Lade Login-Box.
Topthemen: Mordfall OttingerKneipennachtBayern HofVideo: Waldfriedhof Frankenwald

Hof

Dampflok stellt Fans vor Geduldsprobe

Die ehemalige Hofer Lok 01 202 hat Hunderte von Schaulustigen angelockt. Den Durst der Eisernen Lady löschte die Feuerwehr Oberkotzau. Schulkinder verfolgten das Spektakel.



Beim "Wasserfassen": Die Feuerwehr Oberkotzau versorgte die Dampflok über einen Hydranten mit dem nötigen Nass. Binnen einer Viertelstunde waren die benötigten 20 Kubikmeter Wasser in den Schlepptender nachgefüllt.
Beim "Wasserfassen": Die Feuerwehr Oberkotzau versorgte die Dampflok über einen Hydranten mit dem nötigen Nass. Binnen einer Viertelstunde waren die benötigten 20 Kubikmeter Wasser in den Schlepptender nachgefüllt.   » zu den Bildern

Oberkotzau/Hof - Nicht das sprichwörtliche Sitzfleisch, dafür eine gehörige Portion "Stehfleisch" haben mehrere Hundert Schaulustigen am Donnerstagvormittag benötigt, die einen nostalgischen Dampfzug erleben wollten. Mehr als eine Stunde Verspätung hatte der Sonderzug, der unter anderem in Oberkotzau und Hof Station machte.

Das angekündigte Dampflok-Spektakel lockte auch die fünfte Klasse der Mittelschule Oberkotzau mit ihrer Lehrerin Ursula Sorger zum Bahnhof. "In meiner Klasse sind einige Kinder mit Migrationshintergrund, die noch nie in ihrem Leben eine Dampflokomotive gesehen haben", erzählte Sorger im Gespräch mit unserer Zeitung. Als die Nachricht die Runde machte, dass der Dampfzug mit einer Stunde Verspätung in Oberkotzau eintreffen werde, freuten sich einige ihrer Schüler. "Hurra, eine Stunde weniger Unterricht", jubelten die Jugendlichen.

Lehrreich war ihr Aufenthalt auf dem Bahnhof Oberkotzau während des Wartens dennoch. Unter den Fotografen befand sich Michael Zürner aus Hof, der mit seiner Ausrüstung einen Kontrast zu den Fans mit digitalen Geräten bot. Zürner fotografiert seit einigen Jahren mit einer historischen Loch-Kamera, die ihm sein Großvater hinterlassen hat. Statt eines Filmes legt Zürner beschichtete Glasplatten ein. Und zum Belichten nimmt er für zwei Sekunden den Verschluss ab. Einer der Schüler lag mit seiner Schätzung, was das Alter der Kamera anbelangt, recht gut. 100 Jahre hatte er vermutet und 120 Jahre, so verriet Zürner, ist seine Loch-Kamera tatsächlich alt.

Dagegen ist die Eiserne Lady, auf die alle voller Ungeduld warteten, vergleichsweise ein "junger Hüpfer" mit "nur" 82 Jahren. Aber genau diese Dampflok zog die heimischen Bahnfans magisch an, war doch die Lok 01 202 von Herbst 1959 bis zu ihrer Ausmusterung im Frühjahr 1973 im Bahnbetriebswerk Hof beheimatet. Nachdem die Hoferin vom Schneidbrenner verschont gebliebenen war und in der Ära nach der Dampflokzeit mehrmals den Eigentümer wechselte, gehört sie heute dem Verein "Pacific 01 202". Ihre neue Heimat ist die Schweiz.

Anlass für ihren jüngsten Auslandseinsatz mit einer Fahrt durch ihre alte Heimat ist das Dampfloktreffen in Dresden an diesem Wochenende. Bereits am Mittwoch hatte die 01 202 ihre Fahrgäste aus Lyss im Schweizer Kanton Bern über Crailsheim und Nürnberg nach Bayreuth befördert, um selbst "bei ihresgleichen" auf dem Gelände des Deutschen Dampflokmuseums in Neuenmarkt zu übernachten. Für die verspätete Fahrt über die legendäre Schiefe Ebene am Donnerstagvormittag gab es keine technischen Gründe. "Wir sind einfach nicht früh genug abfahrtbereit gewesen", berichtete ein Mitglied des Vereins.

