Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Hof

Die Geschichte hinter dem Bank-Einbruch

Nach dem Einbruch in eine Bank in Oberkotzau ist jetzt bekannt geworden, dass bereits Freitagnacht eine ähnliche Tat in Gattendorf stattfinden sollte.



Oktober 2018, Tatort Gebenbach im Landkreis Amberg-Sulzbach: Ein Mann mit weißem Mundschutz blickt in die Überwachungskamera, wenig später versucht er, einen Bankautomaten aufzubrechen, setzt die Filiale in Brand. Der Versuch scheitert. Ob der Mann in Verbindung mit den Taten in Oberkotzau und Gattendorf steht, muss die Kriminalpolizei noch ermitteln.	Foto: Polizei Amberg
Oktober 2018, Tatort Gebenbach im Landkreis Amberg-Sulzbach: Ein Mann mit weißem Mundschutz blickt in die Überwachungskamera, wenig später versucht er, einen Bankautomaten aufzubrechen, setzt die Filiale in Brand. Der Versuch scheitert. Ob der Mann in Verbindung mit den Taten in Oberkotzau und Gattendorf steht, muss die Kriminalpolizei noch ermitteln. Foto: Polizei Amberg  

Oberkotzau/Gattendorf -  Nach dem Einbruch in die Geschäftsstelle der Raiffeisenbank Hochfranken West in Oberkotzau  hat es Festnahmen gegeben. Albert Brück, Sprecher des Polizeipräsidiums Oberpfalz, bestätigte entsprechende Informationen unserer Zeitung. Zu Details wollte sich Brück am Dienstagmorgen noch nicht äußern. "Das ist ein größerer Ermittlungskomplex. Wir müssen jetzt herausfinden, ob die festgenommenen Männer auch für andere Fälle infrage kommen."

Die Weidener Kriminalpolizei betreut den Fall, weil es wohl Zusammenhänge gibt mit ähnlichen Straftaten, unter anderem in Gebenbach im Landkreis Amberg-Sulzbach. Dort versuchte Ende Oktober vergangenen Jahres ein Mann, einen Geldautomaten einer VR-Bank aufzubrechen. Dabei setzte der Täter mit dem weißen Mundschutz heiße Hilfsmittel ein. Um den Hals trug er eine Schweißerbrille der Marke "Silverline Nr. 5". Der Versuch des Mannes scheiterte. Dafür setzte er nach Polizeiangaben den Vorraum der Filiale in Brand. Zwei Bewohner des Hauses mussten ins Krankenhaus. Sie zogen sich leichte Rauchgasvergiftungen zu.

Nach dem Vorfall am Sonntag in Oberkotzau ist nun auch die Hofer Kripo in die Ermittlungen eingebunden. Davon erfuhr die Öffentlichkeit erst, nachdem die Verantwortlichen der Bank am Montag alle Kundentermine abgesagt hatten. Menschen, die Bargeld abheben wollten, wurden gebeten, eine andere Filiale aufzusuchen. Der Automat könne wegen Vandalismus nicht genutzt werden. Dass in Oberkotzau etwas nicht stimmt, verbreitete sich schnell. Die Polizei schickte daraufhin erst nach Recherchen unserer Zeitung und einer Nachfrage eine Medien-Mitteilung heraus. In der war die Rede von Tätern, nicht von unbekannten Tätern auf der Flucht. Wie gewöhnlich baten die Ermittler auch um Zeugenhinweise.

Zu diesem Zeitpunkt war jedoch schon vieles klar. Wie die Frankenpost am Dienstagnachmittag erfuhr, nahm die Polizei die Täter bereits Sonntagnacht fest. Weil die Ermittler hinter der Tat weitere Strippenzieher vermuten, sollten zunächst keine Informationen zu dem Fall an die Öffentlichkeit gelangen. Jürgen Stadter vom Polizeipräsidium Bayreuth spricht von einem unglücklichen Umstand in einer besonderen Situation. "In dem Fall mussten wir den Ermittlungen Vorrang geben."

