Lade Login-Box.
Topthemen: Fotos: Erstklässler in der RegionBlitzerwarnerBilder vom Wochenende

Fichtelgebirge

Alte Leute können in Arzberg bleiben

Mit dem Spatenstich beginnt an der Egerstraße der Bau des Seniorenheims für 48 Bewohner. Außerdem entsteht eine Arztpraxis.



Zusammen mit am Bau beteiligten Gästen gaben sie am gestrigen Dienstag den Startschuss für das Seniorenheim an der Egerstraße: Investor Bernd Fürbringer (Vierter von links), Bürgermeister Stefan Göcking und seine Stellvertreter Marion Stowasser-Fürbringer sowie Stefan Klaubert (Fünfter, Sechste und Siebter von links) sowie die Betreiber Dr. Heinz und Heike Eschlwöch (Erster und Zweite von rechts). Foto: Christl Schemm
Zusammen mit am Bau beteiligten Gästen gaben sie am gestrigen Dienstag den Startschuss für das Seniorenheim an der Egerstraße: Investor Bernd Fürbringer (Vierter von links), Bürgermeister Stefan Göcking und seine Stellvertreter Marion Stowasser-Fürbringer sowie Stefan Klaubert (Fünfter, Sechste und Siebter von links) sowie die Betreiber Dr. Heinz und Heike Eschlwöch (Erster und Zweite von rechts). Foto: Christl Schemm  

Arzberg - Mit der Ansiedlung der Lebenshilfe und dem Umbau der alten Schule in ein Bürgerhaus stehen in der nächsten Zeit in Arzberg Millionenprojekte an. Ein weiteres Großprojekt, allerdings privater Natur, ging am gestrigen Mittwoch in die konkrete Phase: Mit dem Spatenstich gaben Investor Bernd Fürbringer und seine Frau, zweite Bürgermeisterin Marion Stowasser-Fürbringer, die Familie Dr. Heinz Eschlwöch, Bürgermeister Stefan Göcking sowie etliche weitere am Bau Beteiligte vor vielen Gästen aus Politik und Wirtschaft den Startschuss für die Realisierung des Seniorenheims mit Arztpraxis an der Egerstraße.

Der Bau in Zahlen

Damit sich die Gäste vorstellen konnten, was alles für den Bau des Seniorenheims bewegt werden muss, wartete Investor Bernd Fürbringer mit einigen Zahlen auf:

5500 Kubikmeter Erde müssen ausgehoben werden.

2000 Tonnen Frostschutz werden eingebracht.

700 Meter Schmutzwasserrohre, 800 Meter Regenwasserleitung und 1100 Meter Elektroleerrohre werden verlegt.

60 Tonnen Baustahl werden in der Bodenplatte verbaut.

Jeweils 1500 Quadratmeter sind für die Außen- und Innenmauern nötig.


Bernd Fürbringer, einer der Geschäftsführer der Firma Kassecker in Waldsassen, hat für den Bau des Seniorenheims eigens die Firma BF Care GmbH gegründet. Betreiber ist die Seniorenheim Fichtelgebirge GmbH, hinter der die Familie Eschlwöch steht. 48 alte oder pflegebedürftige Menschen werden dann vom nächsten Jahr an ausschließlich in modernen Einzelzimmern der neuen Einrichtung versorgt. Die Arztpraxis können die Bewohnerinnen und Bewohner trockenen Fußes erreichen, wie der Investor versprach.

"Gestern wären wir hier noch im Staub versunken", sagte Fürbringer mit Blick zum Himmel, aus dem es bis wenige Minuten vor dem Spatenstich noch kräftig geregnet hatte. Dass alle drei Bürgermeister, einige Stadträte, Vertreter der beteiligten Firmen, die Familien des Investors und des Betreibers, Planer, Mitarbeiter des Bauamts und Freunde gekommen waren, zeige, wie wichtig der Bau des Seniorenheims und der Arztpraxis für Arzberg sei.

Die Idee, die an einem Abend vor knapp zwei Jahren auf der Terrasse der Familie Stowasser-Fürbringer entstanden sei, werde nun Wirklichkeit. "Wir haben uns damals gedacht, es ist schade, dass Arzberger ihre Heimatstadt verlassen müssen, wenn sie pflegebedürftig werden. Denn es gibt fast keine Möglichkeit, in Arzberg einen Pflegeplatz zu finden. Deswegen haben wir uns entschlossen: Da machen wir was", erinnerte Fürbringer an die Entstehung. Bereits einen Tag, nachdem man Dr. Heinz Eschlwöch gefragt habe, ob er der Betreiber werden möchte, habe er zugesagt.

Nach verschiedenen Überlegungen, Umplanungen und Veränderungen am Konzept sei die Heimaufsicht schließlich mit den Plänen zufrieden gewesen, sodass vom Sommer 2018 an die Weichen für den Bau hätten gestellt werden können. Neben den 48 Einzelzimmern und der Praxis werde es unter anderem einen großen Aufenthaltsbereich in dem neuen Seniorenheim geben. Wenn alles gutgeht, soll es bereits nächstes Jahr eröffnet werden. "Es ist eine in Arzberg dringend benötigte Einrichtung. Und ich verspreche: Es wir auch optisch ein Highlight", betonte Bernd Fürbringer. Allen am Bau beteiligten Menschen wünschte er ein unfallfreies Arbeiten.

