Lade Login-Box.
Topthemen: Hof-GalerieBilder vom WochenendeKinderfilmfestBlitzerwarner

Fichtelgebirge

Protest in Wunsiedel: Prominente Vertreter fehlen - scheinbar

Manch einem Besucher ist am Samstag unangenehm aufgefallen, dass drei Politiker nicht dabei waren. Einer war allerdings anwesend, hat sich aber bewusst zurückgehalten.



Wunsiedel - 550 Bürger haben am Samstag in Wunsiedel gegen den Aufmarsch der rechtsextremen Partei "III. Weg" fantasievoll protestiert. Außer den Vertretern der Kirchen und vieler Bürger haben auch fast alle Politiker aus der Region ein klares Zeichen gegen Rechts gesetzt. Dennoch haben sich einige Bürger gewundert, dass offenbar mehrere prominente CSU-Vertreter bei der Kundgebung von "Wunsiedel ist bunt" und der Kirchen nicht anwesend waren.

16.11.2019 - Demos in Wunsiedel - Foto: Florian Miedl

Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demos in Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel
Demosin Wunsiedel Wunsiedel

So haben einige Landrat Karl Döhler vermisst. Wenn auch nicht in erster Reihe, so hat der Landrat dennoch Flagge gezeigt. "Ich war natürlich da", sagt er auf Nachfrage unserer Zeitung. Zunächst habe er sich vergewissert, ob sich die rechten Marschierer an die Auflagen halten. "Dann war ich kurz bei der Antifa und schließlich am Marktplatz." In die erste Reihe stelle er sich aber bewusst nicht. Und dies habe durchaus wichtige Gründe. "Wir gehen Jahr für Jahr juristisch bis zum Maximum gegen den Aufmarsch vor. Man stelle sich aber vor, ein zuständiger Richter sieht mich in der ersten Reihe und argumentiert, dass ich ja eh gegen das Versammlungsrecht der Rechten bin. Was wäre gewonnen, wenn den Rechten einige der Auflagen erlassen würden oder sie gar auf dem Marktplatz marschieren dürften, wie sie immer wieder beantragen?" Daher halte er sich bewusst zurück und mische sich unter die Leute. Dies sei auch so mit dem im Landratsamt zuständigen Juristen Michael Unglaub abgestimmt. "Mir geht es um die Sache und nicht darum, mich an erster Stelle zu sehen."

Nicht mit am Marktplatz dabei war Bundestagsabgeordneter Hans-Peter Friedrich. Am Montag war er nicht zu einer Stellungnahme zu erreichen, da er sich derzeit auf einer Auslandsreise in Peking aufhält. Sein Hofer Wahlkreisbüro hat jedoch ausrichten lassen, dass Friedrich am Samstag nicht aufschiebbare Termine im Hofer Land gehabt habe und dann am Abend bereits in Richtung China geflogen sei. "Die Termine im Landkreis Hof standen bereits seit vielen Monaten fest. Daher war es Herrn Friedrich nicht möglich, in Wunsiedel dabei zu sein", sagte eine Mitarbeiterin.

Nicht zu einer Stellungnahme erreichbar ist am Montag auch Landtagsabgeordneter Marin Schöffel gewesen. Matthias Bäumler

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 11. 2019
16:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich Bundestagsabgeordnete Landräte Landtagsabgeordnete Marktplätze Rechtsextreme Parteien Rechtsradikalismus
Wunsiedel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
So könnten die Masten aussehen, die im Fichtelgebirge aufgestellt werden. Foto: dpa

14.06.2019

Bürgerinitiativen befürchten Masten-Wald

Nach dem Aus der Stromtrasse im westlichen Oberfranken verändert sich nach Ansicht der BI-Sprecher alles. Sie fordern mehr Einsatz der lokalen Politiker. » mehr

Die Antifa macht in den sozialen Medien für die Demonstration in Wunsiedel mobil.

14.11.2019

Antifa will Nazis stoppen

Am Samstag ruft ein bayernweites Aktionsbündnis dazu auf, dem Marsch der Rechtsextremen nicht länger tatenlos zuzusehen. Die Polizei wird alle Kundgebungen trennen. » mehr

Finanz- und Heimatminister Albert Füracker lobte das Unternehmen.

10.11.2019

Denken in Generationen, nicht Quartalen

Der Federn-Spezialist Raico in Weißenstadt überzeugt seit hundert Jahren durch Zuverlässigkeit und hohe Qualität. Zum Geburtstag kommt der Finanzminister. » mehr

Eine Elektrolyse-Anlage ist enorm komplex. Sie muss von Spezialisten betreut werden. Symbolfoto: Daniel Bockwoldt/dpa

30.07.2019

Weiterer Baustein für die Energie-Zukunft

Die SWW und Siemens wollen Nägel mit Köpfen machen: Schon im Winter gibt es voraussichtlich den Spatenstich für die " "Power-to-Gas-Anlage". » mehr

Facebook, Instagram und Whatsapp

10.07.2019

Der Landkreis Wunsiedel wird zur Smart City

Eine Jury hat das Fichtel-gebirge als Modell-Region in ein bundesweites Programm aufgenommen. Für Digitalisierung stehen somit rund zehn Millionen Euro zur Verfügung. » mehr

Bereits im vergangenen Jahr war die Hitze beim Festzug am Montag ein Thema. Heuer heißt das Motto "Klimaschutz".

03.07.2019

Wunsiedel: Auf zum fünftägigen Spektakel

Am Freitag beginnt das Wunsiedler Volks- und Wiesenfest. Im Mittelpunkt steht dabei auch der Kreisfeuerwehrtag. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Infomarkt Erdkabel-Leitung SüdOstLink Töpen

Infomarkt zum Süd-Ost-Link in Töpen | 27.01.2020 Töpen
» 12 Bilder ansehen

Tina Turner Show - Simply the Best

Tina Turner Show - Simply the Best | 27.01.2020 Hof
» 60 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen

Selber Wölfe - EV Füssen | 26.01.2020 Selb
» 48 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 11. 2019
16:56 Uhr



^