Lade Login-Box.
Topthemen: Live-Ticker "Rock im Park"Mit Video: HöllentalbrückenSchlappentag

Hof

Die Swimrunner kommen wieder

Am 26. Mai steigt das dritte Swimrun-Rennen am Hofer Untreusee. Die Veranstalter sind vom Areal so begeistert wie die Sportler - Anmeldungen sind noch möglich.



Aus dem See auf die Laufstrecke, wieder in den See, wieder auf die Laufstrecke: Swimrun - hier ein Bild vom Hofer Lauf 2018 - ist eine aufstrebende Sportart, die es in sich hat.	Foto: Jochen Bake
Aus dem See auf die Laufstrecke, wieder in den See, wieder auf die Laufstrecke: Swimrun - hier ein Bild vom Hofer Lauf 2018 - ist eine aufstrebende Sportart, die es in sich hat. Foto: Jochen Bake  

Hof - Die Anmeldungen trudeln schon seit einiger Zeit wieder ein bei Dr. Barbara Seidel: "Wir freuen uns, dass es heuer ein paar mehr Starter aus der näheren Umgebung gibt - aus Naila, Bamberg oder Erlangen", sagt sie. Ansonsten ist sie begeistert über Sportler aus Berlin, Osnabrück oder aus dem Raum Stuttgart, die in der nächsten Woche nach Hof kommen werden: Zum dritten Mal messen sich am Sonntag, 26. Mai, Extremsportler in der Disziplin Swimrun in und um den Untreusee - in einer jungen Sportart, die weltweit immer mehr Fans findet.

700 Meter laufen, dann 400 Meter schwimmen, dann 1200 Meter laufen, dann 200 Meter schwimmen, 800 Meter laufen, dann 300 Meter schwimmen: So beginnt an jenem Sonntag die erste von drei Runden in und um den Untreusee. Vom Surferstrand aus legen die Athleten los, in ein und derselben Montur geht es im permanenten Wechsel durch den See und an seinem Ufer entlang. Der dauernde Wechsel von Schwimm- und Rennpassagen ist die wesentliche Eigenschaft der Sportart - und das, was sie zu mehr werden lässt als Triathlon ohne Rad. Mit den Laufschuhen ins Wasser, mit den Hand-Paddeln auf die Laufstrecke: Beim Swimrun können die Sportler keine Zeit aufs Umziehen verwenden. Insgesamt werden sie an jenem Sonntag in und ums Wasser etwa eine Halbmarathon-Distanz hinter sich bringen - ohne auch nur die Chance darauf zu haben, jeweils in einen Rhythmus zu kommen. Das macht die Sportart so extrem. Und so interessant für Barbara Seidel.

Die gebürtige Hoferin, die in Ulm lebt, ist selbst unterwegs auf den Wettbewerben innerhalb Europas. Vor zwei Jahren hatte sie den Hofer Untreusee zum ersten Mal als Location für den Swimrun auserkoren, etwa 60 gingen damals an den Start. Auch 2018 staunten die Hofer nicht schlecht, als ähnlich viele Sportler zum zweiten Mal auf die Strecke gingen; und Teilnehmer wie Veranstalter waren jedes Mal begeistert vom See und von der Infrastruktur, die sich ihnen bot. Nächste Woche steigt die dritte Auflage.

Vom Surferstrand aus geht es in der ersten Runde zunächst über den Damm und dann durchs Wasser zurück zum Start - erst dann beginnt die eigentliche Runde durch und um den See. Die Solo-Starter haben die Tour ein Mal zu absolvieren, die Duos - im internationalen Vergleich wird in Zweierteams an den Start gegangen - dürfen sich drei Mal über die Strecke quälen. "Die Strecke ist abwechslungsreich, es gibt auch einen kleinen Abstecher über den Schaumberg", erklärt Seidel.

