Topthemen: Arthurs Gesetz"Tannbach"-FortsetzungZentralkauf weicht Hof-GalerieKaufhof-UmbauGerch

Hof

Der Kehraus im Fernsehen - live aus Hof

Der Bayerische Rundfunk rückt mit vier Kameras in der Bürgergesellschaft an. Aufnahmeleiter Ralf Heither und sein Team verwandeln den Saal in ein Fernsehstudio.



Aufnahmeleiter Ralf Heither und Narhalla-Präsidentin Beate Stock beim Gespräch für die Live-Sendung Foto: von Dorn
Aufnahmeleiter Ralf Heither und Narhalla-Präsidentin Beate Stock beim Gespräch für die Live-Sendung Foto: von Dorn  

Hof - Der große Kehraus der Narhalla am Faschingsdienstag markiert traditionell das Ende der fünften Jahreszeit. Dann erhält auch der Oberbürgermeister die Stadtkasse und die Rathausschlüssel vom Prinzenpaar zurück. "Und: Beim Kehraus wird der Fasching zu Grabe getragen", erklärt Beate Stock, die Präsidentin der Narhalla Hof, gestern in der Bürgergesellschaft. Allerdings: Ein Kehraus wie sonst wird das nicht für die Hofer Narren.

Die Sendung

Der Bayerische Rundfunk ist am Faschingsdienstag von 20.15 Uhr an auf Sendung: Dann sendet der BR live aus Hof den großen Kehraus in der Bürgergesellschaft. Die Narhalla feiert heuer ihr 60-jähriges Bestehen.

 

Die heiße Phase hat schon gestern Nachmittag begonnen, als Aufnahmeleiter Ralf Heither mit seinem Team vom Bayerischen Rundfunk in der Bürgergesellschaft eintraf, denn das Bayerische Fernsehen überträgt den Hofer Kehraus diesmal live im dritten Programm.

 

Vier Kameras, 50 Meter Kabel, unzählige Lampen und 28 BR-Mitarbeiter werden für die Live-Übertragung aus Hof gebraucht. Und sie hatten schon gestern genug zu tun: Kamera- und Kabelkoffer werden hereingeschleppt und ausgepackt, die Lampen am optimalen Ort installiert, das Flutlicht auf dem Balkon in Stellung gebracht, und überall wuseln Techniker durch den Saal. Kameraleute suchen die besten Standorte für die Kameras und schließen Kabel an.

Aufnahmeleiter Ralf Heither und Narhalla-Präsidentin Beate Stock gehen derweil Punkt für Punkt den Ablauf der heutigen Live-Übertragung durch. In der sechzigjährigen Vereinsgeschichte war das Fernsehen schon zwei Mal zu Gast bei der Hofer Karnevalsgesellschaft. 1999 und 2002 wurden die Veranstaltungen allerdings nur aufgezeichnet und dann zeitversetzt ausgestrahlt. Diesmal gibt es stattdessen ein "Best of" der Faschingsveranstaltungen in ganz Bayern - mit vielen Live-Übertragungen aus der Bürgergesellschaft im Bayerischen Fernsehen.

Autor

Uwe von Dorn
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 02. 2018
22:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Bayerischer Rundfunk Faschingsdienstag Fernsehen Fernsehstudios Kameras und Photoapparate
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kehraus der Narhalla live im Fernsehen

08.01.2018

Kehraus der Narhalla live im Fernsehen

Die Hofer Karnevalsgesellschaft hat am Faschingsdienstag den Bayerischen Rundfunk zu Gast. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. » mehr

Susanne Amann bereitet in der Metzgerei Häppchen vor, der Kameramann hält die Sache fest. Alltagsszenen wie diese von 22 Bayern zeigt der BR am Pfingstmontag von 6 Uhr morgens an 24 Stunden lang.

31.05.2017

Drei Damen als Beispiele für Bayerns Alltag

Susanne Amann von der Metzgerei Höra in Rehau und zwei Hofer Brauerinnen sind am Montag im Bayerischen Rundfunk zu sehen. Der Film wird ein Stück Zeitgeschichte. » mehr

Der "Sonnenanbeter" als verhüllter Mann.

15.12.2017

Das Kunstwerk des Jahres

Im Juli entbrennt sich ein Streit zwischen dem Hofer Kunstverein und der privaten evangelischen Schule. » mehr

Zweieinhalb Tage hielt seine Nacktheit, am Mittwochmittag wurde der nackte Hofer Holzmann wieder verhüllt.	Fotos: Sören Göpel

Aktualisiert am 13.07.2017

Streit geht weiter: Nackter Mann wieder befreit

Die Posse um die nackte Hofer Holzskulptur nimmt kein Ende. Kommt es nun sogar zum Rechtsstreit, weil Vertreter der Schule unbefugt das Grundstück betreten haben? » mehr

Das aufgesprühte Cannabis-Blatt verziert den Wartturm in Hof schon mindestens seit Silvester. Foto: Patrick Gödde

25.01.2017

Foto entlastet Verdächtigen vom Wartturm

Die Polizei entschuldigt sich bei dem 63-Jährigen. Das Cannabis-Graffito prangt offensichtlich schon länger am Turm. » mehr

Big Brother - Aufpasser oder Spion?

06.12.2017

Big Brother - Aufpasser oder Spion?

Nicht erst seit dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt wird die Videoüberwachung diskutiert. Auch in Hof filmen viele Kameras öffentlichen und privaten Raum. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wohnhausbrand

Wohnhausbrand in Geroldsgrün | 25.02.2018 Geroldsgrün
» 8 Bilder ansehen

Starkbierfest Marktredwitz

Starkbierfest Marktredwitz | 25.02.2018 Marktredwitz
» 24 Bilder ansehen

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 4:6

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 4:6 | 25.02.2018 Weiden
» 32 Bilder ansehen

Autor

Uwe von Dorn

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 02. 2018
22:03 Uhr



^