Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Fichtelgebirge

Wieder mehr Arbeitslose

Die Zahl der Menschen ohne Beschäftigung steigt in einem Monat um 213. Nach wie vor gibt es 220 unbesetzte Lehrstellen.



Im August haben sich mehr Menschen arbeitslos gemeldet als im Juli. Foto
Im August haben sich mehr Menschen arbeitslos gemeldet als im Juli. Foto  

Wunsiedel - 1752 Männer und Frauen sind Ende August im Landkreis Wunsiedel arbeitslos gemeldet. Das sind 213 mehr als im Juli und auch 100 mehr als im August vergangenen Jahres.

Laut Agentur für Arbeit beträgt die Arbeitslosenquote im August 4,5 Prozent. Damit liegt sie mit 0,5 Prozentpunkten über der Juli-Quote und war auch 0,2 Prozentpunkte höher als im Vorjahr.

Die Nachfrage der Unternehmen im Wunsiedler Raum blieb auf dem Niveau des Vormonats. 176 freie Arbeitsplätze wurden dem Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit gemeldet. Dies waren 77 Stellen oder 30 Prozent weniger als noch im August vergangenen Jahres.

Von 700 gemeldeten Ausbildungsstellen waren Mitte August noch 220 unbesetzt. 477 junge Menschen aus der Region Wunsiedel suchten nach einem Ausbildungsplatz. Mitte August hatten lediglich 57 noch keinen Erfolg. Rein rechnerisch kamen bisher 1,47 Ausbildungsstellen auf jeden Bewerber. Das Verhältnis von unbesetzten Ausbildungsstellen zu derzeit noch unversorgten Bewerbern beträgt 3,91.

Die Agentur für Arbeit hat die Arbeitslosen nach verschiedenen Kriterien eingeteilt. Daher wird deutlich, dass die Arbeitslosenquote bei den 50-Jährigen und Älteren um zwei Prozent abgenommen hat, während sie bei den 25- bis 49-Jährigen um 14 Prozent gestiegen ist.

Auf dem Arbeitsmarkt im Landkreis Wunsiedel ist viel Bewegung. Im August meldeten sich laut Bundesanstalt für Arbeit 669 Menschen neu oder erneut arbeitslos. Gleichzeitig beendeten in dem Monat 454 Menschen ihre Arbeitslosigkeit.

Die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten im Landkreis nähert sich weiter der magischen 30 000er-Marke. Ende 2018 (letzter statistisch erfasster Bestand) waren genau 29 490 Menschen sozialversichert beschäftigt. Dies sind 465 mehr als noch Ende Oktober 2018. Den stärksten Zuwachs verzeichnet das verarbeitende Gewerbe, in dem 391 neue Arbeitsplätze geschaffen wurden. Schwierig ist die Lage in Zeiten einer boomenden Konjunktur die Lage bei den Unternehmen der Arbeitnehmerüberlassung (Zeitarbeit). Hier nahm die Zahl der Beschäftigten um 129 ab.

983 Arbeitslose haben Hartz-IV-Leistungen bezogen, das ist ein Plus von 118 gegenüber Juli. Im Vergleich zum August vergangenen Jahres waren es zehn Arbeitslose mehr. Die Hartz-IV-Arbeitslosenquote beträgt 2,5 Prozent. Die durchschnittliche Höhe der monatlichen Hartz-IV-Leitungen einer Bedarfsgemeinschaft (in der Regel Familien) beträgt 924,53 Euro.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 08. 2019
18:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitslose Arbeitslosenquote Arbeitslosigkeit Arbeitsplätze Beschäftigungsindikatoren Bundesagentur für Arbeit Bundesanstalten Leiharbeit Sozialversicherungssysteme
Wunsiedel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
1628 Frauen und Männer sind im Landkreis arbeitslos gemeldet. Foto: dpa

30.10.2019

Etwas weniger Arbeitslose im Landkreis Wunsiedel

Die Quote sinkt um 0,2 auf 4,2 Prozent. Nach wie vor haben die heimischen Unternehmen einen hohen Bedarf an Arbeitskräften. » mehr

Vom Schlusslicht zum Wachstums-Primus

03.05.2019

Vom Schlusslicht zum Wachstums-Primus

Das jährliche Pro-Kopf- Einkommen im Landkreis Wunsiedel hat sich seit dem Jahr 2000 um 3484 Euro erhöht - ein Plus von 18,7 Prozent. Doch nicht alle Bürger profitieren. » mehr

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Wunsiedel ist sehr niedrig, das liegt aber nicht nur an der guten Konjunktur: Arbeitslose, die an einer Schulung teilnehmen, fallen während dieser Zeit aus der offiziellen Arbeitslosenstatistik. Unser Bild zeigt Deutschlehrer Dietmar Salzburg während eines Sprachkurses in Wunsiedel. Foto: Florian Miedl

19.02.2018

Tausende von Arbeitslosen verschwinden

In der offiziellen Statistik für den Bereich Wunsiedel taucht mehr als ein Drittel der Menschen ohne Job nicht auf. Obwohl der Staat auch ihnen regelmäßig Geld zahlt. » mehr

1787 Landkreisbürger sind arbeitslos gemeldet. Foto: Bernd Wünstneck/dpa

30.03.2018

Wieder weniger Arbeitslose

Die Quote sinkt im März auf 4,7 Prozent. Damit liegt sie ein halbes Prozent unter der im vergangenen Jahr. » mehr

Ein Beispiel für das neue - inzwischen wirtschaftlich sehr breit aufgestellte - Fichtelgebirge ist das Europäische Forschungs- und Technologietransferzentrum für den Bereich Dispergierungen (Stoffmischung) in Selb unter der Leitung des Brasilianers Felipe Wolff-Fabris. Foto: Florian Miedl

10.10.2017

Kein Grund mehr zum Jammern

Das Fichtelgebirge schreibt nach schwierigen Jahren Erfolgsgeschichte. Die Wirtschaft boomt und Arbeitslose gibt es kaum. Trotzdem steht die Region vor großen Aufgaben. » mehr

Nicht nur Arbeitslosengeld gibt es bei der Arbeitsagentur. Derzeit sind hier auch 818 freie Stellen gemeldet.

03.01.2018

Etwas mehr Arbeitslose im Landkreis Wunsiedel

1632 Frauen und Männer suchen derzeit eine Beschäftigung. Allerdings gibt es so viele freie Stellen wie kaum je zuvor. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Die Turbine leuchtet in Kulmbach Kulmbach

Kulmbacher Turbinenhaus | 16.11.2019 Kulmbach
» 17 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 Garmisch-Partenkirchen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 | 17.11.2019 Garmisch-Partenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 08. 2019
18:12 Uhr



^