Topthemen: Frankenpost-ChristkindNeue B15-AmpelHilfe für NachbarnStromtrasse durch die RegionGerch

Hof

Ausnahmezustand: Hauptbahnhof schwer erreichbar

Auf dem Schienenweg war der Hauptbahnhof zwei Tage fast abgeschnitten. Für Verwirrung sorgte die Vielzahl der Ersatzbusse.



Am Hofer Bahnhofsvorplatz drängten sich die Fahrgäste und die Ersatzbusse. Mitarbeiter der Bahn halfen beim richtigen "Einsortieren".	Fotos: Werner Rost
Am Hofer Bahnhofsvorplatz drängten sich die Fahrgäste und die Ersatzbusse. Mitarbeiter der Bahn halfen beim richtigen "Einsortieren". Fotos: Werner Rost   » zu den Bildern

Hof/Oberkotzau/Plauen - Als ein "geordnetes Chaos" könnte man das beschreiben, was sich am Wochenende am Hofer Eisenbahnknoten abgespielt hat. Wie berichtet finden bei der Bahn derzeit umfangreiche Bauarbeiten statt. Nachdem wegen der Erneuerung von vier Weichen am Freitag bereits eines der beiden Gleise zwischen Hof und Oberkotzau gesperrt werden musste, trat am Wochenende eine Vollsperrung in Kraft, die erst am  Montagmorgen aufgehoben wird. Somit gelangte aus Süden kein einziger Zug bis zum Hofer Hauptbahnhof. Die Züge von DB Regio, Agilis und der Oberpfalzbahn endeten in Oberkotzau, die Alex-Züge in Marktredwitz, wo die Fahrgäste jeweils auf Busse umsteigen musste.

Wer in Oberkotzau auf den Gleisen 3 und 4 ankam oder abfuhr, hatte Pech - vor allem, wer viel Gepäck dabei hatte. Weil der versprochene Aufzug noch nicht gebaut ist, mussten die Reisenden alles 45 Stufen nach oben schleppen und auf der anderen Seite wieder nach unten.

Von Norden aus ist Hof auf der Schiene bis zum 22. April nicht zu erreichen, denn die Bahn lässt zwei Überführungen bei Feilitzsch und die Gleise bei Gutenfürst erneuern. Die Züge aus Dresden enden in Plauen; aus Richtung Gera gelangt man nur bis Mehltheuer, wo man jeweils mit Bussen nach Hof befördert wird.

Somit waren am Wochenende alle fünf Bahngesellschaften, die Hof bedienen, von Streckensperrungen betroffen: DB Regio, Agilis, die Länderbahn (mit Alex, Oberpfalz- und Vogtlandbahn), die Mitteldeutsche Regiobahn und die Erfurter Bahn setzten jeweils separate Ersatzbusse ein, die sie bei Firmen im Raum Hof orderten. Entsprechend unübersichtlich war die Situation am Bahnhofsvorplatz in Hof. DB-Mitarbeiter - sogenannte Reisendenlenker - gaben sich redlich Mühe, die Fahrgäste in die richtigen Busse zu dirigieren. Dabei zeigten die Betroffenen mitunter wenig "Markenbewusstsein" bei den Ersatzbussen. So drängten sich am Samstagmittag etliche Reisende, die nach Nürnberg wollten und eigentlichen den DB-Ersatzbus hätten nehmen müssen, in den nur halb so großen Bus, den Agilis für die Linie nach Selb einsetzte.

Auf die Unannehmlichkeiten durch den Ersatzverkehr reagierten die Betroffenen unterschiedlich. Die Ärztin Dr. Susanne Hartig reiste am Samstag von Hamburg nach Bad Steben und ärgerte sich, dass der Agilis-Zug nach Bad Steben nicht auf den Ersatzbus aus Oberkotzau wartete. Sie hatte einen Zugbegleiter der DB während der Fahrt im Ersatzbus gebeten, den Anschluss vorzumelden. "Es ging nur um eine Minute, leider ist mir der Agilis-Zug vor der Nase wegfahren", schimpfte Hartig. Gelassen nahmen zwei Frauen die Fahrzeitverlängerungen, die nach einem Kuraufenthalt in Bad Steben am Samstag nach Hause fuhren. "Wir sind nach dem Aufenthalt in Bad Steben tiefenentspannt", erklärte eine der beiden Frauen lächelnd.

