Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

Hof

Der Countdown zum Volksfest läuft

Langsam, aber sicher stehen in Hof alle Zeichen auf Feiern: ein Kurzüberblick über das Hofer Volksfest, die Vorbereitungen und Neuerungen.



Einer der Dauerbrenner, die auch heuer wieder dabei sein werden: das Kettenkarussell. Zu einem anderen Fahrgeschäft gibt Marktmeister Uwe Voigt bereits einen Hinweis: "Das Riesenrad wird wieder erst zum Schluss kommen - es gibt also keinen Grund zur Sorge, wenn es jetzt noch nicht da ist."	Foto: Stephan Weiss
Einer der Dauerbrenner, die auch heuer wieder dabei sein werden: das Kettenkarussell. Zu einem anderen Fahrgeschäft gibt Marktmeister Uwe Voigt bereits einen Hinweis: "Das Riesenrad wird wieder erst zum Schluss kommen - es gibt also keinen Grund zur Sorge, wenn es jetzt noch nicht da ist." Foto: Stephan Weiss  

Hof - Bevor im Festzelt die erste Maß (heuer macht den Bieranstich turnusmäßig die Brauerei Meinel) getrunken werden kann, steht bekanntlich jede Menge Arbeit an. Seit zehn Tagen arbeiten die Volksfestwirte schon in der Nailaer Straße an der "Hall’n" und dem Biergarten, auf dem Festplatz haben sich die ersten Schausteller platziert und schon am Donnerstagabend drehten die Kabinen des Überschlag-Geschäfts "XXL Krake" erste Testrunden durch die Hofer Luft. Nächste Woche beginnt das Volksfest: Und die Vorfreude steigt mit jedem Baustein, der fertig wird.

 

Erste Neuerung: Der Festumzug am Freitag bekommt eine neue Strecke. Wie berichtet, können die 3000 bis 3500 Aktiven des Umzugs in diesem Jahr nicht an der Jahnhalle vorbei und in die Ernst-Reuter-Straße ziehen - dort ist bekanntlich Großbaustelle. So biegt der Umzug, nachdem er wie gewohnt an der Marienkirche in die Luitpoldstraße eingeschwenkt hat, schon nach wenigen Metern wieder rechts ab: in die Marienstraße. Von dort aus geht es über den Konrad-Adenauer-Platz und durch die Schützenstraße hoch zum Festgelände - die Beteiligten ziehen zunächst an der Freiheitshalle vorbei, um das Festgelände vom gewohnten Eingang oberhalb der Halle zu betreten.

 

Hinter den Kulissen: In diesen Tagen haben die Mitarbeiter des städtischen Bauhofs dafür unter anderem die Strecke von Unkraut und Unrat befreit: Das gehört zu den turnusmäßigen Arbeiten, die der Bauhof jedes Jahr fürs Fest erledigt. "Es gibt kaum einen Betriebsbereich bei uns, der nicht mit dem Volksfest zu tun hat", erklärt Leiterin Kornelia Künzel im Frankenpost-Gespräch. Von den Grünanlagen in der Nailaer Straße bis zur täglichen Müll-Sammlung auf dem Festplatz schlagen damit jedes Jahr etwa 900 Arbeitsstunden fürs Fest zu Buche.

Auch die BRK-Bereitschaft Hof arbeitet gerade an der Endversion ihrer Dienstpläne fürs Fest: Würden nicht viele der Ehrenamtlichen gleich mehrere Dienste auf dem Fest übernehmen, das BRK bräuchte 200 Einsatzkräfte, um Fest und Umzug zu betreuen. "Allein beim Festumzug sind wir mit 30 Einsatzkräften, vier Fahrzeugen, zwei E-Bike- und zwei Mountainbike-Streifen vertreten", erklärt Bereitschaftsleiter Marc Stürmer. In den vergangenen Jahren sei nicht nur die Zahl der Besucher auf dem Fest, sondern auch die Zahl der Hilfeleistungen gestiegen, berichtet er. "Da heuer noch mehr Besucher erwartet werden, haben wir unsere Einsatzkräfte nochmals aufgestockt."

 

Die Festwirte: Die Hofer Volksfestwirte sind seit Monaten am Planen, seit Wochen am Vorbereiten und seit zehn Tagen auch konkret am Aufbauen. Die Hall‘n steht bereits und wird in diesen Tagen bestuhlt und bestückt, in der Nailaer Straße entsteht nun der Biergarten samt Versorgungsstationen. Erste Neuerung bei den Festwirten: Sie sind nur noch zu siebt. Martin Matthes, von Anfang an dabei, hat sich aus der Arbeit am Volksfest zurückgezogen. Aus persönlichen Gründen, erklärt er im Frankenpost -Gespräch. Seine Aufgaben, hauptsächlich die handwerklichen Angelegenheiten, haben die anderen Wirte untereinander aufgeteilt.

