Lade Login-Box.
Topthemen: HitzewelleHofer Volksfest 2019Bilder vom WochenendeGerch

Hof

"Die Partei" wirbt mit dem Mount Fichtner

Seit Montag hängt ein Wahlplakat in der Bismarckstraße, das die Hofgalerie-Baustelle und Oberbürgermeister Fichtner auf die Schippe nimmt. Auf Facebook wird das Plakat zum Hit.



"Die Partei" wirbt mit dem Mount Fichtner
"Die Partei" wirbt mit dem Mount Fichtner   Foto: Laura Schmidt

Hof - Berlin hat den BER, Hof die Hofgalerie: So in etwa lautet das Motto auf dem neuen Wahlplakat der Partei "Die Partei". Es steht direkt neben der  Dauer-Baustelle -  der Spruch "Mount Fichtner - Der neue BERg im Herzen Europas" dürfte dem ein oder anderen Hofer ein Schmunzeln abringen.

Die Idee sei der Partei beim Aufhängen anderer Plakate gekommen, berichtet Andreas Hartmann, Vorsitzender des Kreisverbands Hof. "Das Thema Hofgalerie schwelt ja schon länger in den Medien und den sozialen Netzwerken. Und da es unsere Stärke ist, auf aktuelle politische Ereignisse satirisch zu reagieren, ist dieses Plakat entstanden", erklärt er. Am Montagabend hat Die Partei dann das Plakat aufgehängt.

Auf Facebook reagieren viele Nutzer mit Humor - und bringen Vorschläge ein, was man aus dem Mount Fichtner, auch als Mount McFichtner bekannt, machen könnte: So schlägt ein Kommentator vor, Bergtouren anzubieten, bei denen Touristen bei einem Folkloreabend die "traditionelle Tracht des dort lebenden Volkes" präsentiert wird. Ein weiterer will fünf Cent zu spenden, wenn man den Mount Fichtner zur Alm inklusive Hütte und Skilift umbaut - allerdings nur, wenn Die Partei die Kühe beisteuert. "Solche Ideen greifen wir natürlich auf und entwickeln sie weiter", sagt Hartmann augenzwinkernd.

Die Satirepartei selbst schlägt sogar vor, den Mount Fichtner zum UNESCO-Weltkulturerbe zu machen. "Es ist ein Monument, das von der Schaffenskraft des Menschen zeugt", sagt Hartmann. Ein solcher Berg sei eventuell sogar einzigartiger als ein Shopping-Center.

Fichtner selbst sieht die Aktion gelassen: "Wie und auf welche Art die Parteien ihren Wahlkampf führen, bleibt einzig ihnen überlassen", sagt er auf Nachfrage.

Zusätzlich zum Wahlplakat ist der Mount Fichtner, allerdings als Mount McFichtner, bei Google zu finden. In dem Eintrag wird der Berg als Touristen-Attraktion bezeichnet. Damit habe Die Partei aber nichts zu tun, sagt Andreas Hartmann.

Autor

Laura Schmidt
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 05. 2019
14:25 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Andreas Hartmann Augenzwinkern Bergtouren Dr. Harald Fichtner Facebook Flughafen Berlin Brandenburg – Willy Brandt Flughäfen Google Politische Ereignisse Satire Skilifte Soziale Netzwerke Touristenattraktionen Völker der Erde
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Nachahmer allerorten: Die Marke einkaufen-in-hof.de haben mittlerweile viele andere Städte kopiert.	Foto: cp

09.04.2019

Damit die digitalen Fäden zusammenlaufen

Hofer Händler sollen online besser zu finden sein, Hof-Werbung bekommt mehr Platz. Dafür stecken die Akteure nun viel Geld und Kraft in Hintergrund- und Verknüpfungsarbeit. » mehr

Fakt oder Fake? Redakteurin Ann-Kristin Schmittgall übt mit Wunsiedler Realschülern, wie man echte von falschen Nachrichten unterscheidet.	Foto: David Trott

04.05.2019

Journalisten erklären Schülern die Medienwelt

Zum Internationalen Tag der Pressefreiheit suchen bayernweit Medienmacher das Gespräch mit der Jugend. » mehr

Wirtshausmusik mit Hauskapelle, von links: Günter Auer, Gunter Bahnmüller, Jürgen Schulz, Bernd Günther und Giselher Jäger.	Fotos: cp

30.04.2019

Das letzte Seidla ist getrunken

Die Ratshalle ist zu. Jahrzehntelang ist die Traditionsgaststätte ein zweites Zuhause für viele ihrer Gäste gewesen, jetzt weicht sie der Hof-Galerie. Ein Abschied mit Wehmut. » mehr

Landwirt Andreas Wolfrum

20.05.2019

Erklär-Filme und blühende Streifen

Mit neuen Strategien in die Zukunft: Der Bauer Andreas Wolfrum aus Döberlitz vergibt Patenschaften für Blühstreifen. Auch in den sozialen Medien ist er aktiv. » mehr

Der Wärschtlamo Cetin Samat beobachtet die Kaufhof-Baustelle - auch für die Frankenpost . Foto: Ertel

17.04.2019

Kaufhof-Vordach geht es an den Kragen

Seit ein paar Tagen geht es am Kaufhof sichtbar vorwärts: Derzeit finden Bauarbeiten im Außenbereich statt, das Vordach wird abmontiert. » mehr

Der Siegerentwurf im Ausschnitt: Eine durchgehende Granit-Oberfläche und eine Lichtinstallation sollen das Obere Tor verschönern.	Grafik: Adler und Olesch Landschaftsarchitekten

20.02.2019

Der Sprung in den Fluss der Stadt

Der Sieger-Entwurf zur Umgestaltung des Oberen Tores könnte der Beginn einer völlig neuen Altstadt-Optik sein. Ein Mix aus Licht und Teilhabe soll die Menschen lenken. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall mit Rettungswagen in Weißenstadt

Unfall mit Rettungswagen | 26.06.2019 Weißenstadt
» 27 Bilder ansehen

Rock im Hof 2019

Rock im Hof 2019 | 20.06.2019 Hof
» 98 Bilder ansehen

FC Vorwärts Röslau - SpVgg Bayern Hof 4:5

FC Vorwärts Röslau - SpVgg Bayern Hof 4:5 | 23.06.2019 Röslau
» 84 Bilder ansehen

Autor

Laura Schmidt

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 05. 2019
14:25 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".