Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

Fichtelgebirge

Wo Mariä Himmelfahrt ein Feiertag ist

Die römisch-katholische Kirche misst dem Marienfest hohe Bedeutung zu. Die Konfessions-Mehrheit im Wohnort bestimmt, wer heute arbeiten muss.



Maria Leder (links) und Rosi Wegmann haben mit anderen Mitgliedern des Frauenbunds Sankt Josef in Marktredwitz die Buschen für den Gottesdienst gebunden. Foto: Peter Pirner
Maria Leder (links) und Rosi Wegmann haben mit anderen Mitgliedern des Frauenbunds Sankt Josef in Marktredwitz die Buschen für den Gottesdienst gebunden. Foto: Peter Pirner  

Marktredwitz - Heute feiern Mitglieder der römisch-katholischen Kirche das bedeutendste Marienfest, nämlich das Hochfest Mariä Aufnahme in den Himmel. Besser bekannt ist es unter seiner landläufigen Bezeichnung Mariä Himmelfahrt. Das Besondere daran: Es ist kein einheitlicher Feiertag. In bayerischen Gemeinden ist der Tag nach dem Gesetz über den Schutz der Sonn- und Feiertage dann ein gesetzlicher Feiertag, wenn die Bevölkerung einer Gemeinde überwiegend aus Angehörigen der katholischen Kirche besteht. Die Einteilung basiert auf den Ergebnissen der letzten Volkszählung (Zensus 2011). Ein gesetzlicher Feiertag ist Mariä Himmelfahrt deutschlandweit nur noch im Saarland.

Das Marienfest wird in der römisch-katholischen Kirche seit Jahrhunderten gefeiert. Heute mischen sich Tradition, tief empfundene Frömmigkeit, Volksglaube und das Brauchtum der Kräuterweihe. Gottesdienstbesucher nehmen Kräuter mit in die Messe, lassen sie dort segnen und hängen sie im Haus oder im Stall auf. Dort sollen sie gegen Unheil und Krankheiten helfen. Auch einige orthodoxe Kirchen begehen das Fest.

Die Aufnahme Marias mit Leib und Seele in den Himmel wurde im Jahr 1950 vom katholischen Lehramt zum Dogma erhoben, was zu einer Aufwertung des Marienfestes bei den Katholiken führte. Über die Himmelfahrt Mariens wird allerdings in der Bibel nicht berichtet.

Für Arbeitnehmer in der Region ist dieser 15. August ebenfalls ein besonderer Tag. Sie haben frei, wenn ihr Arbeitsort in einer Gemeinde mit überwiegend katholischer Bevölkerung liegt. Dies gilt für alle Orte in der Oberpfalz, zusätzlich in Oberfranken für die Gemeinden Fichtelberg, Mehlmeisel und Nagel. Auf den eigenen Wohnort oder auf die eigene Konfession kommt es bei der Regelung allerdings nicht an. Daher muss ein katholischer Arbeitnehmer aus Waldershof am heutigen Donnerstag arbeiten, wenn er in Marktredwitz beschäftigt ist. Dagegen hat ein evangelischer Arbeitnehmer aus Marktredwitz frei, wenn er beispielsweise in Waldershof arbeitet.

Was der einzelne Beschäftigte als kleines Pech oder Glück empfinden mag, kommentiert Sven Albrecht aus der Personalabteilung bei CeramTec sachlich: "Wir setzen nur die gesetzliche Regelung um." Die Rehau AG handhabe Urlaubswünsche der Mitarbeiter für diesen Tag großzügig, sofern es die betrieblichen Umstände erlaubten, sagt Thomas Mavridis,Leiter der Unternehmenskommunikation. "Wir sind ein global agierendes Unternehmen, da müssen wir für jedes Land die unterschiedlichsten gesetzlichen Bestimmungen beachten."

Monika Prösl, Centermanagerin des Kösseine-Einkaufs-Centers (KEC) in Marktredwitz, freut sich mit den Geschäftsinhabern auf den heutigen Feiertag: Die Erfahrung zeige, dass viele Oberpfälzer den Tag für einen Einkaufsbummel nutzten. "Da kommen auch Kunden aus weiter entfernten Orten, die normalerweise nicht in Marktredwitz einkaufen", sagt Prösl. Im Schnitt seien es in den vergangenen Jahren bis zu 40 Prozent mehr Besucher gewesen als an vergleichbaren Tagen. "Das ist aber nicht nur dem Feiertag selbst zu verdanken: Das KEC hat dafür auch kräftig geworben", betont Prösl.

Egal, ob man heute arbeiten muss oder nicht: Die katholischen Pfarrgemeinden Sankt Josef und Herz Jesu in Marktredwitz sowie Sankt Michael in Brand feiern ihre Gottesdienste um 19 Uhr, damit die meisten Gläubigen sie besuchen können.

