Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Fichtelgebirge

Große Gefühle beim Besuch alter Freunde

Eine Delegation des Landkreises fährt in die Partnerstadt Torbali. Die Politiker verleihen dem Bürgermeister die Ehrenmedaille in Gold, die er schon 2013 erhalten sollte.



Bruderkuss in der Türkei. Die Freude war groß, als sich Landrat Karl Döhler (links) und Bürgermeister Ismail Uygur wieder sahten. Foto: pr.
Bruderkuss in der Türkei. Die Freude war groß, als sich Landrat Karl Döhler (links) und Bürgermeister Ismail Uygur wieder sahten. Foto: pr.  

Wunsiedel/Torbali - Spät, aber nicht zu spät hat am Montag der Bürgermeister der türkischen Großstadt Torbali eine Auszeichnung erhalten, die ihm der Landkreis Wunsiedel bereits 2013 verleihen wollte. Eine Delegation des Landkreises ist am Samstag nach Torbali geflogen, um eine Einladung des Bürgermeisters Ismail Uygur anzunehmen. Im Gepäck hatten die Kreisräte und Landrat Karl Döhler auch die Ehrenmedaille in Gold des Landkreises. Diese hatte der vorherige Kreistag schon 2013 dem Stadtoberhaupt verliehen, da er sich viele Jahre für den Jugendaustausch zwischen der türkischen Stadt und dem Landkreis Wunsiedel eingesetzt hat. "Leider hatten wir dann aufgrund verschiedener Umstände bisher keine Gelegenheit, dir die Ehrenmedaille persönlich zu überreichen", sagte Landrat Döhler. Die "verschiedenen Umstände" waren vor allem die politische Lage in der Türkei. Zwischenzeitlich war der Sozialdemokrat Uygur abgewählt worden. Sein Nachfolger von der konservativen Erdogan-Partei AKP hatte kein Interesse mehr an dem seit 1985 bestehendem Jugendaustausch. Aus diesem war in der Amtszeit Uygur 2006 sogar eine offizielle Partnerschaft geworden.

150 000 Einwohner

Torbali ist ein Landkreis und die dazugehörige Kreisstadt in der türkischen Provinz Izmir. Torbali liegt etwa 20 Kilometer südöstlich von Izmir entfernt. 2014 hatte die Stadt 150 127 Einwohner. Nach einer Gebietsreform ist die Stadt einwohner- und flächenmäßig identisch mit dem Landkreis.


Mit dem AKP-Bürgermeister endeten fast sämtliche offiziellen Beziehungen zwischen dem Landkreis Wunsiedel und Torbali schlagartig. Nicht verhindern konnte der Erdogan-Anhänger die vielen privaten Beziehungen zwischen den Menschen beider Regionen, die im Laufe der Jahre entstanden sind. Daraus ist mittlerweile sogar die eine oder andere Ehe entstanden.

Als Uygur nun wiedergewählt wurde, war es ihm von Anfang an ein Herzensanliegen, dass sich die Jugendlichen aus Torbali und dem Landkreis Wunsiedel wieder begegnen. Auch die Kreisräte aus dem Fichtelgebirge wollte er gerne wieder treffen und lud eine Delegation ein.

"Es war alles sehr emotional, wirklich beeindruckend", teilte ein mitgereister Landratsamtsmitarbeiter mit. Auch die Kreisräte Jörg Nürnberger, Wolfgang Kreil, Roland Schöffel, Hermann Friedl, Thomas Schwarz, Rosemarie Döhler und Landrat Karl Döhler waren beeindruckt. Als große Ehre empfanden die Fichtelgebirgler, dass sie eingeladen waren, an der Zeremonie zum "Tag der Republik" teilzunehmen.

Eine Überraschung hatten die Vertreter der Stadt Torbali für Kreisjugendpfleger Martin Reschke parat. Er erhielt für seinen Einsatz für den Jugendaustausch den "Goldenen Schlüssel" überreicht. Der sichtlich verdutzte Jugendpfleger war über die Auszeichnung gerührt.

