Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Hof

Comic auf Omas Porzellan

Upcycling ist als Mitmachkunst bei jungen Leuten angesagt. Schüler des JCR-Gymnasiums stellen in der Donnerstagswerkstatt aus.



In der Schülerwerkstatt sind echte Kunstwerke entstanden. Die Schüler ließen ihrer Kreativität freien Lauf. Fotos: Silke Popp-Köhler
In der Schülerwerkstatt sind echte Kunstwerke entstanden. Die Schüler ließen ihrer Kreativität freien Lauf. Fotos: Silke Popp-Köhler  

Hof - Wohin mit Omas alten Porzellantellern? Wenn sich niemand dafür findet, landen sie oft im Müll. Dafür sind sie doch viel zu schade, dachte sich Anne Schübel, eine der Mitarbeiterinnen der Donnerstagswerkstatt. Seit Längerem schon beschäftigt sie sich mit Upcycling, der kreativen Auseinandersetzung mit scheinbar Wertlosem. Sie bereitet das, was andere wegwerfen, mit künstlerischen Mitteln auf. Weiße Porzellanteller eignen sich zum Beispiel ganz besonders, um sie mit Porzellanfarben zu bemalen. In den letzten Jahren entstanden so mehrere Mitmach-Kunstprojekte. Neueste Aktion: Schüler des Johann-Christian-Reinhart-Gymnasiums haben einen Comic erarbeitet und dann auf Porzellanteller übertragen, die ab 16. April in der Donnerstagswerkstatt ausgestellt werden. Eine Hommage an die große Tradition der Porzellanindustrie Oberfrankens.

Die Ausstellung

Die Vernissage der Ausstellung "Comics auf Omas Porzellan" findet am Montag, 16. April, um 14 Uhr in den Räumen der Donnerstagswerkstatt, Bürgerstraße 14, in Hof statt. Die Ausstellung ist immer donnerstags von 10 bis 18 Uhr sowie am Samstag, 2. Juni, 10 bis 16 Uhr, im Rahmen des Hofer Bürgerfestes geöffnet.

Mehr Informationen zur Donnerstagswerkstatt im Internet unter facebook.com/donnerstagswerkstatt oder www.kurzzeitkunstladen.de

 

"Angefangen hat es im Herbst 2016 mit einer Handvoll alter Goldrandteller der Marke Rosenthal, die wir aus dem Container des AZV-Wertstoffhofes gefischt haben", erinnert sich Anne Schübel. Das Upcycling-Teller-Projekt war geboren. Inzwischen haben nicht nur Kreative und Künstler aus der Region Porzellanteller bemalt, sondern auch viele andere Menschen, vom Kleinkind bis zum Senior. Vielfalt und Individualität sind gefragt. Die Vintage-Teller erfreuen sich großer Beliebtheit. "Eines hat das andere ergeben", sagt Anne Schübel und erinnert an Malaktionen während des Hofer Wertstoffhof-Festes, am Schwarzenbacher Kunstmarkt, am Kinderaktionstag des Kinderschutzbundes und kürzlich erst am Schulfest der Helmbrechtser Mittelschule. Der Hofer Abfallzweckverband habe die Sache von Anfang an unterstützt, indem er weißes Geschirr am Wertstoffhof sammeln ließ und Porzellan-Malstifte zur Verfügung stellte.

 

"Upcycling ist ein gesellschaftliches Thema", sagt Sachgebietsleiter Hermann Knoblich. Was dabei Schönes geschaffen werden könne, zeige der Abfallkalender 2018, in dem Beispiele zu sehen sind. Im Rahmen eines Wettbewerbs wurden nicht nur Porzellanteller bemalt, sondern auch alte Stühle und andere Gegenstände neu gestaltet. Die Macherinnen der Donnerstagswerkstatt bezeichnet Knoblich als wertvolle Partner, um das Thema Abfallrecycling zu kommunizieren. "Porzellan sammeln wir in der Stadt und im Landkreis Hof extra", berichtet er. "Es wird auch gern zum Poltern verwendet." Brauchen Lehrer Material für künstlerische Aktionen, können sie sich jederzeit an den Abfallzweckverband wenden. "Dass jedermann in den Containern am Wertstoffhof nach Brauchbarem sucht, können wir allerdings schon aus Sicherheitsgründen nicht gestatten", sagt Knoblich. Er verweist auf die nichtkommerzielle Gebrauchtwarenbörse des Abfallzweckverbands im Internet.