Gut möglich, dass die Ermittler den Tätern bereits Freitagnacht auf den Spuren waren. Denn wie jetzt bekannt wurde, kam es auch in Gattendorf zu einer Straftat in einer Bank-Filiale. "Es gab eine Vorbereitungshandlung zu einem Einbruch", bestätigt Jürgen Stadter. Auch hier wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen noch keine Informationen preisgeben.

Die Täter richteten einen geringen Sachschaden an. Sonntagmorgen gegen 6 Uhr nahm die Spurensicherung der Hofer Kriminalpolizei ihre Arbeit in Gattendorf auf. Ein paar Kilometer weiter hinterließen die Täter deutlichere Spuren. Der Sachschaden in der Oberkotzauer Bank beträgt rund 70 000 Euro. Die genau erbeutete Summe stand am Dienstag noch nicht fest. Die Filiale bleibt noch am heutigen Mittwoch geschlossen. Auch der Geldautomat sowie der Ein- und Auszahlungsautomat sind außer Betrieb.

Veröffentlicht am:
12. 02. 2019
19:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ermittler Filialen Genossenschaftsbanken Geschichte Kriminalpolizei Kundentermine Polizei Verbrecher und Kriminelle
Oberkotzau Gattendorf
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Reiner Hoffmann bleibt Kreisbrandrat

25.02.2019

Reiner Hoffmann bleibt Kreisbrandrat

Wichtigste Aufgabe ist es, den Rückgang an Einsatzkräften mit moderner Technik aufzufangen, sagt Hoffmann. Auch die Zusammenarbeit mit den Behörden müsse stimmen. » mehr

Die Fotomontage zeigt Geistlichen Rat Franz Leipold neben dem Pius-Altar in der Sankt-Antonius-Kirche. Montage: Markt Oberkotzau

14.03.2019

Fernwehpark zeigt bald auch Bilder verdienter Bürger

Oberkotzau wird Pfarrer Franz Leipold und Ehrenbürger Theo Fickenscher mit Schildern würdigen. So kommt auch die besondere Geschichte eines Altars in Erinnerung. » mehr

Das nächste Kapitel der Aufarbeitung

08.02.2019

Das nächste Kapitel der Aufarbeitung

Nach dem Buch über die Schicksale jüdischer Familien in Hof folgt eines über Oberkotzauer und Schwarzenbacher Juden. Mechanismen und Täter sind bisweilen die gleichen. » mehr

Im Handel erhältlich und nächste Woche bei einem Vortrag präsentiert: die Geschichte der jüdischen Einwohner in Oberkotzau und Schwarzenbach.

08.02.2019

Das nächste Kapitel der Aufarbeitung

Nach dem Buch über die Schicksale jüdischer Familien in Hof folgt eines über Oberkotzauer und Schwarzenbacher Juden. Mechanismen und Täter sind bisweilen die gleichen. » mehr

Feuerwehr Blaulicht

06.07.2018

Auto geht auf der A93 in Flammen auf

Die Autofahrerin konnte gerade noch anhalten und sich in Sicherheit bringen, schon brannte der Wagen lichterloh. » mehr

Polizeikontrolle

22.06.2018

Transporter zu fast 90 Prozent überladen

Bei einer Großkontrolle des Schwerlastverkehrs haben Beamte von Polizei und Zoll 68 Brummis, aber auch Kleintransporter unter die Lupe genommen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Vivi Vassilevas Universe of Percussion

Vivi Vassilevas Universe of Percussion | 20.03.2019 Hof
» 66 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 Hannover

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 | 19.03.2019 Hannover
» 50 Bilder ansehen

Autor

Sören Göpel

Julia Ertel

Kontakt zu den Autoren

Veröffentlicht am:
12. 02. 2019
19:52 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".