Lade Login-Box.
Topthemen: Fotos: Erstklässler in der RegionBlitzerwarnerBilder vom Wochenende

Fichtelgebirge

Jetzt heißt es "dranbleiben"

In Wunsiedel verabschiedet Rektor Müller die Mittelschüler. Bürgermeister Beck und Schulamtsdirektor Tauber geben den Absolventen nützliche Ratschläge mit auf den Weg.



Sie nutzten als erste die farblich neugestaltete Fassade der Mittelschule als Hintergrund (von links): die Lehrer Christoph Schill, Stefan Pöllath, Thomas Braun, Reinhard Wölfel, zweiter Bürgermeister von Tröstau, Justin Reichel, Schulamtsdirektor Günter Tauber, Esraa Sherbaji, Peter Berek, Bürgermeister von Bad Alexandersbad, Konrektorin Christina Bauer, Sulaiman Almokhlef, Bürgermeister Karl-Willi Beck und Rektor Stefan Müller. Foto: Christian Schilling
Sie nutzten als erste die farblich neugestaltete Fassade der Mittelschule als Hintergrund (von links): die Lehrer Christoph Schill, Stefan Pöllath, Thomas Braun, Reinhard Wölfel, zweiter Bürgermeister von Tröstau, Justin Reichel, Schulamtsdirektor Günter Tauber, Esraa Sherbaji, Peter Berek, Bürgermeister von Bad Alexandersbad, Konrektorin Christina Bauer, Sulaiman Almokhlef, Bürgermeister Karl-Willi Beck und Rektor Stefan Müller. Foto: Christian Schilling  

Wunsiedel - Wohl niemand wird bei Schulabschlussfeiern öfter zitiert, als der römische Philosoph Seneca der Jüngere: "Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir." Dieses Zitat haben die Redner auch für die Absolventen der Jean-Paul-Mittelschule Wunsiedel angemahnt. Rektor Stefan Müller sparte dabei allerdings nicht mit Kritik und Selbstkritik.

Es sei nicht einfach, abschließende Worte zu finden, schließlich gehe es darum, "euch rauszuschmeißen", sagte Rektor Müller in seiner Abschlussrede. Er habe von einem Wunsiedler Unternehmen einen Brief erhalten, in dem den Schülern fehlende Eigeninitiative angelastet werde. "Ich war dankbar für diese Zeilen", sagte Müller. Handlungsbedarf sei angesagt, Kommunikation, Verständigung und Selbstreflexion über die Schule an sich, aber auch über die Schüler. Fakt sei, dass Betriebe händeringend nach Fachkräften suchten. Anders als früher seien diese dünn gesät.

Um so wichtiger sei es deshalb, den Schülern zu vermitteln, was von ihnen nach dem Abschluss erwartet werde: Kernkompetenzen wie etwa Kommunikationsfähigkeit, Engagement, Teamgeist und Leistungsbereitschaft. In dem Brief heiße es, dass die Lehrer ihren Schützlingen zu viel "wichtige Verantwortung" abnähmen. Die jungen Mädchen und Jungen würden sich zu sehr auf Lehrer, Berufseinstiegsbegleiter und Eltern verlassen. Dies habe der Schreiber bei Praktikanten festgestellt. Die Schüler müssten wieder erfahren, dass Eigeninitiative Früchte trage und sich Engagement lohne. Zudem müssten sie als Jobeinsteiger die eigene Zukunft selbst in die Hand nehmen. "Ihr müsst euch weiter anstrengen", mahnte Müller an.

Der Rektor beglückwünschte aber auch alle Prüflinge, die den qualifizierenden Abschluss bestanden haben. Auf die Quote von 72 Prozent könne die Schule sehr stolz sein. Ein Lob gab es auch für die Schüler der Praxisklasse und für die, die den Mittelabschluss in der Tasche haben. "Macht das Beste daraus. Seid freundlich, wirkt positiv", gab Müller den Abschlussschülern mit auf den weiteren Lebensweg.

In die gleiche Kerbe hieben Bürgermeister Karl-Willi Beck und Schulamtsdirektor Günter Tauber. Beck freute sich, dass er bei seiner letzten Entlassfeier als Bürgermeister und Schulverbandsvorsitzender dabei sein könne. Mit dem Abschluss hätten die Schüler eine erste wichtige Etappe auf ihrem Lebensweg gemeistert. Trotzdem sei es notwendig, sich auch in Zukunft weiterzubilden. Die Mittelschule sei eine attraktive Schule. An der Mittelschule in Wunsiedel sei der "enorme Integrationsbeitrag" eine Besonderheit. 19 Nationen lebten und lernten gemeinsam. Dass die zwei besten Abschlüsse zwei Migranten gemacht haben, zeige, dass hier alles richtig gemacht werde. Die Schule habe den Absolventen das nötige Rüstzeug mitgegeben. "Was ihr daraus macht, kommt nun auf euch selbst an", sagte Beck.