Hof sei zudem Teil eines bundesweiten Vergleichs. "Wir sind das zweite Wertungsrennen im Deutschland Cup, nach einem Rennen in Norderstedt bei Hamburg", berichtet Seidel. So freut sie sich schon jetzt auf viel Prominenz aus der Szene: Der letztjährige Gesamtsieger des Deutschland Cups, Carsten Ott, geht in Hof an den Start - ebenso wie "Old boy" und Lokalmatador Bernd Uebersezig. Swimrun ist eine noch kleine, aber stetig wachsende Szene, man kennt sich und man schätzt sich. Auch der Hofer OB Dr. Harald Fichtner war bei der ersten Auflage auf die Strecke gegangen. Auch heuer, am Tag der Europawahl, möchte er grundsätzlich gern wieder antreten bei jener "super Veranstaltung", wie er sagt. Einzige Einschränkung: Da er ungern im Neoprenanzug schwimme, gehe er fest davon aus, dass die Wassertemperatur noch etwas steigt. Nachmeldungen für spontan entschlossene Sportler sind am Sonntagmorgen möglich. Zusätzliche Helfer und Streckenposten würden die Veranstalter nicht ablehnen, sagen sie. Alle Infos gibt es unter

—————

www.swimrunhof.de

Autor
Christoph Plass

Christoph Plass

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 05. 2019
18:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Dr. Harald Fichtner Extremsportler Schaumberg Sportarten Sportler Untreusee
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Steinig waren auch die Ausstiege nach dem Schwimmen. Foto: Rau

27.05.2019

Swimrunner beherrschen den Untreusee

Ziel für passionierte Ausdauersportler ist am vergangenen Wochenende der Hofer Untreusee gewesen. Um und durch den See ging es beim Wettkampf der relativ jungen Sportart Swimrun in seiner dritten Auflage. » mehr

Auf dem Rasen entwickeln die Fußballer der Lebenshilfe eine große Leidenschaft.	Foto: Schwappacher

16.05.2019

Fußballer mit Handicap messen sich

In Hof findet bald eine Vorrunde des Fußballturniers der bayerischen Lebenshilfe statt. Die Teams der Hochfränkischen Werkstätten trainieren schon eifrig. » mehr

Die neue Saalequerung verläuft in einem potenziellen Haselmaus-Habitat, so musste die Stadt eine neue Nager-Heimat anlegen. Das ist nun auf einer 4000 Quadratmeter großen Fläche geschehen.

28.05.2019

Die Platzmacher

Die Hospitalstiftung Hof gehört zu den größten Grundstücks-Eigentümern der Region. Immer wieder stellt sie der Stadt oder Firmen Flächen zur Verfügung. Oder der Haselmaus. » mehr

Ob der neue Schutzzaun gegen die Kanadagänse am Untreusee hilft? Aus Sicht der Stadt Hof ist es noch zu früh für eine erste Bilanz. In Frankfurt am Main war die Methode laut einem NTV-Bericht nicht erfolgreich. Foto: Thomas Neumann

14.05.2019

Häme und Spott für Gänsezaun

Kann man mit einem Zaun gegen fliegende Tiere vorgehen? In Frankfurt funktioniert die Methode offenbar nicht. Doch in Hof hat man die Hoffnung noch nicht aufgegeben. » mehr

Die Band The Busters ist ein Garant für schweißtreibende Shows. Das wollen sie auch am Hofer Untreusee unter Beweis stellen.

14.05.2019

Die Frankenpost rockt den Untreusee

Das "Untreusee Open-Air" lädt am 5. Juli zum Tanzen und Relaxen ein. Auf der Bühne steht auch eine Band, die sogar auf den großen Festivals ihr Publikum begeistert. » mehr

Die Hofer Hochschule hat die Entwicklung Hochfrankens maßgeblich mitgeprägt. Darüber waren sich die Festgäste einig. Fotos: Archiv/ Jochen Bake

14.06.2019

Eine Erfolgsgeschichte für die Region

Die Hochschule Hof hat mit vielen Gästen ihr 25. Jubiläum gefeiert. Sogar die indische Botschafterin war da. Die Bildungseinrichtung hat sich sehr gut entwickelt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

IMG_8722.jpg Hof

Umzug beim Schlappentag 2019 | 17.06.2019 Hof
» 302 Bilder ansehen

IndieMusik Festival 2019 Hof

In.Die.Musik-Festival | 15.06.2019 Hof
» 233 Bilder ansehen

14. Thonberglauf in Schauenstein

14. Thonberglauf in Schauenstein | 01.06.2019 Schauenstein
» 67 Bilder ansehen

Autor
Christoph Plass

Christoph Plass

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 05. 2019
18:34 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".