Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeStromtrasse durch die RegionBlitzerwarnerVER Selb

Hof

100 Jahre fränkischer Hintersinn

"Gerch"-Autor Gert Böhm präsentiert auf einer Lesetour die schönsten Mundart-Glossen. Mit dabei: Gery Gerspitzer.



Lesung mit Musik: "Gerch"-Autor Gert Böhm und Musiker Gery Gerspitzer gehen gemeinsam auf Tour.
Lesung mit Musik: "Gerch"-Autor Gert Böhm und Musiker Gery Gerspitzer gehen gemeinsam auf Tour.  

Hof - In der Frankenpost werden seit Jahrzehnten immer wieder auch hochphilosophische Fragen aufgeworfen wie diese: "Warum presst der Trompeter beim Spilln seina Backn zamm und der Mo an der Tuba bläst sa auf? Warum klingelt des Telefon ausgerechnet immer dann, wenn mer dahamm aufm Klo hoggt?" Der langjährige Leser verdankt solche Aufklärung, solch aufwühlende Themen Mundart-Autor Gert Böhm, der seit 1966 Samstag für Samstag Tausende von Lesern mit seinen Mundart-Geschichten unter dem Motto "Hofer Spaziergänge" in seinen fränkischen Bann zieht.

Termine und Tickets

Die Lese-Tour-Abende "Gerch & Gery" zum 100. Jubiläum der Kolumne und zum 75. Jubiläum der Frankenpost finden hier statt: Sonntag, 19. Januar, 17 Uhr, Gasthaus Synderhauf, Schwarzenbach am Wald; Samstag, 1. Februar, 20 Uhr, Festhalle in Hallerstein; Freitag, 17. April, 20 Uhr, Jochen-Klepper-Haus in Selb-Plößberg; Samstag, 25. April, 20 Uhr, Eventhalle Strobel in Dörnthal bei Selbitz; Sonntag, 17. Mai, 17 Uhr, Jahnturnhalle Rehau; Sonntag, 7. Juni, 17 Uhr, Bürgersaal in Weißenstadt; Sonntag, 28. Juni, 17 Uhr, Bürgersaal in Helmbrechts; Sonntag, 27. September, 17 Uhr, Stumpf’s Restaurant "Zum Kreuzstein" in Hof; Samstag, 10. Oktober, 20 Uhr, Fichtelgebirgshalle in Wunsiedel.

Karten gibt es im Ticketshop der Frankenpost in Hof, Poststraße 9/11, Telefon 09281-816-228, oder unter www.lesershop-online.de.

 

Im neuen Jahr können die "Gerch"-Fans den "Hofer Spaziergänger" auf einer großen Lese-Tour erleben, denn 2020 fallen gleich zwei bedeutende Jubiläen an: Die Frankenpost feiert den 75. Jahrestag ihrer Gründung, und die "Gerch"-Kolumne - eine der ältesten Mundart-Glossen Deutschlands - wird im neuen Jahr 100 Jahre alt.

 

Neun Stationen haben der "Gerch" und die Frankenpost für die Jubiläums-Tour ausgesucht, urige Gasthäuser, Festhallen, Wirtshaus- und Bürgersäle in Hochfranken, von Schwarzenbach am Wald bis Wunsiedel. Begleitet wird Gert Böhm bei seiner abendlichen Lese-Show von Gery Gerspitzer. Der Musiker, Entertainer, Liederist, Rock'n'Roller und Radio-Moderator - bekannt vor allem durch die Band Gery and the Johnboys - wird zwischen den "Gerch"-Geschichten passende Lieder zur Gitarre singen.

Die Frankenpost ist erstmals am 12. Oktober 1945 erschienen. Das 75. Jubiläum feiert die Zeitung am 12. September nächsten Jahres mit einem großen Leserfest im Druckzentrum an der Schaumbergstraße in Hof. Den "Gerch" aber gibt es 25 Jahre länger als die Zeitung. Die Kolumne erschien zum ersten Mal am 9. Oktober 1920 im Hofer Anzeiger. Erfunden hat sie Karl Roeder, der langjährige Chefredakteur der Hofer Lokalzeitung. Roeder schrieb 45 Jahre lang regelmäßig in der Wochenend-Ausgabe auf sarkastisch-hintersinnige Weise über lokale Persönlichkeiten und Ereignisse.

Seit 1966 führt Böhm die Feder des "Hofer Spaziergängers". Bisher sind etwa 2800 "Gerch"-Geschichten erschienen, die schönsten davon gibt es auch in mehreren Büchern zu lesen und auf CDs zu hören. Gert Böhm war von 1990 bis 2000 Geschäftsführer der Frankenpost. Seit seinem Ausstieg aus dem Verlagsleben arbeitet Böhm als freier Journalist und Buch-Autor.

