Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Fichtelgebirge

Planer wollen Bergstation höher legen

Mehr Comfort für müde Skifahrer: Damit der kleine Aufstieg von der Seilbahn zur Nordpiste des Ochsenkopfes entfällt, soll der Ausstieg des Neubaus zwei Höhenmeter höher sein.



Vor großen Veränderungen steht der Ochsenkopfgipfel. Wenn alles gut läuft, dann soll bis zum Dezember 2020 ein neues Seilbahngebäude stehen (rechts). Foto: Werner Kusa
Vor großen Veränderungen steht der Ochsenkopfgipfel. Wenn alles gut läuft, dann soll bis zum Dezember 2020 ein neues Seilbahngebäude stehen (rechts). Foto: Werner Kusa  

Bischofsgrün - Die Planungen für die Seilbahnerneuerung am Ochsenkopf werden langsam konkreter. Für rund 20 Millionen Euro möchte der Zweckverband Seilbahn die 27 Jahre alten störungsanfälligen Anlagen komplett erneuern. Jetzt informierte Bischofsgrüns Bürgermeister Stephan Unglaub beim Abend des Tourismus im Bischofsgrüner Kurhaus über eine Stellungnahme von Bayreuths Landrat Hermann Hübner zum aktuellen Planungsstand.

Vorgesehen ist, die Bergbahnstation um zwei Meter anzuheben, um eine bequemere Zufahrt zur Piste zu ermöglichen. Konkret entsteht ein kleiner Hang, der den Skifahrern erlaubt, schweißfrei zur Nordpiste zu gleiten. Momentan gibt es eine kleine Höhendifferenz zwischen der Nordpiste und dem Ausstieg der Nord- und Südbahn. Für Skifahrer heißt das bislang laufen oder schieben. "Für die kleine Rampe kann der Aushub für das neue Gebäude verwendet werden", erklärt Unglaub auf Nachfrage der Frankenpost.

Außerdem angedacht ist im Gipfelbereich künftig eine zweistöckige Garage, die im Obergeschoss Platz für 50 Kabinen hat. Der Bestand an der Station Süd sollte hingegen weitgehend erhalten bleiben. Nur notwendige Umbauten sollen stattfinden.

Der Zeitplan sieht vor, dass die Unterlagen für die Bau- und Betriebsgenehmigung der Nordbahn bis Juli 2019 vorliegen sollen. Das Genehmigungsverfahren sollte bis Januar 2020 laufen. Dann könnte die Ausschreibung für Nord- und Südbahn bis Februar 2020 veröffentlicht werden. Baubeginn der Nordbahn könnte bei unverzögertem Verlauf im April 2020 sein und eine Betriebsgenehmigung bis Dezember 2020 vorliegen, so der Zeitplan aus dem Bayreuther Landratsamt.

Doch auch in den vergangenen Wochen haben im Hintergrund viele Gespräche stattgefunden. So haben die Planer Mitte Februar mit Seilbahnprofi Arno Schweiger aus Sonthofen Kontakt aufgenommen. Er soll die Projektsteuerung übernehmen. Am 7. März fand dann auch ein erstes Abstimmungsgespräch im Rathaus Warmensteinach statt. Mitte April war Schweiger dann vor Ort und beleuchtete, was noch alles abzuarbeiten ist. Zu prüfen ist insbesondere, inwieweit zusätzliche Parkplätze möglich wären. Unglaub hatte in dem Zusammenhang schon einmal im Gemeinderat die Möglichkeit eines Parkhauses ins Gespräch gebracht.

An der Nordstation muss im Zuge der Arbeiten außerdem ein Bach verlegt werden. Aber auch Wegeverlegungen sind nötig und Rodungsgenehmigungen einzuholen. Und in einen Kabelgraben könnten Wasserleitungen zur Beschneiung und ein Abwasserkanal verlegt werden.

Ein weiteres großes Projekt - neben dem Seilbahnbau - ist der Umbau des Besucherbergwerks in Fichtelberg. José-Ricardo Castro Riemenschneider, Fichtelbergs ehemaliger Bürgermeister, ist Vorstandsvorsitzender der hinter dem Projekt stehenden Montanstiftung. Er stellte den Touristikern der Ochsenkopfregion die vorliegenden Planungen vor. "Es geht um die Darstellung der Bergbautradition und um Sicherung des Bestandes des Besucherbergwerks", erläuterte er. Geplant seien Maßnahmen unter und über Tage. Die Arbeiten unter Tage seien schon weit fortgeschritten und sollen bis Ende Juni oder Mitte Juli abgeschlossen sein. Unter anderem werde die gesamte Besucherstrecke saniert.

Geschaffen worden sei unter anderem auch ein Notausgang. Zurzeit fänden noch Arbeiten an einer neuen Beleuchtung statt, sagte Castro Riemenschneider. Die Ausschreibungen für die geplanten Maßnahmen über Tage würden in Kürze versandt. Spätestens im nächsten Jahr sollen die Arbeiten am Besucherbergwerk endgültig fertig sein. Führungen finden während der Arbeiten allerdings weiterhin statt. Das Interesse der Öffentlichkeit zeige sich auch daran, dass die Besucherzahlen derzeit schon nach oben gingen.

