Lade Login-Box.
Topthemen: FirmenlaufBilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Fichtelgebirge

High-Tech für ein altes Handwerk

Die Landesinnungsmeister aus ganz Bayern halten ihre Vorstandssitzung in Wunsiedel ab. Hier wird die Liebe zum Stein gelebt, berichten sie Landrat Karl Döhler.



Bei der Führung durch die Ausbildungsstätten zeigten die Innungsmeister ihr Können. Nicht nur das Bedienen der modernen CNC-Maschinen, sondern auch die Steinbearbeitung mit Hammer und Meisel ging ihnen locker von der Hand. Fotos: David Trott
Bei der Führung durch die Ausbildungsstätten zeigten die Innungsmeister ihr Können. Nicht nur das Bedienen der modernen CNC-Maschinen, sondern auch die Steinbearbeitung mit Hammer und Meisel ging ihnen locker von der Hand. Fotos: David Trott   » zu den Bildern

Wunsiedel - Natursteinunternehmen und Steinkünstler aus der Bundesrepublik und aus vielen Ländern der Welt nutzen die Bildungsangebote in Wunsiedel. "Meist sind es die Menschen aus der Region, die gar nicht wissen, welch breites Spektrum wir hier bieten", erklärt die Leiterin des europäischen Fortbildungszentrums für das Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk Carolin Pfeuffer. Würde das Steinzentrum doch drei Einrichtungen und somit zahlreiche Kompetenzen vereinen.

Gerne nutzten auch die Innungsmeister des Landesverbandes der bayerischen Steinmetze den Ausbildungsort für ihre Vorstandssitzung. Vom Ambiente und der technischen Ausstattung in Wunsiedel sind sie hellauf begeistert. "Die Zusammenarbeit und der rege Austausch zwischen dem Steinzentrum Wunsiedel und dem Landesverband sind vorbildlich", lobten die Innungsmeister.

"Das Steinzentrum ist - und das ist vielen hier in der Region nach wie vor nicht bekannt - eine weltweit einmalige Einrichtung", stellt Landrat Karl Döhler klar. Die gute Zusammenarbeit zwischen der Berufsschule, der Fachschule und dem "Europäischen Fortbildungszentrum" sei ein wichtiger Erfolgsgarant. "Dazu kommt das deutschen Natursteinarchiv, das über die weltweit größte Sammlung an Natursteinen verfügt. Im Zweckverband arbeiten der Landkreis und die Vertreter des Handwerks gemeinsam an einer kontinuierlichen Weiterentwicklung des Zentrums", meint Döhler. Die wichtigsten Aufgaben seien die dauerhafte Stabilisierung und die Steigerung der Lehrlingszahlen im Zentrum. "Für die laufende Unterstützung und den unermüdlichen Einsatz für den Standort Wunsiedel durch das Handwerk möchte ich den Landesinnungsverband und hier besonders Landesinnungsmeister Hermann Rudolph ausdrücklich danken."

In Wunsiedel vermittle die staatliche Berufsschule in erster Linie das theoretischen Wissen für die Berufe Steinmetz und Steinbildhauer, erklärt Leiterin und Restauratorin Carolin Pfeuffer. "Einen hohen praktischen Anteil und handwerkliche Details vermittelt das europäischen Fortbildungszentrum." Hier seien neben den Teilnehmern der zahlreichen Zusatzkurse ständig um die 120 Lehrlinge in der Ausbildung. "Im staatlichen beruflichen Schulungszentrum werden die zukünftigen Meister und Techniker zum Beispiel auf modernsten CNC-Maschinen und sogar auf 3D-Scannern mit Lasertechnik ausgebildet", erklärt die Leiterin

"Die meisten Menschen wissen auch nicht, dass wir mit unserem Bestand von mehr als 6000 Naturstein-Musterplatten im Deutschen Naturstein-Archiv in Wunsiedel die größte Sammlung dieser Art in der Welt ausgestellt haben", sagt die Leiterin. Zurzeit habe man Musterplatten aus gut 100 Staaten dort gelagert. Die Einrichtung berät Bauherren, Architekten, Behörden und Verarbeitungsbetriebe bei der Gesteinsauswahl. Auch Proben historischer Baugesteine für die kunstgeschichtliche Forschung werden hier identifiziert. Der Veranstaltungstag endete mit einem gemeinsamen Initialen-Meißeln in Sandsteinplatten.

