Topthemen: Fall Peggy KnoblochHofer Kaufhof wird HotelGerchRegionale Videos: Eisbaden, Robokids

Hof

Alte Telefonzelle wird zur "Bücherquelle"

An zentraler Stelle in der Schwarzenbacher Innenstadt können sich nun Bücherfreunde mit Lesestoff versorgen. Tauschen ist angesagt.



Ein "Bücherschrank" der etwas anderen Art: In Schwarzenbach an der Saale dient jetzt eine ausgediente Telefonzelle als Minibibliothek. Zur Einweihung kamen einige Interessierte sowie die Initiatoren - unter anderem (in der Bildmitte) Nanne Wienands, Karin Schildbach und Bürgermeister Hans-Peter Baumann.
Ein "Bücherschrank" der etwas anderen Art: In Schwarzenbach an der Saale dient jetzt eine ausgediente Telefonzelle als Minibibliothek. Zur Einweihung kamen einige Interessierte sowie die Initiatoren - unter anderem (in der Bildmitte) Nanne Wienands, Karin Schildbach und Bürgermeister Hans-Peter Baumann.  

Schwarzenbach an der Saale - In so mancher Stadt sieht man sie schon - außer Dienst genommene Telefonzellen, die als Minibibliothek genutzt werden. Jetzt gibt es auch eine auch in Schwarzenbach. Sie trägt den Namen "Bücherquelle" und steht zentral am Bahnübergang.

Zur Eröffnung kamen Bürgermeister Hans-Peter Baumann, Mitglieder des Arbeitskreises "Attraktiveres Schwarzenbach", die Mitarbeiterinnen der Schwarzenbacher Bücherei, die Initiatoren der "Bücherquelle", Karin Schildbach und Nanne Wienands, Siegfried Klier von der Sparkasse sowie weitere Sponsoren und Helfer. Hans-Peter Baumann freute sich besonders über das Engagement von Karin Schildbach. "Sie hat dieses Projekt zu ihrem gemacht, und ich finde die Idee gut. Mit Sparkassenmitteln, über die die Stadt verfügen kann, konnten wir das Projekt mit 1300 Euro unterstützen." Zudem hat der Schwarzenbacher Bauhof das Aufstellen der Zelle übernommen.

Wie Hans-Peter Baumann erzählte, wäre es schön gewesen, wenn die Zelle an ihrem ursprünglichen Ort gegenüber hätte stehen bleiben können, aber der Grund gehört nicht der Stadt. "Zudem müssen solche Zellen erst einmal abgebaut und entfernt werden, erst dann kann man sie mit finanziellem Einsatz zurückerwerben - als Reimport sozusagen."

Nanne Wienands, die neben Karin Schildbach ebenfalls kräftig mit "angeschoben" hatte, sprach im Namen des Arbeitskreises ihren Dank an die Stadt und an die Sparkasse aus, aber auch an diverse ungenannte Sponsoren, die Beträge bis in den dreistelligen Bereich beigesteuert hatten. Sie ergänzte den Bücherbestand der bereits zur Hälfte bestückten Zelle mit einem großen Atlas. Auch ein Gast, der zur Eröffnung kam, fügte ein Buch hinzu, einen Krimi. Die Grundausstattung kam aus der Schwarzenbacher Bücherei. Nanne Wienands betonte: "Gestern Nachmittag waren hier noch eine Menge Kinderbücher - heute sind sie weg, und das ist gut so. Gewollt ist der Austausch." Wienands betreut seit zehn Jahren das Bücher-Tauschregal im Rathaus und weiß, dass es sehr gut angenommen wird. "Warum wir das hier tun? Weil wir Bücher lieben."

Roland Gerstner, Inhaber von Art Partners, hat die Zelle mit einer Folie versehen: "Bücherquelle des Arbeitskreises Attraktives Schwarzenbach" steht darauf. Karin Schildbach erklärte: "Sobald es die Witterung zulässt, wird die Zelle in den Farben des Stadtwappens gestrichen und bekommt zum schönen hölzernen Innenleben ein schönes Erscheinungsbild." Dafür sei noch einmal ein größerer Betrag nötig.