Autor

Werner Rost
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 04. 2018
18:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
DB Regio AG Hauptbahnhöfe
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Eine Anzeigetafel weist auf eine Totalsperrung und Ersatzverkehr

24.10.2018

Zugausfälle und Busverkehr wegen Bahnbaustellen

Die Bahn richtet mehrere Baustellen rings um Hof ein. Für die Fahrgäste ergeben sich damit viele Fahrplanänderungen. » mehr

Der Hofer Hauptbahnhof ist der Knotenpunkt für den Test einer App für Zuganschlüsse zwischen den Triebwagen von DB Regio und Agilis. Foto: Werner Rost

17.10.2017

Die App für den Anschluss

DB Regio und Agilis suchen unter Pendlern Testpersonen. Sie sollen bei Verspätungen ihre Umsteigewünsche per Smartphone melden. » mehr

Vom Bahnhof Plauen fahren Shuttle-Züge zum Werk der Vogtlandbahn, das Führungen anbieten wird.	Foto: W. R.

08.04.2016

Vogtlandbahn öffnet zu den Dampftagen ihre Werkstore

In den Partnerstädten Hof und Plauen dreht sich vier Tage lang alles ums Thema Mobilität. An sechs Orten geht es um Dampfkraft, Eisenbahn, E-Mobilität und ums Bier. » mehr

Viel mehr ist aus statischen Gründen nicht erlaubt: Hunderte von Schaulustigen haben am 31. Juli 2015 den Hofer Lufsteg belagert, um das Spektakel dreier Dampfloks zu erleben. Für die Hof-Plauener Dampftage empfiehlt die Deutsche Bahn eine Begrenzung der Personenzahl auf dem Luftsteg. Foto: Werner Rost

26.02.2016

Brücke kommt an ihre Belastungsgrenze

50 000 Gäste erwarten die Veranstalter zu den Hof-Plauener Dampftagen. In einigen Bereichen muss die Zahl der Besucher begrenzt werden. Dazu gehört auch der Luftsteg. » mehr

Auf den deutschen Abschnitten der Oberpfalzbahn-Linie zwischen Hof, Asch, Eger und Marktredwitz erhalten die Fahrgäste die Tickets direkt am Sitzplatz.

09.12.2015

Bunter Zug ist ein rollender Botschafter

Am Sonntag beginnt der Verkehr auf der Bahnlinie Hof-Eger. Einer der Triebwagen rollt als Werbeträger. Während der Fahrt erhält man die Tickets mit Beratung am Sitzplatz. » mehr

Kreisarchivpfleger Adrian Roßner (rechts) will zusammen mit einigen Hofern den letzten Straßenbahnwaggon Oberfrankens retten. Er steht im Garten eines Hauses in Hof, in dem Alfred Schwarz (links) lebt. Der 86-Jährige öffnet Interessierten die Tür zu seinem Garten. Fotos: Ertel, Archiv Adrian Roßner

03.12.2018

Nummer fünf soll leben

Der letzte erhaltene Straßenbahnwaggon Oberfrankens steht in einem Garten in Hof und dient als Laube. Einige Hofer wollen das historisch wichtige Objekt retten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Leupoldsgrüner Weihnacht

Leupoldsgrüner Weihnacht | 09.12.2018 Leupoldsgrüner Weihnacht
» 24 Bilder ansehen

2000er-Party in Schwingen

2000er-Party in Schwingen | 09.12.2018 Schwingen
» 83 Bilder ansehen

Selber Wölfe - ECDC Memmingen 3:2 n.P.

Selber Wölfe - ECDC Memmingen 3:2 n.P. | 09.12.2018 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor

Werner Rost

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 04. 2018
18:38 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".