Autor

David Trott
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
31. 05. 2019
17:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauherren Berufsschulen Fachschulen Fortbildungszentren Kulturgeschichte Landesverbände Landräte Lasertechnik Leiter von Organisationen und Einrichtungen Techniker
Wunsiedel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Ägypterin Mariam Radwan hat seit dem Ende ihres Kunststudiums Symposien auf der ganzen Welt besucht. Ihre interessanten Entwürfe haben sie nicht nur nach Wunsiedel gebracht, sondern begeistern auch die Leiterin des Fortbildungszentrums Carolin Pfeuffer (links) und Landrat Dr. Karl Döhler (rechts). Foto: David Trott

04.07.2019

Zum 26. Mal entsteht Kunst in Stein

Sechs internationale Künstler machen das Steinzentrum zu einem Freilicht-Atelier. Besucher können die Bildhauer in Staub und Schweiß bei ihrer Arbeit erleben. » mehr

Außenstellenleiter Jürgen Wunderlich ist immer wieder von der Kreativität der Schüler angetan. Hier zeigt er einen Raumteiler. Foto: Matthias Bäumler

27.03.2019

Fachschule will Chance nutzen

Zuletzt sind die Anmeldungen stark zurückgegangen. Mithilfe eines etwas anderen Tages der offenen Tür soll sich das ändern. » mehr

Das Design ist der Maßstab für den Erfolg eines Produktes: Das Beruflichen Schulzentrum für Produktdesign und Prüftechnik in Selb vermittelt seinen Absolventen das notwendige Rüstzeug. Foto: Florian Miedl

12.07.2019

Gutes Design bringt Zukunft

Das Berufliche Schulzentrum für Produktdesign feiert 110. Geburtstag. Gleichzeitig bereitet es sich auf neue Herausforderungen vor. » mehr

Erwartung und Vorfreude waren zu spüren, als Bürgermeister Karl-Willi Beck und die Künstlerische Leiterin Birgit Simmler gestern das Ensemble der neuen Spielzeit auf der Luisenburg begrüßten. Foto: Andrea Herdegen

03.05.2019

Beck will breitere Basis für die Luisenburg

Die Festspiele heißen ihre Mitwirkenden der Spielzeit 2019 willkommen. Wunsiedels Bürgermeister lobt den "Edelstein". Und regt zur Zukunftssicherung einen Zweckverband an. » mehr

Die Bedingungen in der Fachschule für Produktdesign in Selb sind nicht mehr zeitgemäß. Die Kreisräte fordern daher den Neubau eines Designzentrums, aber dafür bedarf es einer Förderung aus München. Foto: Florian Miedl

29.03.2019

Kreisrat sieht in Selb starken Hochschul-„Keimling“

In der Kreistagssitzung stehen die Staatsregierung und der Präsident der Hochschule Hof heftig in der Kritik. Auch stellt sich die Frage, was aus der Freiraum-Kampagne wird. » mehr

Luise Dörsch, die Tochter von Schreinermeister Gunter Dörsch aus Röslau, macht ihre Ausbildung im elterlichen Betrieb. Foto: pr.

18.07.2019

Angehende Schreiner bauen Gesellenstück

Die Auszubildenden haben ihre Abschlussprüfungen gerade hinter sich. Am Samstag präsentieren sie ihre Prüfungsstücke und erhalten die Gesellenbriefe. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Gesundheitstag der oberfränkischen Polizei in Münchberg

Gesundheitstag der oberfränkischen Polizei in Münchberg | 23.07.2019 Münchberg
» 15 Bilder ansehen

Wiesenfest Selbitz Radspitz

Wiesenfest Selbitz Radspitz | 23.07.2019 Selbitz
» 98 Bilder ansehen

Gealan-Triathlon am Hofer Untreusee Hof

Hofer Gealan-Triathlon | 21.07.2019 Hof
» 107 Bilder ansehen

Autor

David Trott

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
31. 05. 2019
17:22 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".