Im Nachtwächterstübla in der Ludwigstraße 2 verkauft der Arbeitskreis am Weihnachtsmarkt Grußkarten, deren Erlös der Bücherquelle zugutekommen wird. Auch Spenden sind willkommen. Gut 300 Euro fehlen noch. Für das Engagement des Arbeitskreises und besonders für Karin Schildbach und Nanne Wienands gab es viel Applaus.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 11. 2018
19:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Büchereien Grußkarten Hans-Peter Baumann Innenstädte Lesestoff Nanne Wienands Roland Gerstner Saale Sponsoren
Schwarzenbach an der Saale
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Um diese Brücke ist im Schwarzenbacher Stadtrat ein Streit entbrannt: Soll die Stadt sich um eine Prüfung für eine Aufweitung bemühen oder nicht? Foto: Uwe von Dorn

30.01.2019

Stadtrat uneins über Brücke

Die Bahn will ihre Brücke an der Rehauer Straße sanieren. Möchte die Stadt eigene Wünsche unterbringen, muss sie prüfen, ob es machbar ist. » mehr

Momentan entsteht die neue Leitung.	Foto: Hans-Peter Baumann

06.12.2018

Schwarzenbach beugt Wassermangel vor

Die anhaltende Trockenheit setzt Kommunen unter Druck. Schwarzenbach an der Saale findet einen Partner. » mehr

Bis zum Aschermittwoch regieren Lea I. und Samuel I. in Schwarzenbach an der Saale. Doch bevor das Prinzenpaar Rathausschlüssel und Stadtkasse in Empfang nehmen darf, gilt es viele Fragen aus der Filmgeschichte zu beantworten. Weitere Bilder unter www.frankenpost.de . Foto: Bake

19.11.2018

Rathaussturm mit Stan und Ollie

Mit "großem Kino"starten die Schwarzenbacher Narren in die fünfte Jahreszeit. Zum Auftakt der närrischen Filmgeschichte übernehmen Lea I. und Samuel I. das Zepter. » mehr

Architekt Uwe Fickenscher, gKU-Vorsitzende Cäcilia Scheffler und Bürgermeister Hans-Peter Baumann (von links) hoffen auf eine glorreiche Zukunft für das Winterling-Areal. Foto: Gödde

12.11.2018

2019 geht es an die Vermarktung

Auf dem Winterling-Areal in Schwarzenbach an der Saale geht es in eine entscheidende Phase. Der Masterplan liegt nun in gedruckter Form vor. » mehr

Bauleiter Wolfgang Seuss (von links), Bürgermeister Hans-Peter Baumann, der Leiter des Planungsbüros, Reinhard Schnabel, und der Leiter des Stadtbauamtes, Holger Reihl, auf der Baustelle.	Foto: Schobert

07.11.2018

Mehr Platz für junge Familien

In Schwarzenbach an der Saale entsteht ein neues Wohngebiet. Das Interesse an den 30 Bauplätzen ist jetzt schon groß. » mehr

Jahresrechnung unter der Lupe. Foto: Erwin Wodicka/Adobe Stock

05.11.2018

Rechnungsprüfer mahnen zu Disziplin

Kontrolleure stellen in Schwarzenbach teils hohe Ausgaben fest. Zu teuer sei etwa die Renovierung des Feuerwehrhauses gewesen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Comedian Alfons in der Hofer Freiheitshalle

Comedian Alfons in der Hofer Freiheitshalle | 15.02.2019 Hof
» 14 Bilder ansehen

Schlagerparty im Rockwerk Hof

Schlagerparty im Rockwerk Hof | 11.02.2019 Hof
» 69 Bilder ansehen

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 9:3

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 9:3 | 15.02.2019 Weiden
» 35 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 11. 2018
19:40 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".