Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeStromtrasse durch die RegionBlitzerwarnerVER Selb

Fichtelgebirge

Bad Alexandersbad: Schafe übernehmen Mäharbeiten

Wo in Bad Alexandersbad einst Sportler trainierten, ist nun eine Herde der flauschigen Tiere unterwegs. Ihre Aufgabe: Den Sportplatz gebührenfrei von Gras zu befreien.



Der Gemeinderat von Bad Alexandersbad besuchte die Schafherde, die über den Herbst hinweg auf dem ehemaligen Sportplatzgelände weidet. Die Tiere leisten damit einen Beitrag zu den Themen Nachhaltigkeit, Artenvielfalt und Naturschutz.
Der Gemeinderat von Bad Alexandersbad besuchte die Schafherde, die über den Herbst hinweg auf dem ehemaligen Sportplatzgelände weidet. Die Tiere leisten damit einen Beitrag zu den Themen Nachhaltigkeit, Artenvielfalt und Naturschutz.   Foto: pr.

Bad Alexandersbad - Besucher des Sportplatzes in Bad Alexandersbad reiben sich verwundert die Augen. Denn dort, wo seit Langem keine Sportveranstaltungen mehr stattfinden, herrscht jetzt wieder reges Treiben. Eine Schafherde hat dort ihr Herbstdomizil bezogen.

Nach der Auflösung des SV Bad Alexandersbad wird der Sportplatz im Ort nicht mehr genutzt. Für eine Alternativnutzung gibt es zwar bereits zahlreiche Ideen aus der Bürgerschaft sowie einige interessierte Investoren, die vor allem touristische Projekte umsetzen möchten.

Bis jedoch erste Entscheidungen getroffen und Maßnahmen umgesetzt werden, wird es noch einige Zeit dauern, teilt das Kurbad in einer Meldung mit.

Die brachliegende große Grünfläche kann von der Gemeinde nicht so gepflegt werden, dass sie als Sportplatz weiter zur Verfügung steht, zumal dafür auch keine regelmäßige Nutzung gegeben wäre. Trotzdem muss das Grün im Herbst jeden Jahres gemäht werden.

Um die Bauhofkosten hierfür zu vermeiden, kam Gemeinderätin Tanja Rieß auf die Idee, einer Schafherde das Spielfeld zu überlassen. Der Gemeinderat nahm diesen kreativen, aber auch ökologischen Ansatz gerne auf und stimmte der Zwischennutzung zu, durch die so ganz nebenbei ein kleiner Konsolidierungseffekt eintritt. Seit Mitte Oktober weidet nun eine Schafherde auf dem ehemaligen Sportplatzgelände und bringt den hoch gewachsenen Rasen auf Vordermann.

Bürgermeister Peter Berek zitierte beim Pressetermin augenzwinkernd Albert Einstein: "Wer ein anerkanntes Mitglied einer Schafherde sein will, muss ein Schaf sein."

Partner der Gemeinde Bad Alexandersbad für dieses Projekt ist die BeRo Landschaftspflege aus Thiersheim. Deren Gesellschafter, Wolfgang Bescherer und Claus Rogler, sind geprüfte Natur- und Landschaftspfleger und haben eine vom Aussterben bedrohte Schafrasse neu entdeckt. Mit dem Böhmischen Waldschaf setzen sie ökologische Mähprojekte für kommunale Flächen, privaten Grundbesitz oder auf Firmengelände um. Die Grünflächen werden dabei mit dem Waldschaf beweidet und äußerst insektenschonend gepflegt

Zu Bad Alexandersbad passe das Projekt optimal, da sich die Gemeinde seit Jahren intensiv dem Thema Nachhaltigkeit widme. Außerdem werden im Ortsteil Kleinwendern - dem ersten Archedorf Bayerns - seltene Tierrassen gezüchtet.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
31. 10. 2019
18:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Albert Einstein Finanzinvestoren und Anleger Grund und Boden Natur Ortsteil Schafe Spielfelder Sportplätze Stadträte und Gemeinderäte Tiere und Tierwelt
Bad Alexandersbad
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Peter Berek und Antje Feldmann (links) übergaben an die geehrten Züchterfamilien die begehrten Urkunden und Stall-Schilder.

14.07.2019

Kleinwendern ist Bayerns erstes "Arche-Dorf"

Viele gefährdete Tierrassen haben in dem Bad Alexandersbader Ortsteil ein Zuhause. Die Auszeichnung feiern Züchter und Bürger beim Dorffest. » mehr

Sie informierten über das Projekt Radregion Bayrisch-Böhmische Bäder sowie über die zugehörige Broschüre. (von links): Bernhard Kraus, Peter Berek, Dr. Karl Döhler, Dr. Oliver Bär und Josef Janu.

23.09.2019

Radelnd Grenzen überwinden

Die Region zwischen Hochfranken und Karlsbad bietet schier unendlich viele Tour-Möglichkeiten. Diese werden jetzt dank eines Projektes gebündelt. » mehr

Die Schafe warten schon auf die Besucher am Sonntag. Foto: Gerald Hoch

18.09.2019

Schaffest lockt mit Köstlichkeiten

Egal, ob heimische Produkte, Tiere und Leckereien wie Burger vom Wagyu-Rind: Am Sonntag verwandelt sich Brand in der Oberpfalz in einen Markt der Möglichkeiten. » mehr

Die Kandidatinnen und Kandidaten der Allgemeinen Wählervereinigung/Freie Wählergemeinschaft (AWFW) Bad Alexandersbad (von links) Jan Adamek, Ramona Kostial, Andreas Lucas, Janet Lucas, Nina Ledermüller, Ronald Ledermüller, Katharina Bäcker und Mike Franke. Foto: pr.

02.12.2019

Bad Alexandersbad: Neun Kandidaten gehen ins Rennen

Die AWFW tritt mit einer unabhängigen Liste bei den Kommunalwahlen an. Die Vereinigung will die Arbeit der neuen Bürgermeisterin konstruktiv und kritisch begleiten. » mehr

Peter Berek

28.11.2019

Rolle rückwärts der Kurgemeinde

Der nächste Bürgermeister in Bad Alexandersbad wird sein Amt nicht mehr hauptberuflich ausüben. Dies beschließt der Gemeinderat zähneknirschend, aber einstimmig. » mehr

Nach dreieinhalbstündiger Bürgerversammlung reichte Dorfsprecher Klaus Müller (links) Bürgermeister Karl-Willi Beck eine Stärkung. Foto: Christian Schilling

14.11.2019

Ein Abschied mit Wehmut

In Hildenbach absolviert Bürgermeister Beck seine letzte Bürgerversammlung. Das Interesse ist groß. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Neujahrsempfang in Schwarzenbach an der Saale Schwarzenbach an der Saale

Neujahrsempfang in Schwarzenbach an der Saale | 19.01.2020 Schwarzenbach an der Saale
» 71 Bilder ansehen

Faschingsgilde Marktredwitz-Dörflas Marktredwitz

Gala-Abend Faschingsgilde in Marktredwitz | 18.01.2020 Marktredwitz
» 37 Bilder ansehen

EV Lindau - Selber Wölfe 3:2 Lindau

EV Lindau - Selber Wölfe 3:2 | 19.01.2020 Lindau
» 42 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
31. 10. 2019
18:40 Uhr



^