Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Hof

Corona belastet auch die Müllentsorgung

Die Gebühren steigen in einigen Bereichen. Dies hat jedoch keine sofortigen Auswirkungen auf den Müllpreis. Doch nach Jahren stabiler Zahlen scheint eine Anpassung notwendig.



Hof - Die Abfallentsorgungsgebühren müssten eigentlich für die Bürger in Stadt und Landkreis Hof teurer werden. Zu diesem Schluss könnte man kommen, wenn man die Beratungen der Verbandsversammlung in der jüngsten Sitzung des AZV bewertet. Bauschutt wird teurer, weil die Deponie Steinmühle im Landkreis Tirschenreuth, wo auch Erdaushub und Bauschutt aus Stadt und Landkreis Hof entsorgt wird, die Gebühren für die Entsorgung erhöht hat. Weiterhin berichtete AZV-Geschäftsführer Herbert Pachsteffl bei der Präsentation der Jahresrechnung 2019 von Mehrausgaben in Höhe von 174 000 Euro an externe Entsorgungspartner und Kostensteigerungen in anderen Bereichen wie bei der Verwertung von Biomüll und beim Betrieb der Wertstoffhöfe und Wertstoffmobile. Müssen die Bürger also mehr für die Entsorgung ihres Abfalls bezahlen?

"Grundsätzlich entscheiden Stadt und Landkreis Hof über ihre Gebühren", schreibt Herbert Pachsteffl auf die Frage nach einer bevorstehenden Gebührenerhöhung. "Dennoch sehe ich keine kurzfristige Erhöhung." Denn der AZV hat Pachsteffl zufolge ebenso wie der Landkreis und die Stadt Hof in den vergangenen Jahren Rücklagen gebildet, um Kostenschwankungen auszugleichen. "Langfristig werden die Müllgebühren dennoch steigen müssen", begründet er. "Die Umlage, die Stadt und Landkreis Hof an den AZV zahlen wird für 2021 steigen müssen.

Er führt zur Erklärung zukünftiger Gebührenanpassungen neben steigenden Personalkosten, steigenden Treibstoff- und Energiekosten, Straßenmautgebühren auch Mehrkosten durch Folgen der Corona-Krise an. "Durch sinnvolles Wirtschaften und vorausschauende Planungen konnten wir viele Jahre die Gebühren konstant halten. Im Bundesvergleich gehören wir zu den günstigsten Regionen."

Im Detail geht Herbert Pachsteffl auf die aktuelle Situation im Bereich der Abfallverwertung ein. Gegen die geschilderten Ausgabensteigerungen stellt der AZV-Chef erhöhte Einnahmen für größere Abgabemengen der Direktanlieferer am Silberberg, "auch der Verkauf von Wertstoffen wie Elektroschrott, Schrott, Metallen und Altpapier bringe dem AZV Einnahmen. "Steigende Ausgaben durch höhere Mengen sind meist auch mit größeren Einnahmen verbunden, weil die Anlieferer dafür Gebühren nach Gewicht zahlen."

Als wichtigen Faktor im wirtschaftlichen Betrieb des AZV nennt Pachsteffl Wertstoffe, die sich zu guten Preisen weiterverkaufen lassen: "Zurzeit sind die Preise für Schrott und Altpapier bedingt durch die Coronakrise stark gefallen, beim Altpapier erholt sich der Markt." Zur richtigen Bewertung der Müllpreise ist für die AZV-Mitarbeiter ein Überblick über die Entwicklung der globalen Wirtschaft erforderlich. "Durch die niedrigen Erdölpreise sind neue Kunststoffe billig geworden. Die Nachfrage nach Recyclingkunststoffen ist verschwindend klein, wir müssen für die Entsorgung von Mischkunststoffen bezahlen."

Starke Veränderungen in der Entsorgung beschreibt Herbert Pachsteffl in einem weiteren Bereich: "Trockenholz und Käferholz überschwemmen den Markt. Noch vor zwei Jahren haben wir in diesem Bereich Erlöse erzielt - heute müssen wir für die Entsorgung bezahlen."

An den Kosten für die Dienstleistung, die der AZV für die Bürger der Region erbringt, zahlen Stadt und Landkreis Hof Umlagen an den Zweckverband.

Autor
Lothar Faltenbacher

Lothar Faltenbacher

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 06. 2020
19:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abfall Abfallbeseitigung Abgaben Coronavirus Einnahmen Elektromüll Erlöse Kosten Kostensteigerungen Kunststoffe und Kunststoffprodukte Müllgebühren
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Was wird wie entsorgt? Wertstoffhofmitarbeiter Thomas Podratzky (links) klärt Heike Mertel (rechts) und Michael Vogel auf. Foto: Uwe von Dorn

28.06.2020

"Die Müllmengen sind derzeit groß"

Bei der Wiedereröffnung der Wertstoffhöfe nach der coronabedingten Schließung war der Ansturm groß. Es gab 30 Prozent mehr Abfall, wie Hermann Knoblich vom AZV erklärt. » mehr

In Deutschland werden nach Angaben von AZV-Chef Herbert Pachsteffl 90 Prozent der Kunststoffverpackungen recycelt - nur 0,05 Prozent gingen in das außereuropäische Ausland, überwiegend in die Schweiz. Foto: photka/Adobe Stock

25.02.2020

Recyceln ist gut, Vermeiden ist besser

Die Wiederverwertung von Plastikabfall in Stadt und Landkreis Hof folgt einem eingespielten System und funktioniert nahezu lückenlos. Es liegt am Verbraucher, damit es in Zukunft noch besser läuft. » mehr

Harald Fichtner verabschiedet sich aus Gremium

28.06.2020

Harald Fichtner verabschiedet sich aus Gremium

Landrat Oliver Bär eröffnete die erste Sitzung des Abfallzweckverbands Stadt und Landkreis Hof (AZV) für die Wahlperiode 2020 bis 2026 mit der Verabschiedung von Harald Fichtner aus dem Kreis der Verbandsräte. » mehr

Der Münchner Händler Simon Krug verkauft sonst auf dem Hofer Volksfest Süßes, nun versucht er es mit Straßenverkauf. Foto: Werder

03.06.2020

Es rollt kein Rubel

Viele Händler sind auf Feste angewiesen. Die Soforthilfe hilft ihnen kaum über fehlende Umsätze hinweg. Jetzt sind Ideen gefragt. » mehr

Ab in den Wertstoffhof

17.04.2020

Wertstoffhöfe für dringende Fälle ab Montag geöffnet

Der Abfallzweckverband erwartet zahlreiche Anlieferungen und Wartezeiten. Es gelten die zurzeit üblichen Sicherheitsmaßnahmen. » mehr

Hundekot

25.05.2020

Blutige Schlägerei wegen Hundekot

Wegen eines Hundekot-Beutels sind zwei Männer am Sonntagabend in Hof heftig in Streit geraten. Ein 52-Jähriger musste danach im Krankenhaus behandelt werden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Großeinsatz in Grafenwöhr Grafenwöhr

Großeinsatz auf Truppenübungsplatz | 01.07.2020 Grafenwöhr
» 5 Bilder ansehen

Konzert in der Filzfabrik

Konzert in der Hofer Filzfabrik | 20.06.2020 Hof
» 37 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor
Lothar Faltenbacher

Lothar Faltenbacher

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 06. 2020
19:48 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.