Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"BlitzerwarnerCoronavirus

Hof

Blick auf die Stadt Hof und ihre Bürger

Der neue Bildband über Hof von Reinhard Feldrapp ist da. Er zeigt die Stadt so, wie sie sich heute darstellt: als Individuum. Mit schönen und weniger schönen Seiten.



Dass die Hofer stolz sind auf ihre Heimatstadt, dabei aber nicht das Augenmaß und ihren ganz speziellen Humor verlieren - davon zeugt dieses Auto-Nummernschild.
Dass die Hofer stolz sind auf ihre Heimatstadt, dabei aber nicht das Augenmaß und ihren ganz speziellen Humor verlieren - davon zeugt dieses Auto-Nummernschild.   » zu den Bildern

Hof - Doch, man findet sich und seine Stadt wieder in diesem Bildband, den Fotokünstler Reinhard Feldrapp heute vorlegt. Angesichts von 375 Fotografien kein Wunder. Aber das allein ist es nicht. Denn viele schöne Bilder zeigen noch nicht den Charakter einer Stadt, der auch auf den seiner Bewohner Rückschlüsse möglich macht.

Aber Feldrapp hat sein Leben hier in der Region verbracht - er kennt sie nicht nur durch die Linse seines Fotoapparats. Auch mit seinem geistigen Auge hat er "Hof - in Bayern ganz oben" porträtiert: ehrlich, authentisch. Selbstverständlich gibt es da jede Menge schöner Bilder von dekorativen Fassaden, idyllischen Plätzen und bezaubernder Landschaft unter beeindruckendem Himmel. Aber da sind eben auch die Graffiti-Mauer in der Fabrikzeile, die Schlappentag-Besucher, der augenzwinkernde Blick aufs Autokennzeichen. Wer Hof kennt, weiß, worum es geht. Und wer es nicht kennt, bekommt vielleicht ein Gefühl dafür, wie der Hofer tickt.

Der Saalestadt ein fotografisches Make-up zu verpassen, sie als "Germany's next Topmodel" auf den Laufsteg zu schicken, wäre auch nicht angebracht, das schreibt ebenso ehrlich Peter-Michael Tschoepe, der sich auf 20 dicht bedruckten Seiten Gedanken macht über seine Stadt, in der er viele Jahre lang Kulturamtschef war. Er schlägt den Bogen von der Kultur über die Geschichte zur Wirtschaft und dem Hofer an sich, wie er leibt und lebt. Tschoepe hat hier keinen Marketing-Text verfasst, der die Stadt anpreist als "Perle der Region". Er lässt den Dichter Jean Paul, die Markgräfin Wilhelmine und den Schriftsteller Gerhard Zwerenz zu Wort kommen. Und die waren auf Hof nicht immer gut zu sprechen.

Der Leser erfährt aber auch etwas über großes Theater und Kleinkunst, von Orten, an denen man internationales Flair oder auch Bierdunst zu spüren bekommt. Er schildert den wirtschaftlichen Auf- und Abschwung, das Schließen und Öffnen der Grenzen und was das den Bürgern gebracht hat.

Auf einer Hof-Tour folgt Tschoepe dem Fotografen und führt dem Leser die Kleinode der Stadt vor Augen, die sich dem Betrachter oft nicht auf den ersten Blick erschließen. Vom Rathaus über die Ludwigstraße und die Altstadt geht es zum Theresienstein und hinüber ins Bahnhofsviertel. Er verweist auf die Kunst am Bau und auf berühmte Hofer Köpfe, von Döbereiner bis Wirth - die Hofer von heute dabei immer im Blickfeld.

"Eine Stadt ist ein Individuum, eine Persönlichkeit", zieht Tschoepe sein Fazit. "Sie hat ihren eigenen Geruch und ihren eigenen Geschmack. Sie muss den Menschen, die in ihr leben, eine gute Fürsorgerin und den Menschen, die sie besuchen, eine gute Gastgeberin sein. Beiden Erfordernissen wird die Stadt Hof in hohem Maße gerecht."

