Lade Login-Box.
Topthemen: VER SelbFotos: Erstklässler in der RegionBlitzerwarnerBilder vom Wochenende

Fichtelgebirge

Der schärfste Jahrgang aller Zeiten

Schulleiterin Tabea-Stephanie Amtmann lobt die 83 Abiturienten für ihren Einsatz und viele gute Ideen. Und sie macht ihnen Mut, ihre Fähigkeiten und ihr Können zu nutzen.



Die Abiturientinnen und Abiturienten des Walter-Gropius-Gymnasiums mit einer Eins vor dem Komma.
Die Abiturientinnen und Abiturienten des Walter-Gropius-Gymnasiums mit einer Eins vor dem Komma.   » zu den Bildern

Selb - Den "schärfsten Jahrgang aller Zeiten" hat Schulleiterin Tabea-Stephanie Amtmann nur ungern ziehen lassen. Das betonte sie in der Ansprache an die Abiturienten, die das Motto "Wasabi - der schärfste Jahrgang aller Zeiten" zum Motto gewählt hatten.

Die Besten

Julia Bendzinski (1,4), Melina Düngfelder (1,4), Joke Geelen (1,8), Giovanni Gromek (1,1), Andra-Maria Häcker (1,6), Eren Heckner (1,4), Nikolas Höllerl (1,2), Simon Hummer (1,9), Anica Jäger (1,3), Sebastian Keßler (1,6), Anna Krippner (1,7), Sophie Lang (1,9), Luis Lippert (1,6), Elias Mende (1,9), Meike Mühle (1,5), Lara Neupert (1,8), Anne Pötzsch (1,3), Konstantin Rausch (1,0 ), Nico Rausch (1,9), Jonas Rudolph (1,7), Dennis Schirmer (1,1), Franziska Schmidt (1,7), Julia Stoll, (1,9), Melissa Teubert (1,8) und Leah Thierfelder (1,8).

 

25 der 83 Abiturienten verlassen das Walter-Gropius-Gymnasium mit einer Eins vor dem Komma. Konstantin Rausch geht mit der Note Eins Komma Null.

 

"Was? Abi?", deutete Amtmann das Motto um und sagte: "Ja, die Zeit ist schnell vergangen." Die Schulleiterin dankte dem Team, das den Gottesdienst vor der Entlassfeier gestaltete. "Feuer und Flamme" seien die Schüler gewesen. Schärfe könne brennen und "es war ein wunderbarer Gottesdienst." Auch der Abi-Scherz war witzig gestaltet. Amtmann dazu: "So stellen wir uns einen gelungenen Abi-Scherz vor. Vielen Dank dafür." Wasabi, die scharfe Pflanze, sei rar und kostbar und brauche eine gute Umgebung, in der sie sich entfalten könne. Dies sei in der Schulzeit am Selber Gymnasium offensichtlich gelungen. "Ausgewachsene Pflanzen" seien aus den "kleinen Trieben" geworden. "Lieb und teuer" seien die Q12-er der Schulleitung und den Lehrern geworden. Viele Ideen hätten die Abiturienten entwickelt, vieles habe gut funktioniert.

Bald, vielleicht in einer anderen Stadt und in einem neuen Lebensabschnitt, werde vieles spannend sein, am Anfang nicht alles einfach. "Dann denkt an den Wasabi-Windbeutel", sagte Amtmann. Den hatte es nämlich zum Abischerz gegeben. Der Geschmack habe überrascht. Mit der Schärfe musste man kämpfen, aber wer hineinbiss, kam durch. "Sprecht euch die Schärfe selbst zu", gab Amtmann mit auf den Weg. Denn Schärfe könne gewohnte Strukturen durchbrechen, aufwecken und "das Salz der Erde sein." Viele Fähigkeiten hätten die Abiturienten neben dem Wissen erworben. Meinungen zu hinterfragen, Informationen zu überprüfen und Argumente anzubringen. "Nutzt die Fähigkeiten, tobt, zürnt, mischt euch ein, sagt auch einmal Nein und seht im anderen immer den Menschen!"

Als Elternbeiratsvorsitzende und stolze Mutter einer Abiturientin verabschiedete Barbara Schaubmar den Abi-Jahrgang 2019 mit einer beeindruckenden Rede. "Seid jung und wild und frei!", für diese Worte gab es langen Beifall.

Auch Ulrich Pötzsch trat in Doppelfunktion ans Rednerpult. Als Oberbürgermeister und Vater einer Abiturienten zollte er den Absolventen für die Leistungen und das Durchhalten bis zum Abitur-Zeugnis seinen Respekt: "Chapeau! Ich ziehe vor euch den Hut!" Stellvertretender Landrat Gerald Schade machte den Absolventen Mut, ein Ziel zu suchen und darauf zuzusteuern.

