Lade Login-Box.
Topthemen: Video: Hof im Radwege-CheckHof-GalerieStromtrasse durch die RegionGerch

Hof

Das Einmaleins der Gesundheit

Hofer Grundschulen beteiligen sich unter der Patenschaft der AOK am Programm "Klasse2000". Nach vier Jahren haben die ersten fünf Klassen ihr Ziel erreicht.



Kinder der Christian-Wolfrum-Grundschule zeigen, was sie in fast vier Jahren im Programm "Klasse2000" gelernt haben. Im Bild (hinten, von links) AOK-Gesundheitsförderin Andrea Ott, Schulleiterin Ulrike von Rücker (Eichendorff-Grundschule), Schulleiterin Angelika Edelmann (Anger-Grundschule), Lehrerin Mechtild Schmidt (Sophien-Grundschule), Rektorin Sabine Stelzer und Konrektorin Julia Hornung (Christian-Wolfrum-Grundschule) und Elke Schramm von der AOK Hof. Foto: von Dorn
Kinder der Christian-Wolfrum-Grundschule zeigen, was sie in fast vier Jahren im Programm "Klasse2000" gelernt haben. Im Bild (hinten, von links) AOK-Gesundheitsförderin Andrea Ott, Schulleiterin Ulrike von Rücker (Eichendorff-Grundschule), Schulleiterin Angelika Edelmann (Anger-Grundschule), Lehrerin Mechtild Schmidt (Sophien-Grundschule), Rektorin Sabine Stelzer und Konrektorin Julia Hornung (Christian-Wolfrum-Grundschule) und Elke Schramm von der AOK Hof. Foto: von Dorn  

Hof - "Klasse2000" ist das bundesweit größte Programm zur Gesundheitsförderung in Grundschulen. Seit 1991 haben mehr als 1,6 Millionen Kinder Bekanntschaft mit "Klaro" gemacht, dem Maskottchen des Programms. Zurzeit beteiligt sich bundesweit jedes siebte Grundschulkind. Das Präventionsprogramm ist auf vier Jahre ausgelegt. Frühzeitig und kontinuierlich, von Klasse 1 bis 4, lernen die jungen Teilnehmer mit "Klasse2000" das Einmaleins des gesunden Lebens.

In diesem Schuljahr schließen die ersten fünf Grundschul-Klassen aus der Region das Programm ab. Und: Die AOK Hof hat 2018/19 weitere Klasse-2000-Patenschaften für insgesamt sieben erste Klassen übernommen: in der Christian-Wolfrum-Grundschule, der Anger-Grundschule, der Eichendorff- und der Sophien-Grundschule. 151 Hofer Erstklässler dürfen neu mitmachen. Die Schulleiter der vier Grundschulen haben nun aus den Händen von Elke Schramm von der AOK die Patenschafts-Bestätigung überreicht bekommen. Somit übernimmt die AOK die Kosten für die vierjährige Patenschaft pro Klasse und Schuljahr.

Die AOK ist größter Einzelpate im Freistaat. "Ziel ist es, Grundschulkindern zu vermitteln, wie wichtig es ist, auf die eigene Gesundheit zu achten", erklärt Elke Schramm. Das Programm behandelt Themen wie gesund essen und trinken, sich bewegen und entspannen, aber auch das Lösen von Problemen und Konflikten. Die Kinder sollen lernen, was sie tun können, damit es ihnen selbst und anderen gut geht, körperlich, psychisch und sozial. "Klasse2000", erklärt Schramm weiter, sei auch eine Hilfe, Gesundheitsförderung aktiv in den Stundenplan und in den Schulalltag zu integrieren.

Im ganzen Freistaat haben Schulen großes Interesse an der Förderung durch die AOK Bayern. Diese fördert im Freistaat insgesamt aktuell mehr als 1400 Grundschulklassen mit über 30 000 Schulkindern. "Wir haben in diesem Schuljahr bayernweit die Patenschaft für weitere 430 Grundschulklassen übernommen, 90 Klassen mehr als ursprünglich geplant", informiert Elke Schramm. In Stadt und Landkreis Hof setzen jetzt neun Grundschulen "Klasse2000" um, 749 Schülerinnen und Schüler aus 37 Grundschulklassen sind beteiligt. Mit dem Patenschafts-Beitrag werden der Einsatz eines Gesundheitsexperten, die Unterrichtsmaterialen sowie die Organisation des Programms finanziert.