"Spatenstiche und Einweihungen sind der Bürgermeister liebste Kinder. Denn sie sind ein Blick in die Zukunft", freute sich Bürgermeister Stefan Göcking. Mit dem lange geplanten Kauf des Grundstücks an der Egerstraße könne die Stadt zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: den Bau des Seniorenheims mit Arztpraxis und gleich daneben eines neuen Kindergartens, den die evangelische Kirchengemeinde betreiben wird. Wie mehrfach berichtet, wird die Kirchengemeinde dafür den Kindergarten in der Villa Weinberggasse aufgeben. Die innerstädtische Fläche liege an einer städtebaulich exponierten Stelle. Der Bürgermeister freute sich, dass künftig möglichst viele alte Menschen in Arzberg bleiben können und wünschte sich - allerdings mit einem Augenzwinkern -, dass der Kindergarten nächstes Jahr gleichzeitig mit dem Seniorenheim eingeweiht werden könne.

Autor

Christl Schemm
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
31. 07. 2019
16:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arztpraxen Bürgermeister und Oberbürgermeister Evangelische Kirche Evangelische Kirchengemeinden Familien Finanzinvestoren und Anleger Freude Kirchengemeinden Pflegebedürftigkeit Seniorenheime Stadträte und Gemeinderäte
Arzberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Seelsorge in der evangelischen Kirchengemeinde Arzberg wird neu sortiert. Das Pfarrerehepaar Regina und Kai Steiner, im Bild mit ihren Kindern Kilian und Rebekka, verlässt zum 1. September Arzberg Richtung Brand bei Marktredwitz. Die erste Pfarrstelle übernimmt dann Pfarrer Carsten Friedel. Foto: Florian Miedl

21.03.2019

Regina und Kai Steiner sagen Adieu

Das Pfarrerehepaar übernimmt zum 1. September die Pfarrstelle Brand-Seußen. Dafür kommt Carsten Friedel nach Arzberg. » mehr

Architekt Peter Kuchenreuther (links) übergab Bürgermeister Thomas Schwarz symbolisch eine Miniaturausfertigung des Schlusssteins, der vor dem Informationszentrum enthüllt wurde. Foto: Willi Fischer

05.05.2019

Info-Zentrum Epprechtstein erwartet seine Gäste

Bürgermeister Thomas Schwarz eröffnet die neue Attraktion für Touristen am Granitlabyrinth. Sie soll den Fremdenverkehr weiter beleben. » mehr

Dekan Peter Bauer hofft, dass die Friedhofskirche nicht gesperrt werden muss. Foto: Matthias Bäumler

05.06.2019

Hitze bringt Friedhofskirche ins Wanken

Der Klimawandel macht auch historischen Gebäuden zu schaffen. Dekan Bauer hofft deshalb, dass es dieses Jahr nicht erneut eine lange Dürreperiode gibt. » mehr

Ismail Diallo (Mitte) kann endlich mit der Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger beginnen. Darüber freuen sich auch Bürgermeister Stefan Göcking (links) und Flüchtlingshelferin Christl Schemm. Foto: Matthias Bäumler

06.09.2019

Grünes Licht nach endloser Odyssee

Der Senegalese Ismail Diallo darf endlich eine Ausbildung beginnen. Für die Erlaubnis haben Politiker und Helfer monatelang gekämpft. » mehr

Bernd Hofmann, der Bürgermeister von Thiersheim, gibt zum Ende der Wahlperiode sein Amt ab. Foto: Aktive Liste

08.08.2019

Der "Platzhirsch" will gehen

Die Vertreter der Thiersheimer Parteien äußern sich zur Ankündigung des Bürgermeisters, nicht mehr zu kandidieren. Die meisten bedauern es, dass er nicht weitermacht. » mehr

Gut lachen hatten die Kinder bei der Ferienaktion. Ihren Eltern hingegen blieb es zeitweise im Halse stecken. Foto: pr.

18.08.2019

Polizeieinsatz beim Ferienprogramm

Gleich zweimal rücken die Beamten zu einer Kinderaktion in Schirnding aus. Die Eltern ärgern sich nun über einen verständnislosen Anwohner. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall bei Weißdorf: Auto stößt gegen Motorrad Weißdorf

B 289: Motorrad rast frontal in Gegenverkehr | 18.09.2019 Weißdorf
» 15 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night out

Black Base - Men's Night out | 15.09.2019 Hof
» 21 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Moskitos Essen

Selber Wölfe - Moskitos Essen 3:5 | 14.09.2019 Selb
» 27 Bilder ansehen

Autor

Christl Schemm

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
31. 07. 2019
16:32 Uhr



^