Seine "Gerch"-Geschichten sind, wie Gert Böhm verrät, zum Teil erfunden, haben aber zu 80 Prozent einen wahren Hintergrund. Die Schicksalsschläge, die den schrulligen Figuren widerfahren, die Schilderung von grotesken und komischen Situationen und Erlebnissen, die nahe am Alltag und an der Wirklichkeit liegen, sollen den Menschen nach den Worten des Autors "Mut machen, nicht allzu konform und windschnittig zu leben".

Die Jubiläums-Lese-Tour von "Gerch & Gery" startet am Sonntag, 19. Januar, im Gasthaus Synderhauf in Schwarzenbach am Wald.

Autor

Roland Rischawy
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 12. 2019
19:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autor Bücher Festhallen Fichtelgebirgshalle Frankenpost Gery Gerspitzer Jahnturnhalle Rehau Journalisten Jubiläen Leser Musiker Neujahr Radiomoderatorinnen und Radiomoderatoren
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Links Gery Gerspitzer, rechts sein Idol, Fredl Fesl. Das Urgestein des bayerischen Musikkabaretts überzeugte sich persönlich von Gerspitzers Neuinterpretationen seiner Songs.

22.10.2019

Fredl Fesl besucht Gery Gerspitzer

Der niederbayerische Kabarett-Star hat dem Hofer Entertainer seine Aufwartung gemacht. Letzterer nämlich hält Fesls Klassiker am Leben. » mehr

Zwischen Willi und Kartoffelsuppe, Toilettenfrage und Reservierungsbuch: Gery Gerspitzer ist für sechs Wochen im Jahr Gastronom.	Foto: cp

13.12.2019

Gastspiel daheim

Sechs Wochen im Jahr darf Wahl-Hofer Gery Gerspitzer wieder ein echter Rehauer sein. Als Wirt der Skihütte auf dem Maxplatz waaft er mit den Gästen - sofern er selbst da ist. » mehr

Aktualisiert am 09.05.2019

Hofer Kneipennacht feiert Jubiläum

Die Kultveranstaltung der Frankenpost findet an diesem Samstag zum zehnten Mal statt. 13 Bands heizen dann in den Hofer Kneipen ihrem Publikum ein. » mehr

Putenrollbraten mit Äpfeln Äpfel ergänzen mit ihrer Säure auch perfekt herzhafte Gerichte, wie hier einen Putenrollbraten.

07.11.2019

Kulinarische Schätze aus Omas Küche

Die 14. Ausgabe des Frankenpost- Magazins "Mahlzeit!" ist ab sofort erhältlich. Auch Leser haben dazu viele Rezepte beigetragen. » mehr

Gerhard Spörl in der Stadtbücherei: "Nichts in dieser Geschichte stimmt überein mit anderen Geschichten aus jener Zeit." Foto: Harald Dietz

23.07.2019

Eine Kolumne erhitzt die Gemüter

Der Journalist Gerhard Spörl, ein ehemaliger Hofer, kritisiert im Internet den Zustand seiner alten Heimatstadt. Er stößt auf viel Gegenwind. » mehr

Das Freie Fränkische Bierorchester - hier zu dritt im Jahr 2016 bei Singa, Spilln und Tanzn in Bad Berneck - ist Geschichte; unser Bild zeigt Harald Wölfel (Mitte) und Erwin Lipsky (rechts) mit weiblicher Unterstützung. Foto: Archiv Judas

22.10.2019

Musiker lassen ihre Instrumente ruhen

Das Freie Fränkische Bierorchester spielt nicht mehr zusammen - bis auf Weiteres. Ob es eine endgültige Auflösung der preisgekrönten Gruppe ist, steht wohl noch nicht fest. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Neujahrsempfang in Schwarzenbach an der Saale Schwarzenbach an der Saale

Neujahrsempfang in Schwarzenbach an der Saale | 19.01.2020 Schwarzenbach an der Saale
» 71 Bilder ansehen

Faschingsgilde Marktredwitz-Dörflas Marktredwitz

Gala-Abend Faschingsgilde in Marktredwitz | 18.01.2020 Marktredwitz
» 37 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EC Peiting

Selber Wölfe - EC Peiting | 17.01.2020 Selb
» 48 Bilder ansehen

Autor

Roland Rischawy

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 12. 2019
19:20 Uhr



^