Feldrapps Fotos, Tschoepes Text: Hier ist ein Bilder-Buch entstanden, das die Stadt in vielen Facetten und Schichten zeigt - mit 372 farbigen Bildern auf 204 Seiten. Die Hermann-und-Bertl-Müller-Stiftung hat die Entstehung des Bildbands gefördert. Dessen Macher stellen das Werk heute Vormittag im Rathaus dem Oberbürgermeister vor. Ab sofort ist das Buch auch für 29,90 Euro erhältlich in den Buchhandlungen der Region oder direkt bei Reinhard Feldrapp, Flurstraße 38, 95119 Naila, E-Mail: info@feldrapp.de, Internet: www.feldrapp.de.

Autor

Von Lisbeth Kaupenjohann
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 06. 2015
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Augenzwinkern Bildbände Bürger Fotokünstlerinnen und Fotokünstler Gerhard Zwerenz Jean Paul Kameras und Photoapparate Reinhard Feldrapp
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
In Blau gemaltes Blau: Sandig-Gemälde "Denkmal für Jean Paul", 1974.

03.08.2020

Leidenschaft für groteske Figuren

Zum Werk des 1929 in Hof geborenen Malers Armin Sandig ist fünf Jahre nach seinem Tod ein drittes - vermutlich letztes - Buch mit 116 ganzseitigen Abbildungen erschienen. Der Titel: "Figuren". » mehr

Unsere Abbildung aus dem großformatigen Buch, das für 59 Euro in der Galerie im Theresienstein des Kunstvereins Hof erhältlich ist, zeigt das Valderredible unterhalb vom Ausguck Valcabado. Fotos:Privat

08.06.2020

Sehnsucht nach Landschaft

Johann Zahn hat einen prächtigen Bildband vorgelegt - "Ambiente und Momente". Der Hobbyfotograf aus Helmbrechts war dazu im Nordosten Spaniens. » mehr

Eine der Abbildungen im Buch: "Unter Beobachtung", Collage aus dem Jahr 2006. Foto: asz

01.06.2020

Tschoepes Werk im Buch

Durch Struktur und Harmonie zeichnen sich die Bilder des Hofers Peter-Michael Tschoepe aus. Jetzt gibt es ein Buch über sein Werk. » mehr

Georg Hornfischer vor seinen Fotografien im Foyer der Bad Stebener Spielbank. Foto: Hüttner

23.08.2020

Die Würde des Alterns

Georg Hornfischer stellt in der Bad Stebener Spielbank berührende Fotografien betagter Menschen aus. Die Werke zeigen viele Facetten des Menschen im Herbst des Lebens. » mehr

"Die Menschen lachen gerade mit den Augen"

18.08.2020

"Die Menschen lachen gerade mit den Augen"

Das neuste Projekt des Hofer Fotografen Thomas Neumann hat es in sich: Er will 2020 Menschen mit Maske fotografieren. Ein Gespräch über die Mimik von heute. » mehr

Keine Scheu vor Aktbildern: Michael Böhm (links) will ab März die Bilder der Künstlerin Michaela Bischoff, die aus einer Ausstellung im Landratsamt entfernt wurden, im Galeriehaus in Hof ausstellen. Foto: Thomas Neumann

02.02.2020

"Wir sind nicht alle Models"

Die im Landratsamt abgehängten Aktbilder sind bald im Hofer Galeriehaus zu sehen. Wirt Michael Böhm will der Künstlerin eine Plattform bieten und den Hype nutzen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Konzert Wildes Holz beim Forum Naila Naila

Wildes Holz beim Forum Naila | 20.09.2020 Naila
» 28 Bilder ansehen

Ein Abend unter Freunden - Alte Filzfabrik Hof

Ein Abend unter Freunden - Alte Filzfabrik | 29.08.2020 Hof
» 35 Bilder ansehen

FC Trogen - SG Regnitzlosau Trogen

FC Trogen - SG Regnitzlosau |
» 62 Bilder ansehen

Autor

Von Lisbeth Kaupenjohann

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 06. 2015
00:00 Uhr



^