Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

Fichtelgebirge

Für zwei tolle Tage ist alles bereitet

Am Wochenende findet das Brunnenfest in Wunsiedel statt. Die Vorbereitungen sind nahezu abgeschlossen.



Mit Spannung erwarten (von links) Martina Kerschbaum und Nour Altabbaa von "Wir alle sind Wunsiedel", Bürgermeister Karl-Willi Beck, Touristikfachkraft Melanie Wehner-Engel, Daniel Wolf vom Ordnungsamt und Harry Ipfling (kniend), externer Berater, das Brunnenfest. Foto: Christian Schilling
Mit Spannung erwarten (von links) Martina Kerschbaum und Nour Altabbaa von "Wir alle sind Wunsiedel", Bürgermeister Karl-Willi Beck, Touristikfachkraft Melanie Wehner-Engel, Daniel Wolf vom Ordnungsamt und Harry Ipfling (kniend), externer Berater, das Brunnenfest. Foto: Christian Schilling  

Wunsiedel - Seit einigen Jahren ist das Wunsiedler Brunnenfest immaterielles Kulturerbe; vergangenes Jahr erhielt das wohl wichtigste Wochenende in der Festspielstadt den Heimatpreis Bayern im Markgräflichen Opernhaus in Bayern. Zu verdanken haben die Wunsiedler diese Auszeichnungen ihren Altvorderen, die sich Ende des ausgehenden 20. Jahrhunderts weigerten, die Röhrenbrunnen nach dem Bau der Kanalisation aufzugeben. Und so gibt es immer noch 36 Wasserspender im Stadtgebiet. Diese werden am kommenden Wochenende von Samstag bis Sonntag, 22. und 23. Juni, nach alter Tradition zunächst von den Brunnengemeinschaften mit viel Fantasie geschmückt und anschließend von Gästen und Einheimischen gefeiert.

Sammler gesucht

Die Stadt Wunsiedel sucht auch heuer Schüler und Jugendliche ab zwölf Jahren sowie Erwachsene, die für die Brunnengemeinschaften Spenden sammeln. Die Sammler erhalten 15 Prozent des Ergebnisses, die besten erhalten zusätzlich Gutscheine für die Luisenburg-Festspiele, den Greifvogelpark oder das Freibad. Interessierte können sich am Samstag, 22. Juni, ab 10 Uhr in der Tourist-Information in der Fichtelgebirgshalle melden.


"Alle 36 Brunnen werden heuer geschmückt", betont Bürgermeister Karl-Willi Beck bei einem Pressegespräch im Wunsiedler Rathaus, bei dem der Ablauf, das Programm und auch einige Neuerungen des Heimatfestes vorgestellt wurden. Beck freut sich besonders, dass sich für den Regenbogenbrunnen am Hackerplatz und den Brunnen in der Egerstraße, die sonst verwaist geblieben wären, kurzfristig zwei neue Brunnengemeinschaften fanden. Federführend beim Regenbogenbrunnen ist Martina Kerschbaum, Initiatorin des Integrationsprojekts "Wir sind alle Wunsiedel" des AWO Kreisverbandes. "Der Brunnen wird von internationaler Hand gestaltet", verspricht Kerschbaum. Und deren Kinder hatten aufgrund so vieler Helfer aus aller Herren Länder spontan die Patenschaft für den Brunnen in der Egerstraße übernommen.

Im Mittelpunkt der Wasserspender steht aber heuer der Wilmabrunnen. Der feiert in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag und sorgt bei Hitze für eine angenehm kühle Atmosphäre in der kleinen Parkanlage gegenüber dem Luisenburg-Gymnasium. Die Einweihung war am 4. August 1919. Der Stifter des Brunnens war der damalige Besitzer der Farbenwerke, Kommerzienrat Wilhelm Simon. Nicht zuletzt deswegen ziert das Werk aus Granit die diesjährigen Plaketten in Form von Textilaufklebern. Die erhalten Gäste und Einheimische gegen eine Spende von den Sammlern, die an beiden Tagen um einen Obolus für die Brunnengemeinschaften und zum Erhalt des Brunnenfestes bitten. Kleiner positiver Nebeneffekt der Plaketten: Gegen Vorlage in der Tourist-Information und an der Theaterkasse erhalten Besucher einen Rabatt von fünf Euro beim Kauf einer Karte für die Luisenburgfestspiele. Allerdings nur an diesem Wochenende und zu den am Samstag und Sonntag verlängerten Öffnungszeiten (siehe Info-Kasten).

