Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHitzewelleMit Video: HöllentalbrückenGerch

Fichtelgebirge

Martin Schöffel weiter an CSU-Spitze

Die Christsozialen wählen einen neuen Kreisvorstand. Der Landtagsabgeordnete sieht das Fichtelgebirge auf dem Vormarsch.



Der neue Vorstand des CSU-Kreisverbands Wunsiedel (von links) Oliver Weigel, Rosemarie Döhler, Hans-Peter Friedrich, Martin Schöffel, Stefan Brodmerkel, Ulrike Braun, Matthias Müller, Kornelia Schaffhauser, Reinhold Rott, Diana Troglauer, Peter Berek, Frank-Robert Kilian und Willi Müller. Foto: Peter Pirner
Der neue Vorstand des CSU-Kreisverbands Wunsiedel (von links) Oliver Weigel, Rosemarie Döhler, Hans-Peter Friedrich, Martin Schöffel, Stefan Brodmerkel, Ulrike Braun, Matthias Müller, Kornelia Schaffhauser, Reinhold Rott, Diana Troglauer, Peter Berek, Frank-Robert Kilian und Willi Müller. Foto: Peter Pirner  

Bad Alexandersbad - Die Kreisdelegierten der CSU haben sich in Bad Alexandersbad getroffen. Peter Berek hieß die Gruppe in seiner Heimatgemeinde willkommen. Er stellte den Veranstaltungsort "Haus des Gastes" kurz vor und lud alle Ortsverbände des Landkreises zur Besichtigung des "kleinsten Heilbads Deutschlands" ein. "Halten wir wie bisher zusammen und arbeiten wir gemeinsam weiter, dann werden wir Erfolg haben", appellierte der Landratskandidat an seine Mitstreiter.

Auch der Bezirksvorsitzende der CSU, Dr. Hans-Peter Friedrich, bekräftigte den Zusammenhalt der Ortsverbände im Kreis: "Danke für eure Unterstützung bei meiner Arbeit im Bundestag." Er freute sich, dass fast alle Ortsverbände bereits ihre Kandidatenlisten für die Kommunalwahlen im Frühjahr 2020 besetzt haben. Mit Blick auf die anstehenden Wahlen zum Europaparlament lobte Friedrich alle Unterstützer von Manfred Weber: "Wir wollen einen starken Kommissionspräsidenten in Europa haben."

In seinem Bericht dankte Kreisvorsitzender Martin Schöffel den nicht mehr kandidierenden Theo Bauer aus Nagel, Karl-Willi Beck aus Wunsiedel und Peter Berek aus Bad Alexandersbad für ihre "fruchtbringende Arbeit" als Bürgermeister: "Da geht eine Ära erfolgreicher Kommunalpolitik zu Ende." Und mit Dr. Karl Döhler scheide im kommenden Jahr ein Landrat aus, "der in unserem ländlichen Raum ordentlich was auf die Beine gestellt hat. Da brauchen wir uns nur die Schlagzeilen der letzten Wochen zum Breitbandausbau, zu Übernachtungszahlen, zum Freiraum für Macher oder zum Pro-Kopf-Einkommen anzuschauen." Schöffel nannte weitere Projekte im Landkreis, die er als Edelsteine ansah: Den Umbau von Bad Alexandersbad zum attraktiven Heilbad, die Grundsanierung der Burg Hohenberg, die Energiestadt Wunsiedel, die Design-Fachschule in Selb sowie den Neubau der Justizvollzugsanstalt in Marktredwitz. Der Landtagsabgeordnete, der dem Runden Tisch zum Artenschutz angehört und im Landtag dem Arbeitskreis Ernährung, Landwirtschaft, Forsten vorsitzt, führte zur aktuellen Diskussion aus, dass sich die CSU im Kreis nicht erst seit dem Volksbegehren für eine intakte Umwelt einsetzt. "Und das in enger Abstimmung mit unseren Landwirten, nicht gegen sie. Denn die Arbeit unserer Bäuerinnen und Bauern wird von uns wertgeschätzt."

Schatzmeister Reinhold Rott bezeichnete den Kreisverband als finanziell gewappnet für den nächsten Kommunalwahlkampf. "Im Jahr 2018 hatten wir hohe Ausgaben wegen der Landtagswahl, aber auch ein gutes Spendenaufkommen." Die Kassenprüfer Martin Kneidl und Andrea Veit lobten die professionelle Arbeit des Kassiers.

Reinhold Rott leitete anschließend den Wahlausschuss. Von 93 Delegierten waren 84 anwesend. Mit 75 von 82 gültigen Stimmen wurde Martin Schöffel als Kreisvorsitzender wiedergewählt. Als Stellvertreter (mit absteigender Stimmenzahl) unterstützen ihn künftig Oliver Weigel, Peter Berek, Ulrike Braun und Matthias Müller. Sie erhielten jeweils ebenfalls mehr als 90 Prozent der Stimmen. Als Schatzmeister wurde Reinhold Rott mit voller Stimmenzahl wiedergewählt, Kassenprüfer sind erneut Martin Kneidl und Andrea Veit. Schriftführer wurden Stefan Brodmerkel und Rosemarie Döhler. Als Beisitzer wurden Karin Fleischer, Nicolas Lahovnik, Michael Galimbis, Friederike Kränzle, Wolfgang Kreil, Tim Burger, Michael Fuchs, Andreas Ritter, Martin Keltsch und Dr. Jürgen Henkel gewählt.

Der alte und neue Vorsitzende Martin Schöffel dankte seinen bisherigen Stellvertretern Ursula Tuscher, Dr. Karl Döhler und Wolfgang Kreil für die gute Zusammenarbeit und freute sich schon auf die Kooperation mit dem neuen Vorstandsteam.