Schulamtsdirektor Günter Tauber sagte, jeder sei gefordert, sein Schicksal in die eigene Hand zu nehmen. "Ein Kopf, der nicht denkt, verliert den Anschluss, also dranbleiben", sagte Tauber. Er wünschte den Schülern auch den Mut, Ziele zu überdenken und im Notfall auch zu revidieren.

Die Klassleiter Christoph Schill (9A), Stefan Pöllath (9B) und Thomas Braun (Praxisklasse) übergaben ihren Schülern die Abschlusszeugnisse. Esraa Sherbaji und Sulaiman Almokhlef wurden als die Schulbesten (die Frankenpost berichtete) ausgezeichnet, ebenso Justin Reichel als bester Absolvent der Praxisklasse.

Autor

Christian Schilling
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 07. 2019
20:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Absolventinnen und Absolventen Jean-Paul-Mittelschule Wunsiedel Karl-Willi Beck Lehrerinnen und Lehrer Migranten Mittelschulen Nationen Philosophen Rektorinnen und Rektoren Schulamtsdirektorinnen und Schulamtsdirektoren Schülerinnen und Schüler Seneca Stefan Müller
Wunsiedel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Teamwork mit krönendem Abschluss: Nicht nur die Spitzen-Absolventen Esraa Sherbaji und Sulaiman Almokhlef (vorne), sondern auch Stefan Müller, Rektor der Jean-Paul-Mittelschule Wunsiedel, und die Lehrer Stefan Pöllath und Christoph Schill (von links) haben ihr Bestes gegeben. Foto: Katharina Melzner

18.07.2019

Die besten Absolventen kommen aus Syrien

Als sie flüchten, sprechen Esraa Sherbaji und Sulaiman Almokhlef kein Wort Deutsch. Nun sind die beiden die besten Mittelschüler im Landkreis - und haben große Pläne. » mehr

Dritter Bürgermeister Heinz Dreher (links), zweiter Elternbeiratssprecher Wolfgang Hubl (Vierter von links) und Schulleiter Andreas Wuttke nahmen die Ehrungen der Klassen- und Abschlussbesten vor. Foto: David Trott

22.07.2019

Mittelschüler gehen ihren Weg

Für 98 Jugendliche der Alexander-von-Humboldt-Schule beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Viel Glück für die Zukunft wünschten ihnen die Lehrer und die Ehrengäste. » mehr

Die Mädchen und Jungen der Klasse 5 b zeigten den Festgästen Akrobatik.

25.07.2019

"Ein Glanzlicht unter Bayerns Schulen"

Staatssekretär Gerhard Eck lobt die Mittelschule Wunsiedel. Der general- sanierte Bau ist gestern feierlich eingeweiht worden. » mehr

Diese Wunsiedler Mittelschüler, hier zusammen mit Schulleiter Stefan Müller, blicken selbstbewusst in die Zukunft. Foto: Matthias Bäumler

14.05.2019

Wunsiedler Mittelschule kämpft um ihr Image

Von wegen "Resterampe": Schulleiter Stefan Müller glaubt an die gute Zukunft seiner Schüler. Sie hätten es verdient, auf dem Weg ins Berufsleben die beste Förderung zu erhalten. » mehr

Die erfolgreichsten Absolventen bekamen neben ihren Zeugnissen auch Preise überreicht. Foto: Werner Robl

05.08.2019

Solide Bausteine für beruflichen Erfolg

Die EDV-Schulen Wiesau verabschieden ihre Absolventen. Die sind in der Wirtschaft heiß begehrt. » mehr

Bei der Bestenehrung in der Sigmund-Wann-Realschule gratulierten (hintere Reihe von rechts) Schulleiter Oliver Meier, Landtagsabgeordneter Martin Schöffel, Danja Haueisen vom Elternbeirat, stellvertretender Landrat Gerald Schade und stellvertretender Bürgermeister Manfred Söllner. Foto: David Trott

22.07.2019

Alle "Schiffsjungen" sind sicher angekommen

Die Absolventen der Sigmund-Wann-Realschule vergleichen ihre Schulzeit mit einer langen Schiffsreise. Die Ehrengäste wünschen ihnen viel Glück für die nächste Etappe. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall bei Weißdorf: Auto stößt gegen Motorrad Weißdorf

B 289: Motorrad rast frontal in Gegenverkehr | 18.09.2019 Weißdorf
» 15 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night out

Black Base - Men's Night out | 15.09.2019 Hof
» 21 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Moskitos Essen

Selber Wölfe - Moskitos Essen 3:5 | 14.09.2019 Selb
» 27 Bilder ansehen

Autor

Christian Schilling

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 07. 2019
20:58 Uhr



^