Lade Login-Box.
Topthemen: Video: Hof im Radwege-CheckHof-GalerieStromtrasse durch die RegionGerch

Hof

"Adi und Adine" machen Kinder zu Superhelden

"In jedem steckt ein Superheld" - so lautete das Motto des Projektes "Adi und Adine" , welches die Gesundheitsregion Plus in Stadt und Landkreis Hof zusammen mit dem Schulamt, der AOK und den Lions Clubs Hof und Naila-Frankenwald ins Leben gerufen haben.



Die Tauperlitzer Schulkinder wissen nun, wie man gesund lebt. Hinter den Erst- und Zweitklässlern sind zu sehen (von links) Schulleiter Udo Schönberger, Schulrat Ulrich Lang, Lehrerin Katharina Kolb, Ernährungsberaterin Tanja Mäusbacher, Dr. Martina Presch, Klaus Tröger von der Gesundheitsregion Plus, Bürgermeister Thomas Knauer und Lehrerin Petra Klement.	Foto: von Dorn
Die Tauperlitzer Schulkinder wissen nun, wie man gesund lebt. Hinter den Erst- und Zweitklässlern sind zu sehen (von links) Schulleiter Udo Schönberger, Schulrat Ulrich Lang, Lehrerin Katharina Kolb, Ernährungsberaterin Tanja Mäusbacher, Dr. Martina Presch, Klaus Tröger von der Gesundheitsregion Plus, Bürgermeister Thomas Knauer und Lehrerin Petra Klement. Foto: von Dorn  

Tauperlitz - Federführend betreute das Projekt Klaus Tröger von der Geschäftsstelle für Prävention der Gesundheitsregion Plus. Die Von-Pühel-Grundschule in Tauperlitz war neben der Grundschule Naila die zweite Pilotschule, die zwei Schuljahre lang am Präventionsprojekt für eine gesunde Lebensweise teilgenommen hat. Bei einem Pressetermin zogen die Verantwortlichen ein positives Resümee. Mit dabei waren neben Klaus Tröger von der Gesundheitsregion Plus auch der Döhlauer Bürgermeister Thomas Knauer, Schulrat Ulrich Lang, Dr. Martina Presch und Ernährungsberaterin Tanja Mäusbacher von der AOK. Das Projekt "Adi und Adine" zielt darauf ab, der Adipositas schon bei Kindern vorzubeugen. Adipositas, auch "Fettsucht" genannt, ist eine bedrohliche Krankheit, unter der bereits viele Kinder leiden. Auch der Landkreis Hof verzeichnet mit über 5000 übergewichtigen Kleinkindern und Jugendlichen eine erschreckend hohe Zahl, heißt es. Ursachen sind zu wenig Bewegung und keine gesunde Ernährung. Das Projekt "Adi und Adine" soll den Kindern mit viel Spaß vermitteln, wie man sich durch Sport und gutes Essen und Trinken stark fühlt und gesund bleibt. "Das Projekt ist eine sehr gute Unterstützung für die Schule", sagte Schulleiter Udo Schönberger: "Auch wenn die Ernährung im Lehrplan steht, kommt es bei den Kindern gut an, wenn externe Kräfte erzählen, was für die Ernährung wichtig ist." Wie der Döhlauer Bürgermeister erklärte, gab es viele positive Rückmeldungen von Eltern und Kindern.

Autor

Uwe von Dorn
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 04. 2019
18:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
AOK Bürgermeister und Oberbürgermeister Gesunde Lebensweise Gesundheitsbewusste Ernährung Kinder und Jugendliche Lebensweisen Schulen Schulräte Säuglinge und Kleinkinder Tauperlitz Thomas Knauer Übergewicht
Tauperlitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wie man sieht, sieht man nichts: So lag die Wiese an der Neutauperlitzer Straße zumindest am Dienstagnachmittag vor den Schneefällen noch da. Hier hätte ein Seniorenwohnheim entstehen sollen, mittlerweile denkt man über eine Tagespflegeeinrichtung nach. Foto: Jochen Bake

09.01.2019

Wer baut für die Tauperlitzer Senioren?

Das geplante Sela-Seniorenhaus ist gestorben, die Genossenschaft dafür vielleicht auch bald. Dafür überlegt nun ein anderer Träger aus der Region, ob er sich einbringen kann. » mehr

Unrat, Unrat und noch mehr Unrat: 36 Tonnen Müll mussten aus dem alten Anwesen im Döhlauer Ortsteil Tauperlitz weichen, denn die Kommune möchte es bald abreißen lassen.	Foto: Gemeinde Döhlau

09.01.2019

Vor dem Abriss weicht der Müll

Die Gemeinde Döhlau hat ein Anwesen in Tauperlitz von Gerümpel befreit. Dort sollen ein Park und Parkplätze für die Feuerwehr entstehen. » mehr

Die kleine Brigitte war völlig apathisch und dem Tod näher als dem Leben, als sie mit ihrer Mutter zum ersten Mal in die Sprechstunde von Dr. Bara Haddad im Health Center in den Slums von Nairobi kam. Verabschiedet hat sie den Tauperlitzer Arzt mit einem Lächeln.

03.04.2019

Das Lächeln in der Not

Chirurg Dr. Bara Haddad aus Tauperlitz war für eine Hilfsorganisation sechs Wochen lang in den Slums von Nairobi. Der Nailaer Klinikarzt hat dabei Leben gerettet. » mehr

Wer Dekoratives für Haus, Garten und Terrasse sucht, ist auf der "Lebensart" genau richtig. Archivfoto: Thomas Neumann

17.04.2019

Dekoratives in den Saaleauen

Am letzten April-Wochenende steigt in Hof wieder die "Lebensart"-Messe. 80 Aussteller zeigen, was Gärten, Balkone, Terrassen und auch Wohnzimmer schöner macht. » mehr

Übermüdet in der Schule? Oft fordern Experten einen späteren Unterrichtsbeginn.	Foto: Racle Fotodesign - stock.adobe.com

08.04.2019

Kompromiss: 8 Uhr

Immer wieder keimt die Diskussion auf, ob der Unterricht zu früh beginnt. Doch in der Region ist man pragmatisch. » mehr

Im Bereich der Bäckerei Griesbach soll eine Fußgängerampel entstehen.	Foto: Langer

10.04.2019

Döhlauer beschweren sich über Raser

Im Zuge der Sanierung der Kreisstraße sind mehr Autofahrer als gewohnt in Döhlau unterwegs. So steht das Thema Verkehr im Fokus der jüngsten Bürgerversammlung. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eierwalchen in Naila Naila

Eierwalchen in Naila | 20.04.2019 Naila
» 21 Bilder ansehen

Renovierungsparty Teestumm Rehau

Renovierungsparty Teestumm Rehau | 20.04.2019 Rehau
» 17 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof – TSV Großbardorf 0:1 (0:1) Hof

SpVgg Bayern Hof – TSV Großbardorf 0:1 (0:1) | 20.04.2019 Hof
» 5 Bilder ansehen

Autor

Uwe von Dorn

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 04. 2019
18:48 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".