Auch die allgemeinen Daten der Statistik machen Mut. Andreas Munder, Tourismus-Chef der Erlebnisregion Ochsenkopf, sprach von einer "stabilen Situation". In Warmensteinach sei die Zahl der Übernachtungen erstmals wieder über die Marke von 100 000 gesprungen. Geringe Verluste in Bischofsgrün ließen sich durch Renovierungsarbeiten erklären. Mehlmeisel sei eine geringe Steigerung gelungen. In Fichtelberg wurde der Sonderfaktor der Schließung des Sportcamps fast ausgeglichen. Im Jahr 2019 hingegen seien zunächst schwächere Zahlen aufgrund eines starken Aprils fast wieder aufgeholt worden.

Munder informierte darüber hinaus über die Umsetzung des Infrastrukturkonzeptes Ochsenkopf. Große Maßnahmen wie das Sportcamp seien im Bau. Das Familienland in Mehlmeisel soll schon zur Wintersaison zur Verfügung stehen. Rund um den weiteren Baustein Walderlebniszentrum gebe es eine Machbarkeitsstudie, die im Juni vorgestellt werde. Hier liefen derzeit auch Investorengespräche. Die Umsetzung sei für 2021 angedacht. An der Bleamlalm sei ein Servicegebäude längst überfällig. Eine Aufstiegshilfe für den Rodelhang werde es vielleicht schon dieses Jahr geben. Rund um den Bikepark in Fleckl entstehe indes derzeit eine Detailplanung. Auch sollen neue Panorma-Kameras für den Ochsenkopf gekauft werden. Künftig werden es drei statt zwei sein.

Autor

Harald Judas
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 05. 2019
17:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bau Baubeginn Bürgermeister und Oberbürgermeister Daten und Datentechnik Erlebnisregion Ochsenkopf Gebäude Hermann Hübner Landräte Seilbahnen Stadträte und Gemeinderäte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wohin führt der Weg des "Siebenstern"? Das war Thema bei der jüngsten Sitzung des Gemeinderats Tröstau. Foto: Christian Schilling

02.07.2019

Was wird aus dem "Siebenstern"?

Das Areal in Tröstau ist beherrschendes Thema in einer Gemeinderatssitzung. Ein baldige Lösung ist bislang nicht in Sicht. » mehr

Acht Seiten ist die Dienstaufsichtsbeschwerde lang. Foto: M. Bäu.

31.05.2019

Grimassen führen zur Dienstaufsichtsbeschwerde

Das Marktredwitzer Bürgerforum fühlt sich von Oberbürgermeister Oliver Weigel herabgewürdigt. Der Verein kritisiert, dass er ausgegrenzt wird. » mehr

Die Seilbahnen am Ochsenkopf werden regelmäßig gewartet (Bild). Derzeit steht die Nordbahn, die ältere der beiden Anlagen; ihr Hauptantrieb aus dem Jahr 1991 wird vorsorglich überprüft. Foto: Archiv/Ronald Wittek

12.09.2018

Auf Nummer Sicher

Wartungsarbeiten an der Nordseilbahn bei Bischofsgrün: Techniker prüfen den drei Tonnen schweren Hauptantrieb auf dem Gipfel. » mehr

Grundsteinlegung in Höchstädt: Bürgermeister Gerald Bauer (links) und Danny Wolf von Schwaba Bau mauerten die Zeitkapsel ein. Foto: Gerd Pöhlmann

07.06.2019

Höchstädt legt Grundstein für Rathaus

Die Gemeinde baut auf historischem Grund. Die Fundamente des neuen Gebäudes stehen auf den Resten des alten Schlosses. In einem Jahr sollen die Arbeiten beendet sein. » mehr

So könnten die Masten aussehen, die im Fichtelgebirge aufgestellt werden. Foto: dpa

14.06.2019

Bürgerinitiativen befürchten Masten-Wald

Nach dem Aus der Stromtrasse im westlichen Oberfranken verändert sich nach Ansicht der BI-Sprecher alles. Sie fordern mehr Einsatz der lokalen Politiker. » mehr

Cosima Benker, neue Social Media- und Internet-Managerin. Foto: P.Pirner

22.04.2019

Noch mehr Freiraum für Macher

Die erfolgreiche Kampagne für Regionalmarketing im Fichtelgebirge weitet sich auch auf Gemeinden der umliegenden Landkreise aus. Mehr Augenmerk liegt künftig auf dem Internet. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand von Bierkästen Naila

Brand von Bierkästen Naila | 16.07.2019 Naila
» 6 Bilder ansehen

Selb

Selber Wiesenfest: Samstag | 13.07.2019 Selb
» 138 Bilder ansehen

Volkstriathlon Kulmbach

Volkstriathlon Kulmbach | 14.07.2019 Kulmbach
» 86 Bilder ansehen

Autor

Harald Judas

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 05. 2019
17:46 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".