Lade Login-Box.
Topthemen: VER SelbFotos: Erstklässler in der RegionBlitzerwarnerBilder vom Wochenende

Fichtelgebirge

Bleibt Bad Alexandersbad in Berek-Hand?

Das wäre möglich, wenn Anita Berek die Bürgermeisterwahl 2020 gewinnt. Die Cousine des Noch-Amtsinhabers Peter Berek kandidiert für die SPD.



Anita Berek will Bürgermeisterin von Bad Alexandersbad werden. Die SPD-Spitze mit Ortsvorsitzendem Arno Speiser, Landratskandidat Holger Grießhammer und Kreisvorsitzendem Jörg Nürnberger (von links) unterstützt sie. Foto: Rainer Maier
Anita Berek will Bürgermeisterin von Bad Alexandersbad werden. Die SPD-Spitze mit Ortsvorsitzendem Arno Speiser, Landratskandidat Holger Grießhammer und Kreisvorsitzendem Jörg Nürnberger (von links) unterstützt sie. Foto: Rainer Maier  

Bad Alexandersbad - Anita Berek lobt die Aufbauarbeit ihres Cousins als Bürgermeister von Bad Alexandersbad. Doch sie mahnt: "Jetzt muss man aufpassen, dass es sich weiter in die richtige Richtung entwickelt." Mit einer gezielten Nachjustierung der Weichenstellung gelte es, nun die nachhaltige Entwicklung des Heilbads für die nächsten Jahrzehnte zu sichern. Dafür würde sie gerne als Bürgermeisterin die Verantwortung übernehmen. Deshalb stelle sie sich als Kandidatin der SPD zur Wahl.

"Es gibt sie noch, die schönen Tage für einen SPD-Ortsvereinsvorsitzenden." Mit diesen Worten eröffnete Arno Speiser den Pressetermin im Gasthof Reinl in Sichersreuth. "Ich bin begeistert, dass Anita Berek das macht." Auch Landratskandidat Holger Grießhammer freut sich, dass die SPD eine eigene Bewerberin in Bad Alexandersbad hat: "Das gibt Rückenwind für die Kreistagswahl."

Kreisvorsitzender Jörg Nürnberger findet es erfreulich, dass gerade junge Frauen von sich aus zur SPD kämen, um sich um Ämter zu bewerben. "Anita Berek ist eine hervorragende Kandidatin, die die in Bad Alexandersbad eingeleitete Entwicklung verstetigen und nachhaltig gestalten kann."

Und was sagt der Cousin zur Kandidatur. Anita Berek antwortet lachend: "Der freut sich immer, wenn sich jemand bei einer demokratischen Partei politisch engagiert." Die 47-jährige Leiterin der Marktredwitzer Bürgerinformationsstelle "MAKmit" stellt sich und ihre Ziele kurz vor. Demnach leitete sie als staatlich anerkannte Erzieherin von 1993 bis 2000 die außerschulische Nachmittagsbetreuung für Zehn- bis Fünfzehnjährige, im Anschluss war sie als Angestellte der Stadt Leiterin des Marktredwitzer Jugendzentrums "Loeschwerk". 2015 wechselte sie ins "MAKmit", wo sie seitdem den Menschen beratend und unterstützend zur Seite steht. "Bürgernähe und die Belange der Familien liegen mir sehr am Herzen", sagt Berek, die geschieden ist und keine Kinder hat.

Als Bürgermeisterin würde sie gerne ihr Engagement mit jungen Menschen weiterführen. "Wir haben in Bad Alexandersbad ein tolles Kinderhaus. Jetzt müssen wir aber auch mal überlegen, was wir unseren Jugendlichen bieten können." Da sie seit ihrem Umzug nach Kleinwendern im Sommer 2016 als Hobby-Ziegenzüchterin auch im Projekt "Archedorf" mitwirkt, das sich den Erhalt gefährdeter Haus- und Nutztierrassen auf die Fahne geschrieben hat, könnte sich Berek vorstellen, das Dorfmuseum in eine Bildungs-, Erlebnis- und Ferienstätte zur Vermittlung von Wissen über die Artenvielfalt umzufunktionieren.

