fusionieren

Der Bildungsträger behält alle Strukturen an allen Standorten. Die Arbeitsplätze der 275 Mitarbeiter sind gesichert. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

n5_190425_ID15375_7.JPG A9

Schwerer Unfall auf der A9 bei Bayreuth | 25.04.2019 A9
» 18 Bilder ansehen

Ü30-Osterparty Susi Weißenstadt

Ü30-Osterparty Susi Weißenstadt | 21.04.2019 Weißenstadt
» 23 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - TSV Aubstadt 2:0 Hof

SpVgg Bayern Hof - TSV Aubstadt 2:0 | 22.04.2019 Hof
» 60 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 04. 2019
18:30 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".