Zumindest die Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Oberkotzau hatte man rechtzeitig verständigt, dass der "Löscheinsatz" erst eine Stunde später stattfinden könne. "Wir benötigen jetzt 20 Kubikmeter Wasser", sagte der Lokführer nach der Ankunft in Oberkotzau. 34 Kubikmeter Wasser fasse der Schlepptender der Lokomotive, nur noch 14 Kubikmeter seien nach der Fahrt von Bayreuth über die Schiefe Ebene nach Oberkotzau übrig geblieben. Binnen einer Viertelstunde hatte die Feuerwehrleute den Durst der Eisernen Lady gestillt, die mit diesem Vorrat bis Dresden kam.

Schließlich kam der große Moment, von dem sich die erfahrenen Bahnfotografen die schönsten Motive versprachen: die spektakuläre Ausfahrt in Oberkotzau. Die ehemalige Hoferin 01 202 enttäuschte ihre Fans nicht. Sie gab eine grandiose Vorstellung und malte eine lange Dampffahne an den Himmel.

Autor

Werner Rost
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 04. 2019
18:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bahnhöfe Feuerwehren Feuerwehrleute Kinder und Jugendliche Lokführer Nostalgie Schulkinder Schülerinnen und Schüler Ungeduld
Oberkotzau Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kinder der Christian-Wolfrum-Grundschule zeigen, was sie in fast vier Jahren im Programm "Klasse2000" gelernt haben. Im Bild (hinten, von links) AOK-Gesundheitsförderin Andrea Ott, Schulleiterin Ulrike von Rücker (Eichendorff-Grundschule), Schulleiterin Angelika Edelmann (Anger-Grundschule), Lehrerin Mechtild Schmidt (Sophien-Grundschule), Rektorin Sabine Stelzer und Konrektorin Julia Hornung (Christian-Wolfrum-Grundschule) und Elke Schramm von der AOK Hof. Foto: von Dorn

15.04.2019

Das Einmaleins der Gesundheit

Hofer Grundschulen beteiligen sich unter der Patenschaft der AOK am Programm "Klasse2000". Nach vier Jahren haben die ersten fünf Klassen ihr Ziel erreicht. » mehr

Lehrer sollen Schülern Wiederbelebung beibringen

05.05.2019

Lehrer sollen Schülern Wiederbelebung beibringen

Der BRK-Kreisverband bietet Lehrern Kurse an. Denn bei einem Herzstillstand sind die ersten Minuten entscheidend. » mehr

Professor Dr. Christian Graeb mit dem Modell eines menschlichen Körpers, an dem er mit den Kindern das Zusammensetzen der inneren Organe übte. Weitere Bilder unter www.frankenpost.de Foto: Langer

15.05.2019

Ärzte erklären Kindern den Weg der Nahrung

Die zweite Vorlesung der Kinder-Uni begeistert 75 Besucher. Die Jungen und Mädchen dürfen mitmachen. » mehr

Vor dem Lauf gilt es, sich aufzuwärmen. Dominik Zeh machte es vor.

05.05.2019

Aus Nächstenliebe durch die Kälte

Bei der 17. Ausgabe von "Menschen laufen für Menschen" schneit es. Dennoch ziehen 90 Teilnehmer ihre Runden. Dafür gibt es Geld für einen guten Zweck. » mehr

"Statt zu demonstrieren, müssten die Schüler lieber ein paar Bäume pflanzen oder Müll sammeln gehen", sagt Erik Glaser. Der 15-jährige Realschüler aus Hof kritisiert die Jugendbewegung "Fridays for Future". Foto: Juravel

17.04.2019

Streiken fürs Klima? Nein, danke!

Seit Monaten demonstrieren Schüler jeden Freitag für den Klimaschutz. Erik Glaser aus Hof hält die Proteste für keine gute Sache. Der 15-Jährige wirbt für einen anderen Ansatz. » mehr

Die im vergangenen Schuljahr gegründete Bläserklasse stellte unter der Leitung von Marek Olszowka ihr Können unter Beweis.	Fotos: Langer

11.04.2019

Mittelschüler musizieren gekonnt

Die Mittelschule Oberkotzau kann durch musische Angebote glänzen. In einem Konzert zeigen die Jugendlichen, dass sie ihre Instrumente beherrschen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bilder zu Artikel Marktredwitz 1 Dackelzuchtschau

Dackelzuchtschau in Marktredwitz | 27.05.2019 Marktredwitz
» 39 Bilder ansehen

We Love Black Closing - Susi Weißenstadt Weißenstadt

We Love Black Closing - Susi Weißenstadt | 24.05.2019 Weißenstadt
» 27 Bilder ansehen

3. SwimRun in Hof Hof

3. SwimRun in Hof | 26.05.2019 Hof
» 86 Bilder ansehen

Autor

Werner Rost

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 04. 2019
18:50 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".