Lade Login-Box.
Topthemen: FirmenlaufBilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Fichtelgebirge

Flüchtlinge erzählen ihre Geschichte

Einen ganz ungewöhnlichen Tag erleben die Kinder der siebten Klassen der Wunsiedler Mittelschule: die Auftaktveranstalung des Projekts "Interkultureller Dialog".



Ein junger Afrikaner, der aus seiner Heimat geflohen ist, erzählte den Jungen und Mädchen in der Wunsiedler Mittelschule seine Geschichte. Foto: pr.
Ein junger Afrikaner, der aus seiner Heimat geflohen ist, erzählte den Jungen und Mädchen in der Wunsiedler Mittelschule seine Geschichte. Foto: pr.  

Wunsiedel - Im Landkreis Hof gibt es die Begegnungs-Aktion zwischen Flüchtlingen und Schülern schon seit ein paar Jahren. Jetzt weiten die Initiatoren das Konzept auf den Landkreis Wunsiedel aus und starteten damit in der Wunsiedler Mittelschule, informiert das Landratsamt in einer Pressemitteilung.

Für zwei Schulstunden konnten sich die Siebtklässler hautnah mit dem Thema Flucht beschäftigten und junge Geflüchtete sowie deren persönliche Geschichte kennenlernen: Fluchterfahrungen aus erster Hand, persönliche Geschichten und die Möglichkeit, fast gleichaltrigen Migranten zu begegnen sowie vielleicht auch die eine oder andere private Frage zu stellen, das, was einen schon immer interessiert hat. "Verschieden - und doch gleich" - so heißt das Projekt, das in den Schulklassen des Landkreises Wunsiedel nun einen interkulturellen Dialog zwischen jungen Geflüchteten und Schülern ermöglicht.

Die Gründe, weshalb Menschen aus ihrem Heimatland fliehen, sind vielfältig. Diese zu thematisieren stand zunächst im Mittelpunkt, bevor die jungen Flüchtlinge Mahdi aus Somalia und Abdulahi aus Eritrea ihre persönliche Geschichte erzählten. Auch ein eigenes Einfühlen in die Situation wurde initiiert: "Was würdest du mitnehmen, wenn du schnell aus deinem Zuhause fliehen müsstest und nur einen Rucksack mitnehmen könntest?" fragten die Moderatorinnen die Kinder. Danach durften die Schüler den Afrikanern auch Fragen stellen. Fragen nach dem Wie und Warum, die vor allem Neugier und Interesse widerspiegelten. So erfuhren die Jugendlichen, dass der Auslöser der Flucht für die beiden jungen Afrikaner die drohende oder stattgefundene Inhaftierung wegen der Verweigerung, sich an militärischen Auseinandersetzungen zu beteiligen, war. "Ich war mit 16 Jahren im Gefängnis, weil ich nicht kämpfen wollte", berichtete Mahdi. Er war zu diesem Zeitpunkt etwa so alt wie die Schüler der Klasse.

Entstanden ist die Idee dieser Form der Begegnung im Jahr 2016 im Rahmen der Interkulturellen Wochen in der Stadt und im Landkreis Hof. Seitdem wurde sie erfolgreich in mehr als 40 Schulen in Stadt und Landkreis Hof umgesetzt. Nun wird das Projekt auch im Landkreis Wun siedel angeboten, wo es künftig von Ina Adler und Bianca Richter, Kommunale Koordinatorin für Bildungsangebote für neu Zugewanderte, organisiert wird. Schulrat German Gleißner ist überzeugt vom Konzept dieses Projekts: "Hinter jeder Geschichte steht ein Schicksal, das berührt, und das hat Wirkung."

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 06. 2019
17:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Kinder und Jugendliche Migranten Mittelschulen Schulen Schulklassen Schulräte Schülerinnen und Schüler Strafvollzug
Wunsiedel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Hier bekommen die Nachrichten ein Gesicht: An der Karte zeichnet Mahdi für die Wunsiedler Schüler seine Flucht aus Somalia nach. Foto: Gerd Pöhlmann

21.05.2019

Schüler suchen Dialog mit Flüchtlingen

In Wunsiedel startet das Projekt "Verschieden und doch gleich": Zwei junge Männer berichten über ihre Flucht nach Europa. Die Siebtklässler haben viele Fragen. » mehr

Teamwork mit krönendem Abschluss: Nicht nur die Spitzen-Absolventen Esraa Sherbaji und Sulaiman Almokhlef (vorne), sondern auch Stefan Müller, Rektor der Jean-Paul-Mittelschule Wunsiedel, und die Lehrer Stefan Pöllath und Christoph Schill (von links) haben ihr Bestes gegeben. Foto: Katharina Melzner

18.07.2019

Die besten Absolventen kommen aus Syrien

Als sie flüchten, sprechen Esraa Sherbaji und Sulaiman Almokhlef kein Wort Deutsch. Nun sind die beiden die besten Mittelschüler im Landkreis - und haben große Pläne. » mehr

107 Anmeldungen statt 74 wie im vergangenen Jahr zählt Leiter Oliver Brandt in Marktredwitz. Er vermutet, dass Eltern ihre Kinder in der hochmodernen Realschule unterbringen wollen, die gerade entsteht. Doch im September starten die neuen Fünftklässler zunächst noch in Containern. Foto: Florian Miedl

23.05.2019

Run auf die Marktredwitzer Realschule

Noch läuft die Sanierung, doch unter den weiterführenden Schulen im Kreis Wunsiedel boomt die Fichtelgebirgsschule. 107 Fünftklässler sind hier ab September angemeldet. » mehr

Die 24 Jahre alte Svenja Faßbinder von der kommunalen Jugendarbeit versucht, junge Menschen für die Europawahl zu begeistern. Foto: David Trott

14.05.2019

Jugendliche freuen sich auf Europawahl

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Viele Jugendeinrichtungen und Schulen machen mit. Das Jugendarbeit-Team und die Erstwähler freuen sich auf die Generalprobe. » mehr

Diese Wunsiedler Mittelschüler, hier zusammen mit Schulleiter Stefan Müller, blicken selbstbewusst in die Zukunft. Foto: Matthias Bäumler

14.05.2019

Wunsiedler Mittelschule kämpft um ihr Image

Von wegen "Resterampe": Schulleiter Stefan Müller glaubt an die gute Zukunft seiner Schüler. Sie hätten es verdient, auf dem Weg ins Berufsleben die beste Förderung zu erhalten. » mehr

Die Leiterin des Kreisjugendamtes Sandra Wurzel, Svenja Faßbinder von der Koja und Landrat Dr. Karl Döhler bei der Ausstellungseröffnung im Landratsamt.	Foto: Florian Miedl

25.04.2019

Infos für jugendliche Noch-nicht-Wähler

Eine Wahl am 17. Mai gibt jungen Leuten unter 18 Jahren die Gelegenheit abzustimmen. Eine Schau in Wunsiedel klärt über die Europaparteien auf. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Woodstock-Revival in Geroldsgrün

Woodstock-Revival in Geroldsgrün | 22.07.2019 Geroldsgrün
» 25 Bilder ansehen

Nacht der Sinne 2019

Nacht der Sinne 2019 | 20.07.2019 Hof
» 104 Bilder ansehen

Hofer Gealan-Triathlon Hof

Hofer Gealan-Triathlon | 21.07.2019 Hof
» 64 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 06. 2019
17:12 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".