Für den Landes-Parteitag wurden Peter Berek, Martin Schöffel, Reinhold Rott, Dr. Karl Döhler und Diana Troglauer als Delegierte gewählt. Ersatz-Delegierte wurden Stefan Brodmerkel, Frank-Robert Kilian, Michael Galimbis, Wolfgang Kreil und Matthias Müller. Als Delegierte für den Bezirks-Parteitag wurden Peter Berek, Reinhold Rott, Martin Schöffel, Dr. Karl Döhler, Stefan Brodmerkel, Ulrike Braun, Diana Troglauer, Rosemarie Döhler und Michael Galimbis bestimmt, als Ersatz-Delegierte Kornelia Schaffhauser, Frank-Robert Kilian, Wolfgang Kreil, Ursula Tuscher, Matthias Müller, Dr. Stefan Roßmayer, Dr. Jürgen Henkel, Winfried Geppert und Reinhard Lang.

Und noch eine Personalie: Auf der nächsten Kreisvorstandssitzung soll der Beschluss gefasst werden, Kornelia Schaffhauser zur neuen Kreisgeschäftsführerin zu bestellen.

Autor

Peter Pirner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 05. 2019
17:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich CSU Deutscher Bundestag Dr. Hans-Peter Friedrich Europäisches Parlament Karl-Willi Beck Kommunalwahlen Landräte Landtage der deutschen Bundesländer Landtagsabgeordnete Landtagswahlen Manfred Weber Martin Schöffel Matthias Müller Michael Fuchs Oliver Weigel
Bad Alexandersbad
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kreisvorsitzender Heinz Brucker, Bundestagsvizepräsident Dr. Hans-Peter Friedrich, SEN Bezirksvorsitzender Jürgen W. Heike, MdL Martin Schöffel und Landrat Dr. Karl Döhler mit den Geehrten Foto: W. G.

08.04.2019

Senioren-Union Fichtelgebirge feiert Geburtstag

Seit zehn Jahren gibt es die CSU-Vereinigung im Landkreis. Bei einem Festkommers im "Soibelmanns Hotel" loben die Gratulanten das Engagement der Mitglieder. » mehr

Peter Berek (Mitte, mit Ehefrau Christine) wird die CSU in die Wunsiedler Landratswahl 2020 führen. Zur Nominierung gratulierten (von links): Rosemarie Döhler, Landrat Dr. Karl Döhler, Kreisvorsitzender und Landtagsabgeordneter Martin Schöffel, der Selber Ortsverbandsvorsitzende Matthias Müller Oberbürgermeister Oliver Weigel aus Marktredwitz und Bereks Stellvertreter im Bürgermeisteramt von Bad Alexandersbad, Michael Galimibis. Foto: Rainer Maier

31.05.2019

Peter Berek soll Dr. Karl Döhler beerben

Die CSU nominiert den Bad Alexandersbader Bürgermeister einstimmig als ihren Kandidaten für das Amt des Landrats. Der stellt vor, was er sich für die Zukunft wünscht. » mehr

Helmut Dittrich (links) und Udo Enderle von der BI "Seußen wehrt sich" fordern Alternativen zum Ostbayernring und zur HGÜ-Trasse. Foto: Matthias Bäumler

14.06.2019

Bürgerinitiativen befürchten Masten-Wald

Nach dem Aus der Stromtrasse im westlichen Oberfranken verändert sich nach Ansicht der BI-Sprecher alles. Sie fordern mehr Einsatz der lokalen Politiker. » mehr

Die letzte Eröffnungsrede auf der Luisenburg ist gehalten: Bürgermeister Karl-Willi Beck zeigte sich am Freitagabend wieder als großer Kämpfer für das Freilicht-Theater. Fotos: Florian Miedl

16.06.2019

Beck und eine "große Theatermacherin"

Der Bürgermeister will mit Birgit Simmler verlängern. Die künstlerische Leiterin ist nicht abgeneigt, länger als bis 2021 auf der Felsenbühne zu arbeiten. » mehr

Viel Kraft haben tschechische Politiker in den vergangenen Jahren in die Planung einer in Deutschland und Tschechien umstrittenen Müllverbrennungsanlage in Eger (Cheb) gesteckt. Doch jetzt steht fest: Die Anlage wird nicht gebaut. Symbolbild: Henning Kaiser/dpa

16.05.2019

Eger stoppt Planung für Müllheizkraftwerk

Die Bürger im Fichtelgebirge müssen keine Angst mehr vor giftiger Luft aus Tschechien haben. Bürgermeister Antonín Jalovec hat den Bauantrag bei den Behörden zurückgezogen. » mehr

Ob die Erdkabel in der Region verlegt werden, ist noch nicht entschieden. Gut möglich, dass künftig auch eine Variante entlang der Autobahn A 93 geprüft wird. Foto: Roland Weihrauch

10.04.2019

Neue Trassenvariante kommt ins Spiel

Wird die HGÜ-Leitung nun doch entlang der Autobahn gebaut? Die Bundesnetzagentur will dies zumindest nicht mehr ausschließen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Heiße Orte, kalte Orte | 25.06.2019
» 6 Bilder ansehen

Rock im Hof 2019

Rock im Hof 2019 | 20.06.2019 Hof
» 98 Bilder ansehen

FC Vorwärts Röslau - SpVgg Bayern Hof 4:5

FC Vorwärts Röslau - SpVgg Bayern Hof 4:5 | 23.06.2019 Röslau
» 84 Bilder ansehen

Autor

Peter Pirner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 05. 2019
17:30 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".