Comics auf Omas Porzellan? "Klar geht das", dachten sich die Schüler der Klasse 7a des Johann-Christian-Reinhart-Gymnasiums. Erst haben sie sich eine Comic-Figur sowie eine kurze Geschichte ausgedacht, haben sie dann auf Papier und schließlich auf Porzellan-Gedecke gezeichnet. "Es gab viele gute Ideen, und alle Schüler haben in den fünf Doppelstunden mit viel Spaß an der Sache gearbeitet", berichtet Kunsterzieher Robin Heydenreich. Ein Großteil der Werke werde jetzt in der Ausstellung gezeigt.

Zur Vernissage am Montag, 16. April, um 14 Uhr werden Lehrer Heydenreich und seine Schüler in die Donnerstagswerkstatt kommen und ihr Projekt vorstellen. Auch der Abfallzweckverband wird vertreten sein. Übrigens: Auch die Donnerstagswerkstatt selbst ist ein Projekt von Künstlern, Designern und Kunsthandwerkern aus der Region. Sie haben seit April 2016 schon mehrere leer stehende Läden in der Hofer Innenstadt gemietet, hergerichtet und als Werkstatt genutzt - auch mit der Absicht, die Läden so potenziellen Mietern schmackhaft zu machen. Der eine oder andere Leerstand konnte so beseitigt werden.

Autor

Lisbeth Kaupenjohann
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 04. 2018
18:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abfallkalender Ausstellungen und Publikumsschauen Bürgerfeste Cartoon Comic-Figuren Designerinnen und Designer Deutscher Kinderschutzbund Kunsthandwerker Kunstmarkt Omas Schüler
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Stolz präsentieren die Schüler der Klasse 7 a des Johann-Christian-Reinhart-Gymnasiums Hof in der Donnerstagswerkstatt ihre Werke. Dazu ermutigt hat sie Kunsterzieher Robin Heydenreich (rechts). Foto: JCRG

17.04.2018

Comics im Goldrand

Reinhart-Gymnasiasten zeichnen Bildergeschichten auf ausrangiertes Porzellan. In der Donnerstagswerkstatt ist das Ergebnis nun zu sehen. » mehr

"Klang meines Körpers" heißt die Wanderausstellung, die am Reinhart-Gymnasium Schüler in den Bann zog.

07.11.2019

Essgestörte geben intime Einblicke

"Klang meines Körpers" heißt eine Ausstellung, die zwei Wochen lang am Reinhart-Gymnasium zu sehen war. Bei den Schülern kommt vor allem die kreative Aufmachung an. » mehr

So sieht er sich am liebsten: Adam Dzielak mit einem Dirndl und breitem Lachen. Foto: Köhler

21.06.2019

Modedesigner in Bedrängnis

Adam Dzielak gilt als bunter Vogel. Einer, der es versteht, Menschen zu umgarnen. Nun gehen mehrere Personen juristisch gegen ihn vor. » mehr

Sie sind alte Freunde und Kunst-Fans: Ursel Hegels vom Hofer Kulturkreis und der Nailaer Tausendsassa Hannsjürgen Lommer.	Foto: cp

14.10.2019

Der verschmitzte Porträtzeichner

Hannsjürgen Lommer ist künstlerisch für große Werke und viel Farbe bekannt. Am Donnerstag zeigt er beim Kulturkreis Hof, dass er auch mit wenigen Strichen Schönes schafft. » mehr

Heiner Neubert Foto: asz

02.09.2019

Kunstverein attackiert Stadt Hof

Die Soroptimistinnen bestreiten die städtische Gastausstellung am Theresienstein. Der Kunstverein wirft der Verwaltung vor, die jährliche Schau nicht ernstzunehmen. » mehr

Museumsleiterin Dr. Magdalena Bayreuther (Mitte) sowie Dorit Pohl (links) und Christine Herrmann, beide von Soroptimist International, präsentieren die Werke der jungen Künstler aus Ungarn. Foto: Beier

30.08.2019

Beachtliche Werke junger Künstler

Eine Ausstellung am Theresienstein zeigt Bilder zum Mauerfall. Geschaffen wurden sie von Schülern einer ungarischen Kunstschule. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Die Turbine leuchtet in Kulmbach Kulmbach

Kulmbacher Turbinenhaus | 16.11.2019 Kulmbach
» 17 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 Garmisch-Partenkirchen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 | 17.11.2019 Garmisch-Partenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Autor

Lisbeth Kaupenjohann

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 04. 2018
18:10 Uhr



^