Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER SelbGerch

Hof

Aus dem Autohof zur Abschiebung

Die Bundespolizei hatte am vergangenen Wochenende mit mehreren Verstößen gegen das Aufenthaltsgesetz zu tun, andere kontrollierte Personen waren zur Festnahme ausgeschrieben.



Ein 20-jähriger Mann aus Albanien war bereits tags zuvor an der österreichischen Grenze zurückgewiesen worden. Fahnder der Bundespolizei machten ihn jedoch am Freitagnachmittag erneut ausfindig: im Münchberger Autohof in einem Fernreisebus nach Berlin. Er verfügte nur über wenig Bargeld und konnte keinen plausiblen Grund für seinen Aufenthalt in Deutschland nennen, wie die Polizei mitteilt. Um ihn außer Landes zu bringen, organisierte die Bundespolizei seine Abschiebung nach Albanien und setzte ihn am Samstag in ein Flugzeug nach Tirana.

Weiterreisen durften ein 30-jähriger Afghane und ein 26-jähriger Vietnamese. Bei ihnen stellten die Fahnder Unregelmäßigkeiten bei den Ausweispapieren fest. An die Aufnahmeeinrichtung Oberfranken in Bamberg wurde ein Somalier weitergeleitet. Der 21-Jährige kam im Fernbus aus Dänemark und wies sich mit einer abgelaufenen Aufenthaltserlaubnis aus. Auf ihn kommen nun Strafverfahren nach dem Aufenthaltsgesetz zu.

Zwei gesuchte Männer mussten die Bundespolizisten ins Gefängnis einliefern. Die Staatsanwaltschaft Schweinfurt ließ nach einen 37-jährigen Deutschen wegen Betruges fahnden. Der wohnsitzlose Mann saß im Bus nach Berlin und sollte 2650 Euro Geldstrafe zahlen. Da ihm das nicht gelang, muss er nun 80 Tage im Gefängnis absitzen.

Für drei Tage musste ein in Hof wohnhafter irakischer Staatsangehöriger ins Gefängnis. Er wurde nach einer Bahnreise am Hofer Hauptbahnhof kontrolliert. Er hatte es unterlassen, sich einem von der Staatsanwaltschaft Hof angeordneten Strafantritt zu stellen. Er konnte die ersatzweise geforderten 308 Euro nicht bezahlen.

Einem anderen Bahnreisenden gelang es am Sonntag, eine 30-tägige Gefängnisstrafe abzuwenden. Er konnte seine Mutter dazu bewegen, geforderte 977 Euro bei der Bundespolizei in Lörrach einzuzahlen. Der Deutsche, der am Hofer Hauptbahnhof kontrolliert wurde, wurde von der Staatsanwaltschaft Leipzig wegen Hausfriedensbruchs gesucht.

Eine Tschechin haben Zollbeamte bei Schirnding nach der Einreise auf der B 303 kontrolliert. Ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Weiden wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungs-Auländergesetz forderte 275 Euro Geldstrafe oder ersatzweise 20 Tage Gefängnis. Die 45-Jährige zog es vor, die Geldstrafe zu zahlen.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 09. 2019
19:26 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abschiebungen Aufenthaltsgesetz Bundespolizei Fahnder Festnahmen Geldstrafen Haftbefehle Justizvollzugsanstalten Polizei Staatsanwaltschaft Staatsanwaltschaft Hof (Saale) Staatsanwaltschaft Schweinfurt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Einzelnes Polizei-Blaulicht

20.09.2019

Hof: Polizisten erwischen Auto-Knacker auf frischer Tat

Die Polizei ertappt einen Mann dabei, wie er in der Hofer Hans-Böckler-Straße ein Auto aufbrechen will. Der Mann flüchtet zunächst. » mehr

Marihuana

06.09.2019

U-Haft: Berliner mit drei Kilo Marihuana auf A 9 unterwegs

Am Donnerstagnachmittag kontrollieren Polizisten aus Hof an der A 9 bei Berg ein Auto. Darin sind vier Personen und jede Menge Drogen. » mehr

In Handschellen gelegt sollte die Iranerin Zohreh Amini aus Hof in ihre Heimat abgeschoben werden. Die Abschiebung scheiterte. Trotzdem soll die 50-Jährige die Maßnahme bezahlen. Symbolfoto: Gina Sanders/Adobe Stock

05.06.2019

Amini wehrt sich gegen Abschiebe-Kosten

Die Iranerin Zohreh Amini aus Hof soll für ihre eigene gescheiterte Abschiebung bezahlen. Sie klagt dagegen. Es gibt aber auch eine gute Nachricht. » mehr

Fahrraddiebstahl

26.07.2019

Fahrraddiebe in U-Haft

In den letzten Wochen sind in Hof mehrere hochwertige Fahhräder gestohlen worden. Zwei Tatverdächtige sitzten jetzt in Untersuchungshaft. » mehr

Häusliche Gewalt

12.11.2019

Versuchte Tötung in Hof: 26-Jähriger sticht mit Messer auf Freundin ein

Lebensgefährliche Verletzungen hat eine 23-jährige Frau während eines Beziehungsstreits in Hof erlitten. Ihr 26-jähriger Lebensgefährte hat mit einem Messer auf sie eingestochen. » mehr

Die Polizei ermittelt an der Tankstelle in der Hofer Fabrikzeile.	Foto: news5/Fricke

Aktualisiert am 07.05.2019

Hof: 17-Jähriger überfällt Tankstelle

Schnell konnte die Polizei einen Überfall auf eine Hofer Tankstelle klären. Ein 17-Jähriger hat mit einer Softair-Waffe einen Mitarbeiter bedroht. Unterstützung hatte er von seinem 14-jährigen Freund. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Mario Barth in Hof Hof

Mario Barth in Hof | 15.11.2019 Hof
» 57 Bilder ansehen

Susi loves Black! Weißenstadt

Susi loves Black! | 15.11.2019 Weißenstadt
» 33 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim | 15.11.2019 Selb
» 34 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 09. 2019
19:26 Uhr



^