Der Tag beginnt früh. Während die Mitglieder der Brunnengemeinschaften noch letzte Hand an Girlanden und anderen Blumenschmuck legen, dürfen Schnäppchenjäger ab 8 Uhr in der Kemnather Straße beim Flohmarkt des Lions Clubs Marktredwitz-Fichtelgebirge ihrem Hobby frönen (die Frankenpost berichtete). Ab 10 Uhr lockt eine Sonderausstellung in das Fichtelgebirgsmuseum. Ab 14 Uhr strömen dann bereits Gäste aus nah und fern in die weitläufig abgesperrte Innenstadt. Vereine und Organisationen bieten dann Sitzgelegenheiten an verschiedenen Plätzen, damit die Besucher sich stärken können. Ab 15 Uhr gehen die Portale der Stadtkirche weit auf. Die "Offene Kirche" steht heuer unter dem Motto "Darauf ist Verlass". Seit 15 Jahren gestalten die Mitglieder der evangelischen Kirche, die für dieses Projekt im vergangenen Jahr den Ehrenamtspreis der evangelischen Kirche Bayern in Empfang nehmen durften, den Tag mit und sorgen mit ihren Ideen für einen Ort der Stille. Auch Bürgermeister Beck lobt diese Aktion: "Es ist eine willkommene Pause, um während des Rundgangs zu den Brunnen einmal zur Ruhe zu kommen."

Im Museumshof öffnet um 16 Uhr der Rotary Club Fichtelgebirge seine Schlemmermeile. Ab 17 Uhr stimmt die Big Band der Festspielstadt die Besucher auf die längste Nacht in Wunsiedel ein. Deren Leiter Georg Obermeier übernimmt ab 18 Uhr die Stadtkapelle. Um 19 Uhr folgt die offizielle Eröffnung mit gemeinsam gesungenen Liedern zu den Klängen der Posaunenchöre Wunsiedel und Schönbrunn, die den Rahmen um die Ansprache von Bürgermeister Beck bilden.

Danach geht die Stadt für eine kurze Zeit in sich. Verschiedene Brunnen werden mit besinnlicher Musik bespielt. "Das ist eine der Voraussetzungen für den Titel immaterielles Kulturerbe und Kernteil des Brunnenfestes", unterstreicht Bürgermeister Beck den eigentlichen Sinn, als die Bürger nach einer langen Trockenheit ihre Dankbarkeit dafür bewiesen, dass die Brunnen wieder liefen. Ab 20 Uhr dürfen dann diverse Live-Bands an Plätzen und in den Häuserzeilen in die Saiten greifen und so die turbulenteste Nacht in der Festspielstadt einläuten. Für die Versorgung der Besucher sorgen dann die heimische Gastronomie, Vereine und Organisationen.

Der Sonntag beginnt auf dem Marktplatz um 10 Uhr mit einem Weißwurstfrühstück, das die Mitglieder der Tanzsportgruppe servieren. In die Reihe "Atempause" stellt Dekan Peter Bauer den Gottesdienst um 10.45 Uhr in der Stadtkirche Sankt Veit. Stadtrundfahrten, Tanzeinlagen, Stadtführungen und Standkonzerte runden das Programm ab. Um 14 Uhr beginnt ein "Bunter Nachmittag zum Tag der Partnerstädte". Abordnungen der Wunsiedler Partnerstädte, zum Teil mit neu gewählten Bürgermeistern, geben sich dann auf dem Marktplatz ein Stelldichein. Alle Programmpunkte können die Besucher aus einer 16-seitigen Broschüre entnehmen, die Harry Ipfling ebenso wie die Plakate und Aufkleber designt hat. Neben allen Brunnen sind darin auch die markantesten Gebäude der Stadt in einem Plan aufgeführt.