Autor

Uwe von Dorn
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 04. 2019
19:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
AOK Anger-Grundschule Christian-Wolfrum-Grundschule Erstklässler Gesundheitsförderung Grundschulen Grundschulkinder Kinder und Jugendliche Schuljahre Schulkinder Schulrektoren Schülerinnen und Schüler
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Lautstarkes Spektakel mit Dampf und Rauch wie anno dazumal: Viele begeisterte Zuschauer verfolgten in Oberkotzau die Ausfahrt des Dampfzugs in Richtung Hof.	Fotos: Werner Rost

11.04.2019

Dampflok stellt Fans vor Geduldsprobe

Die ehemalige Hofer Lok 01 202 hat Hunderte von Schaulustigen angelockt. Den Durst der Eisernen Lady löschte die Feuerwehr Oberkotzau. Schulkinder verfolgten das Spektakel. » mehr

Grundschüler besuchen Rathaus

04.04.2019

Grundschüler besuchen Rathaus

Was macht ein Bürgermeister? Wo finden Stadtratssitzungen statt? Welche Aufgaben hat die Gemeinde? Und was macht man eigentlich im Trauzimmer? Mit diesen und anderen Fragen haben sich die vierten Klassen der Christian-Wo... » mehr

Kunst-Unterricht in der 5b am Hofer Schiller-Gymnasium. Lehrer Sebastian Schumann lässt die Kinder erst mit Stift und Papier arbeiten und das Gezeichnete später am Tablet animieren.

28.03.2019

Das Ende der schweren Schulranzen

Seit Schuljahresbeginn gibt es am Schiller-Gymnasium in Hof drei I-Pad-Klassen. Schulleiter, Lehrer und Schüler ziehen eine erste Bilanz. Die fällt sehr positiv aus. » mehr

"Statt zu demonstrieren, müssten die Schüler lieber ein paar Bäume pflanzen oder Müll sammeln gehen", sagt Erik Glaser. Der 15-jährige Realschüler aus Hof kritisiert die Jugendbewegung "Fridays for Future". Foto: Juravel

17.04.2019

Streiken fürs Klima? Nein, danke!

Seit Monaten demonstrieren Schüler jeden Freitag für den Klimaschutz. Erik Glaser aus Hof hält die Proteste für keine gute Sache. Der 15-Jährige wirbt für einen anderen Ansatz. » mehr

21.02.2019

Wirtschaftsschule erweitert Angebot

Neue Bildungschancen in Hof: Im neuen Schuljahr können Schüler nach der fünften Klasse übertreten. Auch neu ist der zweisprachige Unterricht. » mehr

An jedem Freitag streiken weltweit Schüler für mehr Klimaschutz, wie hier in Düsseldorf. Weil sie während der Schulzeit demonstrieren, hoffen die Jugendlichen darauf, mehr Aufmerksamkeit zu bekommen. Foto: dpa/ Roland Weihrauch

Aktualisiert am 19.02.2019

Die Protestwelle schwappt nach Hof

Sie sind jung und wollen gehört werden: Hofer Gymnasiasten gehen am Freitag für den Klimaschutz auf die Straße. Dafür lassen sie den Unterricht sausen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eierwalchen in Naila Naila

Eierwalchen in Naila | 20.04.2019 Naila
» 21 Bilder ansehen

Renovierungsparty Teestumm Rehau

Renovierungsparty Teestumm Rehau | 20.04.2019 Rehau
» 17 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof – TSV Großbardorf 0:1 (0:1) Hof

SpVgg Bayern Hof – TSV Großbardorf 0:1 (0:1) | 20.04.2019 Hof
» 5 Bilder ansehen

Autor

Uwe von Dorn

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 04. 2019
19:02 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".