Zentraler Punkt als Gemeindechefin würde für sie der Gesundheitstourismus im Heilbad sein. "Wir müssen den Betrieb im Alexbad noch besser zum Laufen bringen, es bei den Menschen der näheren Umgebung noch bekannter machen. Da ist noch Luft nach oben", sagt sie. Nicht nur die Gäste, auch die Alexandersbader selbst sollten sich wohlfühlen. "Das würde ich gerne gemeinsam mit ihnen entwickeln."

Autor

Rainer Maier
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 07. 2019
17:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister Bürgermeisterwahlen Cousinen Cousins Demokratie Jugendzentren Kinder und Jugendliche Nachhaltige Entwicklung Politische Kandidaten SPD Staaten
Bad Alexandersbad
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bernd Hofmann, der Bürgermeister von Thiersheim, gibt zum Ende der Wahlperiode sein Amt ab. Foto: Aktive Liste

08.08.2019

Der "Platzhirsch" will gehen

Die Vertreter der Thiersheimer Parteien äußern sich zur Ankündigung des Bürgermeisters, nicht mehr zu kandidieren. Die meisten bedauern es, dass er nicht weitermacht. » mehr

Glück auf zwei Rädern: Reinhard Pößnecker tourt gerne mit seinem Motorroller durch die Gegend. Foto: Bäumler

28.06.2019

Zum Abschied reichlich Kritik

Reinhard Pößnecker hört nach 40 Jahren als Kreisjugendpfleger auf. Bei vielen Bürgermeistern ist er mit seinen Forderungen zur offenen Jugendarbeit angeeckt. » mehr

Bürgermeister Peter Berek (links) uns sein Stellvertreter Michael Galimbis bekennen sich zu Sandra Saupe-Jahreis, die Rathauschefin werden möchte. Foto:pr.

18.06.2019

Saupe-Jahreis will ins Rathaus

Die Gemeinderätin möchte in Peter Bereks Fußstapfen treten und bewirbt sich um das Bürgermeisteramt im Kurbad. Die CSU steht einstimmig hinter ihr. » mehr

"Denkmit" bald auch in Weißenstadt

16.05.2019

"Denkmit" bald auch in Weißenstadt

Der Stadtrat beschließt, eine Jugendkonferenz abzuhalten. Man will zeigen, dass die Kommune die Anliegen junger Menschen ernst nimmt. » mehr

Schon mit nur ein bisschen Geld können Menschen im globalen Süden ihre Lebensverhältnisse deutlich verbessern. Fotos: Britta Pedersen/dpa, Rainer Maier

08.07.2019

Aus Geld gutes Geld machen

Joachim Pietzcker stellt beim EBZ das Projekt "Oikocredit" vor. Es unterstützt Frauen und Kleinbauern im globalen Süden. » mehr

"Graphic Recording" heißt die Kunst von Ulrike Mahr aus Kronach. Die Schnellzeichnerin protokollierte den Jugend-Klimagipfel auf großen Plakatwänden grafisch mit, hier die Projekte, für die die 10 000 Euro vom Landkreis eingesetzt werden sollen. Fotos: Rainer Maier

26.07.2019

Jugend-Klimagipfel stößt fünf Projekte an

Einen Nachmittag lang diskutieren junge Leute über konkrete Ideen zum Klimaschutz im Fichtelgebirge. Sie haben 10 000 Euro vom Landkreis zur Verfügung. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Modenschau bei Frey in Marktredwitz

Modenschau bei Frey in Marktredwitz | 22.09.2019 Marktredwitz
» 28 Bilder ansehen

Bowlingbahn Kirchenlamitz Opening

Bowlingbahn Kirchenlamitz Opening | 22.09.2019 Kirchenlamitz
» 61 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 6:5 n.P.

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 6:5 n.P. | 22.09.2019 Selb
» 36 Bilder ansehen

Autor

Rainer Maier

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 07. 2019
17:18 Uhr



^