Sarah Griebel und Moritz Täuber hatten die Ehre, die Rede der Abiturienten zu halten. Die Abiturienten mit dem Einserschnitt ehrten die Vorsitzenden des Fördervereins, Bernd Freiherr von Chiari und Ursula Pufe. Die Abifeier wurde musikalisch umrahmt vom Schulorchester, dem Instrumentalensemble und dem Chor der Abiturienten mit einem im P-Seminar geschriebenen Song "Jung und wild und frei."

Autor

Silke Meier
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 07. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abitur Abiturientinnen und Abiturienten Absolventinnen und Absolventen Gymnasien Instrumentalensembles Lehrerinnen und Lehrer Schulleitungen Schulrektoren Schulzeit Schülerinnen und Schüler Ulrich Pötzsch
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bei der Verleihung des Rapa-Exzellenzpreises (von links): Rapa-Geschäftsführerin Karin Wolf, Jonas Hüttner, Merve Özdemir, Sandra Burmistrov und Lukas Joos mit Schulleiterin Kerstin Janke.

22.07.2019

Absolventen sagen lässig Adios

Sandra Burmistrov wird mit einem Notendurchschnitt von 1,09 Jahrgangsbeste. Vier weitere Schüler zeichnet die Firma Rapa bei der Feierstunde im Rosenthal-Theater mit ihrem Exzellenzpreis aus. » mehr

Die besten Abiturienten der FOS/BOS mit ihren Ehrengästen (von links): Roland Grillmeier, Hans Ottmar Donnert, Oliver Weigel, Frank Lotter, Gerald Schade, Ann-Katrin Klarner, Pascal Ringler, Alexandra Praller, Isabella Schwarz, Melanie Pfitzner, Christof Löwenhag, Johannes Schenk, Luisa Sauerbrey, Annika Thierfelder, Dominik Seitz, Katharina Schnurrer, Sebastian Greim, Stephan Knott, Darina Heifnieder und Verena Pape.	Foto: Peter Pirner

05.07.2019

Glamour Night zum Schulabschluss

154 Schülerinnen und Schüler der FOS/BOS Marktredwitz erhalten ihre Abiturzeugnisse. Sie verabschieden sich in einer feierlichen Bühnenshow. » mehr

Sie erreichten die besten Ergebnisse an der Fichtelgebirgsrealschule: Luisa Meister (Dritte von links), Lukas Wintmölle (Vierter von links) und Jasmin Stengl (Fünfte von links). Schulleiter Oliver Brandt, Landrat Dr. Karl Döhler, Elternbeiratsvorsitzende Isabel Gobernatz und zweiter Bürgermeister Horst Geißel (von links) gratulierten. Foto: Alfons Prechtl

22.07.2019

Ein neuer Anfang nach dem Ende der Schulzeit

76 Schülerinnen und Schüler der Fichtelgebirgs-Realschule feiern ihren Abschluss. Die drei Jahrgangsbesten sind Luisa Meister, Jasmin Stengl und Lukas Wintmölle. » mehr

Bei der Bestenehrung in der Sigmund-Wann-Realschule gratulierten (hintere Reihe von rechts) Schulleiter Oliver Meier, Landtagsabgeordneter Martin Schöffel, Danja Haueisen vom Elternbeirat, stellvertretender Landrat Gerald Schade und stellvertretender Bürgermeister Manfred Söllner. Foto: David Trott

22.07.2019

Alle "Schiffsjungen" sind sicher angekommen

Die Absolventen der Sigmund-Wann-Realschule vergleichen ihre Schulzeit mit einer langen Schiffsreise. Die Ehrengäste wünschen ihnen viel Glück für die nächste Etappe. » mehr

Der Stochastik-B-Teil der Abitur-Mathematikprüfung brachte am Freitag einige Köpfe zum Rauchen. Foto: David Trott

06.05.2019

Schulleiter finden Mathe-Abi machbar

Die massive Kritik an den diesjährigen Aufgaben überrascht die Gymnasial-Leiter im Landkreis Wunsiedel. Sie plädieren dafür, in der Prüfungszeit Unruhe zu vermeiden. » mehr

Drei Schülerinnen haben ihr Abitur mit erstklassigen Noten bestanden: Oberstufenkoordinator Peter Weyer (links) gratulierte Katharina Wuttke zur 1,1, Martha Blumenthaler und Victoria Russ zur 1,0

01.07.2019

Mehr als nur ein anderer Stein in der Wand

98 Abiturienten verlassen das Otto-Hahn-Gymnasium Marktredwitz. Sie finden lobende und kritische Worte und verabschieden sich mit einem Pink-Floyd-Hit. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Weltkindertag im Wittelsbacher Park Hof

Weltkindertag im Wittelsbacher Park Hof | 22.09.2019 Hof
» 90 Bilder ansehen

Bowlingbahn Kirchenlamitz Opening

Bowlingbahn Kirchenlamitz Opening | 22.09.2019 Kirchenlamitz
» 61 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - TSV Abtswind 3:2 Hof

SpVgg Bayern Hof - TSV Abtswind 3:2 | 21.09.2019 Hof
» 115 Bilder ansehen

Autor

Silke Meier

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 07. 2019
00:00 Uhr



^