Die Innenstadt ist am Wochenende laut Daniel Wolf vom Ordnungsamt von Samstag um 13 Uhr bis Sonntag um 24 Uhr zu großen Teilen gesperrt. Die Umleitungen sind ausgeschildert. Für einen Teil der Kemnather Straße und die Breite Straße gilt das Verbot bereits ab Freitag um 14 Uhr.

Autor

Christian Schilling
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 06. 2019
17:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brunnen Brunnenfest Wunsiedel Bürgermeister und Oberbürgermeister Evangelische Kirche Fichtelgebirgshalle Fichtelgebirgsmuseum Innenstädte Karl-Willi Beck Luisenburg-Festspiele Opernhäuser Peter Bauer Posaunenchöre Rotary International Städte Theaterkassen Wilhelm
Wunsiedel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wunsiedel

23.06.2019

Zwischen Blasmusik und bunten Blumen

Die Kreisstadt feiert ihr schönstes Fest des Jahres. Unzählige Ehrenamtliche putzen ihre Brunnen festlich heraus und locken Tausende Besucher in die Festspielstadt. » mehr

Rund 600 Kilometer ist Bürgermeister Karl-Willi Beck trotz seiner Erkrankung in diesem Jahr mit der Goldwing unterwegs gewesen. Mit auf dem Bild ist Becks Ehefrau und meist auch Sozia, Ingrid.

02.08.2019

"Ich bin cooler geworden"

Bürgermeister Karl-Willi Beck spricht im großen Sommer-Interview der Frankenpost über seine Krankheit. Auch erklärt er, warum er nicht Mitglied im "Team Nico" ist. » mehr

Martin Ernstberger (links) ist der neue Präsident des Rotary Clubs Fichtelgebirge; Past-Präsident Andreas Ebenburger gratulierte. Foto: pr.

17.07.2019

Präsidentenwechsel bei den Rotariern

Der Rotary Club Fichtelgebirge blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Immer wieder hilft er Kindern mit namhaften Spenden. » mehr

Aus den Händen von Heimatminister Albert Füracker (Achter von rechts) übernahmen Bürgermeister Karl-Willi Beck und Melanie Wehner-Engel (Neunter und Zehnte von rechts) den Heimatpreis in Form von Porzellanlöwen und Urkunde. Foto: Christian Schilling

17.07.2018

Hohe Würdigung für das Brunnenfest

Bürgermeister Beck nimmt den "Heimatpreis Oberfranken" entgegen. Dieser würdigt den Erhalt von Traditionen. » mehr

Die Verkehrsberuhigung der Wunsiedler Innenstadt ist ein im ISEK genanntes Ziel. Foto: Florian Miedl

28.06.2019

Wunsiedels wunderbare Wunschliste

Verkehrsberuhigung, Markthalle, offenes Kunstatelier: In den nächsten Jahren könnte in der Festspielstadt viel geschehen, wenn das nötige Geld vorhanden wäre. » mehr

Im festlich geschmückten Sitzungssaal des Wunsiedler Rathauses trug sich Minister Bernd Sibler ins Goldene Buch der Stadt ein; rechts Bürgermeister Karl-Willi Beck.	Foto: Florian Miedl

16.06.2019

Sibler verspricht kontinuierliche Förderung

Der bayerische Kunst-minister zeigt sich sehr beeindruckt vom Erfolg der Luisenburg-Festspiele. Zur Eröffnung der 129. Spielzeit lobt er auch die Wahl des Premierenstücks. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

31. Bikertreffen des MRC Langenbach mit Rocknacht

31. Bikertreffen des MRC Langenbach mit Rocknacht | 25.08.2019 Langenbach
» 230 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - SC Eltersdorf

SpVgg Bayern Hof - SC Eltersdorf | 23.08.2019 Hof
» 38 Bilder ansehen

Autor

Christian Schilling

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 06. 2019
17:38 Uhr



^