Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Hof

Beim Landbus ist noch Luft nach oben

Der Hofer Landbus, ein Pilotprojekt im Gebiet von Rehau und Regnitzlosau, ist gut angelaufen. Dennoch könnten die Fahrgastzahlen höher sein, sagt der Verantwortliche.



Im Rehau und Regnitzlosau gibt es Haltestellen des Busses.	Foto: Köhler
Im Rehau und Regnitzlosau gibt es Haltestellen des Busses. Foto: Köhler  

Landkreis - Das Pilotprojekt Hofer Landbus hat im ersten Betriebsmonat die Erwartungen erfüllt. Wie Michael Stumpf von der Nahverkehrsplanung des Landkreises Hof in der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Umweltfragen und Fremdenverkehr des Landkreises Hof sagte, haben im ersten Monat 593 Fahrten stattgefunden. Insgesamt 801 zahlende Fahrgäste kamen dabei von A nach B. Der Landbus fährt im Bereich der Gemeinden Rehau und Regnitzlosau. Dabei sei noch Luft nach oben.

So sah das auch Landrat Dr. Oliver Bär: "Die Zahlen sind gut, aber noch steigerbar", sagte er und fügte hinzu: "Im Bereich der Haltestellenschilder haben wir bereits nachgebessert." Ausschussmitglied Hans-Jürgen Kropf wies als Bürgermeister von Regnitzlosau darauf hin, dass bereits viel getan werde, um das Angebot publik zu machen. Unter anderem sei ein Informationsstand beim Weihnachtsmarkt geplant. Wie der Landrat ergänzte, arbeite man derzeit an dem Ziel, eine Zehnerkarte anzubieten, um damit Fahrten noch günstiger machen zu können als mit der bisherigen Drei-Euro-Einzelfahrt.

Auch in anderen Teilen des Landkreises werde an einer Verbesserung des Nahverkehrsangebotes gearbeitet, so unter anderem zwischen Naila und Schwarzenbach am Wald und zwischen Naila und Helmbrechts. Hier hoffe man, dass man im Dezember loslegen könne.

Der von der Jungen Union organisierte Nightliner, der junge Menschen zu Partys und wieder nach Hause bringt, stößt derweil an seine Grenzen. Das liege nicht nur am Zuspruch der Fahrgäste, die zum Beispiel das Angebot, erstmals in diesem Jahr das Burgfest in Lichtenberg anzusteuern, rege genutzt hätten; vor allem aber mangele es an Busfahrern. Eine sehr erfreuliche Entwicklung nehme die Linie Münchberg - Helmbrechts. Aufgrund der Einnahmen lägen die Kosten nur bei 16 000 Euro statt wie erwartet bei 30 000 Euro.

Auch im Bereich Fahrradbus gibt es Neuerungen: So soll die Saison über den 3. Oktober hinaus bis zum 31. Oktober verlängert werden. Außerdem sollen neue Anhänger angeschafft werden, damit E-Bikes leichter verladen werden können.

Der Landrat dankte dem ÖPNV-Arbeitskreis für das Angebot, das aber noch nicht in voller Breite wahrgenommen werde. Ausschussmitglied Dieter Gemeinhardt, Bürgermeister Issigaus, regte an, mehr Werbung in Hof zu machen: "Es ist dort noch zu wenig bekannt, dass der Fahrradbus eine tolle Möglichkeit für die Naherholung im Frankenwald darstellt."

Autor

Manfred Köhler
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 10. 2019
19:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Junge Union Landräte
Landkreis
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Zwei Hängebrücken über das Lohbach- und das Höllental sollen Einheimischen und Touristen den Blick über die Schönheit des Frankenwalds aus einer einmaligen Perspektive ermöglichen.

17.08.2019

JU kritisiert Hängebrücken-Gegner

Die Jungkonservativen der Region sprechen sich für die Frankenwaldbrücken aus. Für das Vorgehen der Naturschützer haben sie hingegen kein Verständnis. » mehr

Haus modernisiert

04.12.2019

Weg mit der Angst vor dem Altbau

Viele Hausbesitzer haben durchaus Interesse, ihre Immobilie zu verkaufen oder zu sanieren. Sie wissen oft nur nicht, wie sie dabei vorgehen sollen. » mehr

Diese Feuerwehrleute aus dem Inspektionsbereich drei, dem Altlandkreis Naila, wurden ausgezeichnet.

04.12.2019

200 Notrufe in einer Stunde

Die Feuerwehren sollen besser ausgerüstet werden für den Einsatz bei Waldbränden und bei Hochwasser. An den Feuerwehrschulen soll es mehr Lehrer geben. » mehr

100 Prozent für Landrat Oliver Bär

Aktualisiert am 01.12.2019

100 Prozent für Landrat Oliver Bär

Geschlossen steht die Kreis-CSU hinter ihrem Landrats-Kandidaten. Der formuliert seine Schwerpunkt-Themen für den Wahlkampf. » mehr

Die Leupoldsgrüner CSU hat 24 Kandidaten nominiert für die Kommunalwahl am 15. März 2020.

14.11.2019

Annika Popp kandidiert erneut

Die CSU Leupoldsgrün nominiert die Amtsinhaberin einstimmig als Bürgermeisterkandidatin. Sie will die Gemeinde weiter umgestalten. » mehr

Von den 60 Kreistagskandidaten der SPD waren bei der Nominierungskonferenz rund 50 anwesend. Das Bild entstand vor der Wahl. Foto: Köhler

24.11.2019

Adelt fordert ehrliche Brücken-Diskussion

Bei seiner Wahl zum Landrats-Kandidaten nennt der SPD-Landtagsabgeordnete den geplanten Bau ein "wichtiges Projekt". Allerdings müsse man "alles richtig machen". » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

töpfermarkt

töpfermarkt | 06.12.2019
» 16 Bilder ansehen

2000er-Party Susi Weißenstadt

2000er-Party Susi Weißenstadt | 30.11.2019 Weißenstadt
» 49 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Lindau

Selber Wölfe - EV Lindau | 06.12.2019 Selb
» 31 Bilder ansehen

Autor

Manfred Köhler

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 10. 2019
19:10 Uhr



^