Angeboten werden Kräutersträußchen, möglichst aus Wermut, Kamille, Johanniskraut, Salbei, Königskerze, Spitzwegerich und Arnika. Mit verwendet werden aber auch andere Blumen wie Schafgarbe. Monika Schricker, Leiterin des Frauenbunds in Sankt Josef, freut sich, dass ein Dutzend Frauen zum Binden von über 120 Kräuterbuschen gekommen ist: "Jede hat Blumen und Kräuter mitgebracht, aus dem eigenen Garten, vom Straßen- oder Feldrand und von den Nachbarn. Das war wie bei der wundersamen Brot-Vermehrung: Erst habe ich gezweifelt, ob es reicht, aber dann haben wir alle zusammengelegt und es war genügend da."

Autor

Peter Pirner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 08. 2019
17:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitnehmer Evangelische Kirche Gottesdienstbesucher Jesus Christus Katholikinnen und Katholiken Katholische Kirche Katholizismus Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen Kräuter Kunden Mitarbeiter und Personal Personalbereich Rehau (Unternehmen) Römisch-katholische Kirche
Marktredwitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Jubilare stellen sich mit Christian Schiener, Marcus Bach, Maximilian Freiherr von Waldenfels, Dagmar Zauner und Florian Gelius zum Gruppenfoto auf. Fotos: Peter Pirner

12.11.2019

Viele Jahrzehnte Fachwissen und Einsatz

Die Unternehmensgruppe Scherdel ehrt langjährige Mitarbeiter für ihr Jahrzehnte währendes Engagement. Sie tragen seit 25 und 40 Jahren zum Erfolg der Firmen bei. » mehr

Bernhard Wenning, Personalleiter Reimund Lork und Maxim Frank von der Firma ABM (von links) laden am Samstag ein zur Ausbildungsmesse in die Lehrwerkstatt von ABM-Greiffenberger an der Friedenfelser Straße. Foto: Herbert Scharf

24.10.2019

Umfassende Infos für künftige Azubis

ABM Greiffenberger lädt zur Ausbildungsmesse ein. Das Angebot richtet sich an alle Interessierten, vor allem aber an junge Leute. Die können sich auch an Ort und Stelle bewerben. » mehr

Church for Future - unter diesem Motto organisiert Johannes Herold eine Klimademo in Selb. Er wolle weder eine politische Diskussion führen noch eine Jugendbewegung übernehmen, sagt der Pfarrer: Doch sein Glauben gebiete ihm, die Umwelt und die Schöpfung zu bewahren. Foto: Florian Miedl

11.09.2019

"Wir demonstrieren als Christen"

Viele Erwachsene streiken am 20. September weltweit mit Jugendlichen für das Klima. In Selb mobilisiert Pfarrer Johannes Herold ein breites Bündnis. » mehr

Pflanzten einen Edelflieder-Baum vor der sanierten Altenhilfe-Einrichtung Haus Sankt Michael in Bad Alexandersbad (von links): Bürgermeister Peter Berek, Direktor Peter Konrad und Bereichsgeschäftsleiter Severin Kuhn vom Deutschen Orden. Fotos: Rainer Maier

06.09.2019

Sicherer Lebensabend inmitten einer Oase

Nach dreijähriger Bauzeit ist nun das Alten- und Pflegeheim Sankt Michael in Bad Alexandersbad saniert. Der Deutsche Orden hat zwei Millionen Euro investiert. » mehr

Der Marktredwitzer Bäckermeister Celal Öztürk hält viel von Traditionen und bietet daher vor und bis einen Tag nach dem Feiertag Allerheiligen-Spitzln an. Fotos: Matthias Bäumler

31.10.2019

Dem Spitzl-Mysterium auf der Spur

Im Fichtelgebirge gibt es besondere Grenzen. Diese sind in den alteingesessenen, heimischen Bäckereien besonders deutlich zu sehen. » mehr

Sie laden am Samstag alle Bürger zu den Veranstaltungen von "Wunsiedel ist bunt" ein (von links): Arno Speiser von der Mobilen Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus, die Sprecherinnen von "Wunsiedel ist bunt", Svenja Fassbinder und Christine Lauterbach, Dekan Peter Bauer, Nanne Wienands von der Allianz gegen Rechtsextremismus, Klaus Hofmann von "Wunsiedel ist bunt", Christian Schlademann von der EJBA Hof, Pfarrer Jürgen Schödel und Stefan Denzler von "Demokratie leben".

11.11.2019

Bunte Kultur gegen braunen Aufmarsch

Die Wunsiedler Bürger veranstalten am Samstag ein riesiges Programm. Damit wollen sie für Vielfalt und Toleranz werben. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Mahlzeit!-Kochevent im Küchenstudio Findeiß

Mahlzeit!-Kochabend der Leserakademie | 13.11.2019 Hof
» 28 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor

Peter Pirner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 08. 2019
17:04 Uhr



^