Zweite Neuerung: Der Bierpreis steigt. Statt 8,20 Euro wie im vergangenen Jahr kostet die Maß heuer 8,40 Euro. Diese Teuerung müssen die Wirte, die heuer in ihr siebtes Jahr gehen, nun bekannt geben. Ihr stellen sie auch eine Neuerung gegenüber: "In der Nailaer Straße wird es erstmals auch einen Weinstand geben", sagt Festwirt Björn Pausch. Zusammen mit der Winzerei "Brennfleck" aus Würzburg möchten die Festwirte hier alle ansprechen, die neben dem Hopfen- auch mal einen Rebensaft trinken möchten. Ein Musikprogramm von Aischzeit bis Radspitz und von Joy in Belief bis zu Gery, das Muckturnier und der Zeltgottesdienst, Weißwurst-Frühschoppen oder Biergarten-Musiker sollen darüberhinaus wieder dafür sorgen, dass der Volksfest-Slogan Wirklichkeit wird: "Do triffst fei alla!"

 

Die Schausteller: Das Wahrzeichen des Fests, das "Jupiter"-Riesenrad der Firma Barth und Kipp, gehört natürlich auch dieses Jahr wieder auf den Platz. Zwei Dinge betont der städtische Marktmeister Uwe Voigt dazu: Zum einen warte das Rad diesmal erstmals auch mit geschlossenen Gondeln auf. "Zum anderen kommt es wie immer als letztes Geschäft nach Hof: Es muss sich also niemand Sorgen machen, wenn es jetzt noch nicht da ist."

Daneben gibt es rasante Neuheiten wie den "Predator" oder den "Chaos-Airport" und Altbekanntes wie Wellenflug und Beach-Walking. "Das Eingangstor, das wir vor einigen Jahren ja schon neu gestaltet hatten, statten wir heuer noch mit LED-Leuchten aus", erklärt der städtische Marktmeister Uwe Voigt. Auch möchten die Beteiligten Teile des Platzes anders - sprich: besser - beleuchten. So kann der Countdown aufs Fest langsam beginnen: Nur noch wenige Tage. . .

Autor
Christoph Plass

Christoph Plass

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 07. 2019
16:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Biergärten Bierpreis Brauereien Feier Festplätze Frankenpost Hofer Volksfest Hofer Volksfest 2019 Schausteller Uwe Voigt Volksfeste Wein
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
50 Fieranten gestalten das Hofer Volksfest, sie sind heuer aus 400 Bewerbungen ausgewählt worden. Neu in diesem Jahr sind unter anderem das Eingangstor aus einer LED-Fläche oder die Bierrutsche am Ausgang der Hofer Hall‘n.

26.07.2019

Angeber-Wissen für Eilige

Das Volksfest verbraucht 90.000 Kilowattstunden Strom, der Bauhof arbeitet 900 Stunden dafür und das BRK gibt 100 Blasenpflaster an Bedienungen aus. Wissen muss man sowas nicht - aber es versüßt manch Unterhaltung auf de... » mehr

Hofer Volksfest 2019 - Mittwoch Hof

Aktualisiert am 02.08.2019

Bald "Tag des Handwerks" auf dem Volksfest?

Nicht nur Bäcker und Metzger haben dank des Fests Hochkonjunktur in dieser Woche. Diese Bedeutung wollen die Beteiligten nun in eine Attraktion münden lassen. Zusätzlich zu dem, was ohnehin schon läuft. » mehr

Puh, die Ziele sind ja ganz schön weit weg: Dosenwerfen gehört zu den Klassikern auf dem Platz.

Aktualisiert am 02.08.2019

Volksfest: Deshalb lieben die Schausteller Hof

Bevor sie das letzte Wochenende auf dem Volksfest einläuten, treffen sich die Schausteller zum Frühschoppen. Ihr Fazit zu Hof: Hier ist es viel schöner als anderswo. » mehr

Ein großer Zusammenschluss vieler Beteiligter steht hinter dem Hofer Volksfest. Gemeinsam laden die Akteure ihre Gäste nun ein zu einem hoffentlich friedlichen und angenehmen Fest. Foto: cp

25.07.2019

Das Volksfest ruft

Am Freitag beginnt die größte Feier der Region. Auch ohne erstes Feuerwerk freuen sich die Beteiligten auf eine Veranstaltung der Superlative. » mehr

05.08.2019

Volksfest, Deine Gschichtla

Ein friedliches Fest ist zu Ende gegangen - und Schausteller wie Festwirte sind sehr zufrieden. Eine Bilanz in Form von zehn Gschichtla für zehn Tage. » mehr

05.08.2019

Volksfest-Kolumne Teil 9: Die letzte Maß ist die schwerste

Redakteurin Ann-Kristin Schmittgall hat sich extra Urlaub genommen, um auf dem Volksfest als Bedienung zu arbeiten. Für die Frankenpost hat sie über ihre Erlebnisse aus dem Festzelt berichtet. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hofer Theaternacht

Hofer Theaternacht | 14.10.2019 Hof
» 22 Bilder ansehen

10. Hofer Steinparty

10. Hofer Steinparty | 12.10.2019 Hof
» 61 Bilder ansehen

"Trails 4 Germany" in Kulmbach

"Trails 4 Germany" in Kulmbach | 14.10.2019 Kulmbach
» 10 Bilder ansehen

Autor
Christoph Plass

Christoph Plass

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 07. 2019
16:56 Uhr



^