Topthemen: HöllentalbrückenBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

Hof

Adelt fordert Geld für Bäder

Bis zu 34 Millionen Euro soll das "Isarflussbad" in München kosten, das Ministerpräsident Markus Söder mit einem "substanziellen" Betrag des Freistaates fördern möchte.



Bei dem Hofer SPD-Landtagsabgeordneten Klaus Adelt stößt das auf Unverständnis. "Für ein Prestigeprojekt in München macht die CSU-Staatsregierung das möglich, was bayernweit seit Jahren an ihrem Widerstand scheitert", kritisiert er. "Wir brauchen eine bayernweite zuverlässige Förderung von Schwimm- und Freibädern, die sich an den Bedürfnissen der Bevölkerung orientiert und nicht an dem medialen Interesse für einzelne Projekte." Für jedes Bad, dass seine Pforten nicht mehr öffnen wird, weil Geld für die Instandsetzung fehlt, gebe es einen Verantwortlichen - "den früheren Finanzminister und jetzigen Ministerpräsidenten", meint Adelt. Dieser verpulvere Millionen um Millionen, "während er bei wichtigen anstehenden Investitionen in die Infrastruktur des ländlichen Raums lieber einen Arbeitskreis einrichtet anstatt zu handeln". Adelt erinnert an eine SPD-Anfrage, die ergeben habe, dass bayernweit 447 Bäder sanierungsbedürftig seien. 53 davon seien von Schließung bedroht. Die Kommunen bezifferten den Sanierungsstau auf über eine Milliarde Euro. Anträge der SPD, einen Fonds einzurichten und die Sanierung solcher Bäder zu fördern, seien wiederholt abgelehnt worden. "Mittlerweile wurde ein Arbeitskreis eingerichtet, der eine finanzielle Förderung prüfen soll. Im Raum Hof sind vor allem die Freibäder Zell und Naila auf Unterstützung des Freistaates angewiesen."

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 09. 2018
19:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Klaus Adelt Markus Söder Millionen Euro Ministerpräsidenten SPD
Landkreis
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ausbau und Sanierung von Straßen sind teuer. Die bayerischen Städte und Gemeinden erhalten dafür künftig 100 Millionen Euro jährlich vom Freistaat. Symbolbild: David Ebener/dpa ; Fotos: FP-Archiv, Thomas Neumann

28.06.2018

100 Millionen Euro - reicht das?

Das Gesetz zum Ersatz der Straßenausbaubeiträge weckt Unsicherheiten in Rathäusern der Region. Noch ist unklar, wie der Freistaat das Geld auf die Gemeinden verteilen wird. » mehr

Eine lange Projektliste gibt eine Übersicht darüber, wo und in welcher Weise der Landkreis Hof in den nächsten Jahren schöner werden soll. Die Aufstellung präsentieren hier (von links) Landtagsabgeordneter Klaus Adelt, Landrat Dr. Oliver Bär, die Bürgermeisterin der Gemeinde Berg Patricia Rubner, der Leerstandsmanager des Landkreises Hof Fabian Leipold, Landtagsabgeordneter Alexander König, die Leiterin des Fachbereiches Kreisentwicklung Izabella Graczyk, die Leitende Baudirektorin bei der Regierung von Oberfranken Petra Gräßel und der Wirtschaftsförderer des Landkreises Hof Klaus Gruber. Foto: Köhler

23.01.2018

99 Lückenschlüsse

Die Förderoffensive Nordostbayern macht Furore. Leerstände verschwinden und machen Platz für Neues. Die Gemeinden nehmen das 90-Prozent-Geschenk gerne an. » mehr

Kritik an sinkenden Zuweisungen

16.12.2016

Kritik an sinkenden Zuweisungen

Nicht überall lösen die Schlüsselzuweisungen Freude aus. Mehrere Kommunen müssen zum Teil massive Einschnitte hinnehmen. Doch es gibt einen großen Gewinner. » mehr

In der Region gibt es heute traditionell eingelegte Heringe mit Gurken und Zwiebeln, gelegentlich sogar mit Apfel verfeinert, und dazu gekochte Kartoffeln - ein Gericht, das sich auch die Besucher beim politischen Aschermittwoch schmecken lassen werden. Foto: Marén Wischnewski/Adobe Stock

13.02.2018

Heringe gegen die Katerstimmung

Am Aschermittwoch geht es in den Hochburgen der Parteien hoch her. Politische Reden werden auch in der Region gehalten. An den Kragen geht es hier aber nur den Fischen. » mehr

Autobahn-Anschlussstellen ganz ohne Industrie oder Gewerbe gibt es ein paar im Landkreis - so wie bei Regnitzlosau. Bislang dürfen hier, mitten in der Landschaft, nicht einfach neue Gewerbegebiete ausgewiesen werden. Ob das so bleibt oder nicht, darüber entscheidet am heutigen Donnerstag das Plenum im Landtag.	Foto: Jochen Bake

08.11.2017

Kommunen wollen Freiheit zurück

Markus Söder will die Ansiedlung von Gewerbegebieten an Autobahnen erleichtern. Kritiker befürchten Wildwuchs und Flächenfraß. Am Donnerstag stimmt der Landtag ab. » mehr

Mehr als nur Datenschutz: Auch einzelne Projekte für Infrastruktur, Kreisentwicklung sowie Klima- und Umweltschutz betreut künftig die Dienstleistungs-GmbH. Fotos: Adobe Stock / Archiv

06.11.2017

Kritik an neuer Dienstleistungs-GmbH

Die "Gesellschaft für kommunalinterne Dienstleistungen" ist im Kreistag umstritten. Vor allem die Aufgabenvielfalt gefällt nicht jedem. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rockman Run auf der Luisenburg

Rockman Run auf der Luisenburg | 22.09.2018
» 162 Bilder ansehen

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz | 23.09.2018
» 60 Bilder ansehen

SG Lippertsgrün/Marlesreuth - FCR Geroldsgrün II |
» 67 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 09. 2018
19:54 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".