Lade Login-Box.
Topthemen: Kommunalwahl 2020Bilder vom WochenendeHof-GalerieBlitzerwarner

Hof

Baustellen-Marathon in der Jahnstraße wirft Fragen auf

Der bevorstehende Baustellen-Marathon in der Jahnstraße macht vielen Hofern Sorgen.



Hof - Die Jahnstraße wird vier Jahre in Folge zur Baustelle - diese Nachricht der vergangenen Woche wirkt nach. Mitarbeiter des Staatlichen Bauamts hatten dem Bauausschuss des Stadtrats Pläne vorgelegt. Demnach sind bis 2023 zwei Brücken- und zwei Straßensanierungen vorgesehen. Als nun erneut der Ausschuss tagte, brachte Rainer Kellner (SPD) das Thema noch einmal zur Sprache. Seine Forderung: "Wir sollten hier ausführlich darüber diskutieren." Dazu solle die Stadt wiederum Vertreter der Bayreuther Behörde einladen, meinte er.

Was Kellner zum einen umtrieb, war ein Antrag der FAB-Fraktion auf bessere Kommunikation und Abstimmung zwischen Hof und Bayreuth. "Ich will vermeiden, dass ein Antrag nach dem anderen zum Vorgehen gestellt wird." Zum anderen sei es sinnvoll, Details der Planung gemeinsam festzuzurren. So nannte er es "ein Ding der Unmöglichkeit", den Lkw-Verkehr auf einer Umleitung durch den Windmühlenweg führen zu wollen. Kellners klare Position: "Wir müssen nicht alles als gottgegeben hinnehmen, was das staatliche Bauamt vorlegt." Der Vortrag der Mitarbeiter in der vergangenen Woche sei "nicht so toll für uns" gewesen - "vorsichtig ausgedrückt". Es brauche eine klare Vorlage für die Hofer Räte zu den Vorschlägen des Staatlichen Bauamts.

Diskutieren könne man über vieles, entgegnete Stadtdirektor Franz Pischel, der jedoch darauf hinwies: "Wir sind nicht mehr Herr im eigenen Haus." Die Jahnstraße sei nun einmal eine Bundesstraße. Und für Bundesstraßen, die als Durchfahrtsstraßen in Hof gelten, habe vor einigen Jahren der Bund die Baulast von der Stadt übernommen. "Seien wir doch froh, dass zwei Brücken saniert werden." Da es sich um Brücken über die Bahnstrecke handle, sei eine umfangreiche Abstimmung mit der Bahn AG notwendig gewesen. Letzten Endes hätten sich alle Beteiligten auf den Baubeginn 16. März für die obere Jahnbrücke geeinigt. "Der Baubeginn ist nicht mehr zu diskutieren." Es gebe Abhängigkeiten, die die Stadt nicht ändern könne.

Sehr wohl könne man aber bei Details zum Ablauf noch mitreden. Dafür sagte Pischel zu, im März erneut Vertreter des Staatlichen Bauamts nach Hof einzuladen.

Wie berichtet, soll die obere Jahnbrücke nur der Auftakt eines Baustellen-Marathons in und um die Jahnstraße sein. Im kommenden Jahr folgt die Jahnbrücke unterhalb der Jahnhalle. Auch von dem weiteren Ausbau der Ernst-Reuter-Straße ab Kulmbacher Straße im Jahr 2022 wird die Jahnstraße betroffen sein. 2023 schließlich ist auch noch die eigentliche Asphaltsanierung in der Jahnstraße an der Reihe. Hofer und Hof-Besucher müssen sich auf großflächige und monatelange Sperrungen der Jahnstraße und umliegender Straßen und Gehsteige einstellen.

Lesen Sie den Kommentar dazu: Mit Schaum vor dem Mund >>>

Autor
Jan Fischer

Jan Fischer

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 02. 2020
19:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Baubeginn Baubehörden Brücken Bundesstraßen Kommunikation Rainer Kellner SPD Staaten Stadtdirektoren und Oberstadtdirektoren Stadträte und Gemeinderäte Städte Öffentliche Behörden
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Jahnstraße in Hof

04.02.2020

Vier Jahre lang Baustelle in der Jahnstraße

Die Planungen des Staatlichen Bauamts für mehrere nötige Baustellen in der Hofer Jahnstraße haben am Dienstagnachmittag Entsetzen im Bauausschuss des Hofer Stadtrats ausgelöst. » mehr

Seit August 2018 ist die Brücke am Mittleren Anger gesperrt. Sie ist einsturzgefährdert.

07.11.2019

Räte plädieren für Neubau

Im Frühjahr soll es zum Abriss der Brücke am Mittleren Anger in Hof kommen. Doch was passiert danach? Und kann sich die Stadt eine neue Brücke leisten? » mehr

Hof

11.12.2019

Erneut Aufregung um Ernst-Reuter-Straße

Wird die Baustelle noch in diesem Jahr fertig? Um diese Frage ranken sich Spekulationen. Nun warten alle auf einen Termin. » mehr

fpnd_jahnstraße2

05.02.2020

Neue Hofer Mega-Baustelle: das Jahnstraßen-Desaster

Sperrungen bis einschließlich 2023: Die Sanierungen im Bereich Jahnstraße werden die Hofer Verkehrsteilnehmer bald sehr lange beschäftigen. Anders geht's nicht, sagt das Amt. » mehr

Seit 25 Jahren gibt es den Saaleradweg. Nun soll er für Radfahrer in Hof attraktiver werden. Geplant ist, in den nächsten Jahren das Teilstück zwischen Jenasteg und Hallenbadwehr zu asphaltieren. Archiv-Foto: Thomas Neumann

Aktualisiert am 23.05.2019

Hof sucht sattelfestes Rad-Konzept

Die Stadt will das bundesweite Schlusslicht möglichst bald abgeben. Dafür nimmt sie Geld in die Hand. Auf manche Räte wirkt dies aber noch immer zu halbherzig. » mehr

Die Stadt hat die Absperrung am ehemaligen Nachtclub in der Landwehrstraße ausgeweitet. Wegen der Engstellen fallen rund um das Petit Paris auch etwa 15 Parkplätze weg.

Aktualisiert am 06.11.2019

Petit-Paris-Besitzer stellt sich quer

Eigentum ist nahezu unantastbar. Das gilt auch, wenn jemand sein Haus verfallen lässt. So kämpft die Stadt Hof verzweifelt um die Beseitigung eines üblen Schandflecks. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Auto brennt in Hof Hof

Auto brennt in Hof | 23.02.2020 Hof
» 4 Bilder ansehen

Buchwaldfasching in Selb Selb

Buchwaldfasching in Selb | 22.02.2020 Selb
» 45 Bilder ansehen

EC Peiting vs. Selber Wölfe

EC Peiting vs. Selber Wölfe | 21.02.2020 Peiting
» 44 Bilder ansehen

Autor
Jan Fischer

Jan Fischer

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 02. 2020
19:02 Uhr



^