Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Hof

Bange Wochen für Zulieferer

Nach der Insolvenz der DGH-Gruppe ist der Standort Hof bedroht. Die Gewerkschaft sieht für das Unternehmen zumindest nicht schwarz.



Hof - Wie geht es weiter mit der DGH-Gruppe? Der Automobilzulieferer mit Standorten in Hof und im sächsischen Dohna hat, wie berichtet, Insolvenz angemeldet, über 300 Menschen bangen in Hof um ihren Arbeitsplatz. Aktuell sind alle Betroffenen eingespannt, eine Lösung für das Unternehmen zu finden, die das Unternehmen, die Mitarbeiter und Kunden zufriedenstellt.

Bei der Gewerkschaft ist man in aufgeräumter Stimmung. "Eine Insolvenz muss nicht das Ende sein", sagt Stefan Winnerlein. Der zweite Bevollmächtigte der IG Metall Ostoberfranken sitzt bei der Hofer DGH im Gläubigerausschuss und vertritt die Interessen der 297 Mitarbeiter und zehn Auszubildenden. Die Firma sei mit ihren Produkten im Markt etabliert und genieße mit den Druckgussteilen für den Automobilbau ein "Alleinstellungsmerkmal". Die Belegschaft sei motiviert, die Kunden seien dem Unternehmen zudem treu. Laut Winnerlein ist kein Kunde wie VW, BMW oder Ford abgesprungen. Dass der DGH-Gruppe das Geld ausgeht, sei der Krise in der Automobilbranche geschuldet, Corona habe sein Übriges getan.

Die Flaute bei den Autokonzernen ist Winnerlein zufolge auch der Politik geschuldet: "Die Politik gibt keine klaren Leitlinien für die Industrie." Es herrsche Unklarheit bei den Unternehmen, wohin die Reise bei E-Autos und der Digitalisierung, etwa beim autonomen Fahren, geht. Man werde wohl auch in Zukunft noch einen sauberen Verbrennungsmotor brauchen, aber die Signale von der Politik fehlten.

Nun muss der vorläufige Insolvenzverwalter Franz-Ludwig Danko zusehen, dass DGH wieder in die Spur kommt. Bis Ende August hat er dafür Zeit. Für Stefan Winnerlein ist Danko ein Glücksfall in der Insolvenz. Der Dresdner Anwalt hat die Gruppe 2012 schon einmal aus der Insolvenz gebracht. Winnerlein: "Er kennt das Unternehmen, die Mitarbeiter und das Produkt."

Und diese Mitarbeiter scheinen gute Arbeit geleistet zu haben. Oberbürgermeisterin Eva Döhla und Landrat Oliver Bär bedauern in einer gemeinsamen Erklärung die Entwicklung: "Das Dramatische daran ist, dass der Hofer Standort solide und für sich betrachtet gut aufgestellt ist." Oberbürgermeisterin Eva Döhla war vom Antrag auf ein Insolvenzverfahren jedoch nicht überrascht. "Betriebsrat und Geschäftsführung haben mich schon am 12. Mai im Rathaus persönlich aufgesucht", sagt Döhla. Dabei erfuhr sie von der Schieflage.

Auf einen Umschwung hofft nun die Belegschaft. Für Suphi Gezer, Vorsitzender des Hofer Betriebsrates, sind es harte Tage. "Wir haben alle Existenzangst", sagt er. Jahrelang sei es gut gelaufen, dann kamen der Dieselskandal und die ersten Umsatzeinbußen. "Corona hat uns den Rest gegeben", betont Gezer. Nun habe die Sicherung des Standorts Priorität, alle hofften auf Investorengeld, so habe es schon einmal geklappt.

Autor

Harald Werder

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 06. 2020
18:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autobau Autobranche Autofirmen BMW Eva Döhla Firmenmitarbeiter Gewerkschaften IG Metall IG Metall Ostoberfranken Insolvenzen Kunden Landräte Mitarbeiter und Personal Unternehmen VW
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Krise holt Hof ein: Wie es bei der insolventen Firma DGH im Zuliefererpark weitergeht, ist unklar. Foto: Thomas Neumann

23.06.2020

300 Arbeitsplätze in der Schwebe

Der Automobilzulieferer DGH in Hof wird zum Opfer der Krise der Branche. Der vorläufige Insolvenzberater ist zuversichtlich. Nicht zum ersten Mal. » mehr

In mehreren Seniorenheimen der Region arbeiten bereits Menschen mit Handicap. Filmarbeiten zur Aktion "Du kannst WIR" zeigen sie an ihrem Arbeitsplatz. Es gilt, die Chancen inklusiver Arbeitsplätze aufzuzeigen. Foto: Kaupenjohann

29.07.2020

Initiative für mehr inklusive Jobs

Mitarbeiter der Lebenshilfe Hof starten eine Inklusions-Kampagne. Es geht darum, mehr Menschen mit Behinderung in Firmen der Region zu beschäftigen. » mehr

Sie haben in Hof an vom Naziregime verfolgte und ermordete Gewerkschafter erinnert (von links): Eva Petermann, Bernd Köhler, Gabriele Möckel, Manfred Möckel und Thomas Etzel - nicht auf dem Bild ist Randolph Oechslein, denn er hat das Foto gemacht.

03.05.2020

Leere Straßen am Tag der Arbeit

Die traditionelle Maikundgebung in Schwarzenbach an der Saale ist ausgefallen. Das Gedenken an vom NS-Regime verfolgte und ermordete Gewerkschafter am 2. Mai in Hof hat aber stattgefunden. » mehr

"Amazon will hier seine Zelte aufschlagen": Künftig sollen die Pakete aus dem Technologiepark Hochfranken kommen. Foto: Christoph Schmidt/dpa

26.06.2020

Amazon unterschreibt in Hof

Jetzt ist es fix: Der Online-Gigant hat das Gelände im Technologiepark bei Hof gekauft. Und dabei soll es nicht bleiben. Landrat Bär hofft auf "weitere Entwicklungen". » mehr

Deutlich gestiegen ist die Zahl der Krankmeldungen. Foto: Jens Büttner/dpa

16.06.2020

Enorm viele Krankmeldungen

Die AOK meldet einen starken Anstieg während der Hochphase der Pandemie. Im Landkreis Hof sind Menschen kränker als im restlichen Bayern. » mehr

Es geht weiter: Handwerker sind auch in den Tagen von Corona gefragt - und an vielen Stellen auch absolut notwendig. Foto: Uwe von Dorn

06.04.2020

Die Arbeit reißt nicht ab

Viele Handwerksbetriebe haben trotz Corona zu tun. Ein Kundenkontakt lässt sich dabei nicht immer vermeiden. Jedes Unternehmen löst das Problem anders. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

DHL-Anhänger kippt auf A9 um Bindlach

DHL-Anhänger kippt auf A9 um | 15.08.2020 Bindlach
» 20 Bilder ansehen

2. Rehauer Stuhlkonzert

2. Rehauer Stuhlkonzert | 14.08.2020 Rehau
» 50 Bilder ansehen

FC Trogen - SG Regnitzlosau Trogen

FC Trogen - SG Regnitzlosau |
» 62 Bilder ansehen

Autor

Harald Werder

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 06. 2020
18:34 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.