Extra, um die Bayern willkommen zu heißen, ist auch der Landrat der Region Izmir gekommen. Im Falle der Türkei ist ein Landrat etwa so bedeutend wie in Deutschland ein Ministerpräsident. Der Politiker vertritt in seinem Bezirk rund fünf Millionen Menschen.

Mit von der Partie war auch die Direktorin der Realschule Selb, Kerstin Janke. Die Realschule und das Gymnasium in Torbali pflegen ebenfalls bereits seit vielen Jahren einen Schüleraustausch. Dieser lebt nun wieder auf. Matthias Bäumler

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 10. 2019
17:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister Gymnasien Landräte Realschulen Republik Sozialdemokraten Staatliche Realschule Selb Städte
Wunsiedel Torbali
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
"Die SPD hat geliefert", sagte Konrad (hinten, links) Scharnagl zur Nominierung der Stadtratskandidaten und des Bürgermeister-Kandidaten Stefan Frank (Mitte, neben ihm seine Frau Claudia). Mit auf dem Bild sind auch SPD-Ortsvereinsvorsitzende Christine Lauterbach (rechts) und Landratskandidat Holger Grießhammer (hinten, zweiter von links). Ganz vorne steht "Parteihund" Lilly.

01.12.2019

Mehrere Überraschungen auf der Liste

Die Wunsiedler SPD nominiert Stefan Frank zum Bürgermeisterkandidaten. Zudem hofft die Partei auf eine starke Fraktion im künftigen Stadtrat. » mehr

Stefan Frank (Mitte) will auf den Chefsessel im Rathaus. Ortsvereinsvorsitzende Christine Lauterbach und Fraktions-Chef Konrad Scharnagl wollen ihren Kandidaten voll unterstützen. Foto: Matthias Bäumler

18.11.2019

Stefan Frank will es wissen

Die SPD schickt den Leiter des Juko-Mobils in das Rennen um das Bürgermeisteramt in Wunsiedel. Der Kandidat will alle Bürger für die Stadt begeistern. » mehr

Der Blick in den Geldbeutel: Bei Bürgermeistern war er bislang nicht ohne Weiteres möglich.

07.11.2019

Bürgermeister müssen Bezüge offenlegen

Kommunalpolitiker predigen gerne Transparenz. Doch über ihre Bezahlung wollen sie sich eher nicht äußern. Nun bringt eine Frankenpost-Anfrage einen Stein ins Rollen. » mehr

Die SPD rutscht drei Plätze zurück und steht bei den Kommunalwahlen auf den Stimmzetteln auf dem fünften Platz. Foto: Jan Woitas/dpa

06.11.2019

SPD verliert Listen-Rang zwei

Sieben Jahrzehnte standen die Sozialdemokraten bei den Stimmzetteln zur Kommunalwahl einen Platz hinter der CSU. Das wird im März 2020 ganz anders sein. » mehr

Eine Wahl, die mehr Fragen aufwirft als sie beantwortet. So sehen die Vorsitzenden der Parteien im Landkreis Wunsiedel die Thüringen-Wahl. Foto: dpa

28.10.2019

Nach Wahl herrscht Ratlosigkeit

Die Vertreter der Parteien im Landkreis beurteilen das Ergebnis im Nachbar-Bundesland höchst unterschiedlich. Nur Linke und AfD sehen Positives. » mehr

Gestandene Politiker auf Schulbänken. Dieses Bild gab es am Freitagvormittag im Tagesheim der Realschule Wunsiedel zu sehen. Foto: Matthias Bäumler

11.10.2019

Kreisräte wieder in der Schule

Erstmals seit Jahren tagt das Gremium wieder in der Sigmund-Wann-Realschule. Auch zwei ehemalige Lehrer sind unter den Politikern wieder an ihrer alten Wirkungsstätte. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Simultan-Schach mit Vlastimil Hort

Simultan-Schach mit Vlastimil Hort | 13.12.2019 Hof
» 51 Bilder ansehen

Truck Stop - Schöne Bescherung

Truck Stop - Schöne Bescherung | 12.12.2019 Hof
» 73 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim | 13.12.2019 Selb
» 36 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 10. 2019
17:44 Uhr



^