Topthemen: Fall Peggy KnoblochFrankenpost-ChristkindNeue B15-AmpelHilfe für NachbarnStromtrasse durch die RegionGerch

Hof

Die besten Farben im Kleiderschrank

Den richtigen Stil zu ihrem Typ - darüber wissen jetzt elf Damen genau Bescheid. Der Workshop auf Einladung der Frankenpost ruft bei allen Begeisterung hervor.



Mithilfe ihres persönlichen Farbpasses haben sich die Teilnehmerinnen ganz gezielt zu ihrem jeweiligen Farbtyp passende Outfits zusammengestellt, so wie hier (von links) Iris Wohn und Anne Wilken. "Die Farbkarte werde ich auch in Zukunft zum Einkaufen mitnehmen!", verrät Iris Wohn. Foto: Jochen Bake
Mithilfe ihres persönlichen Farbpasses haben sich die Teilnehmerinnen ganz gezielt zu ihrem jeweiligen Farbtyp passende Outfits zusammengestellt, so wie hier (von links) Iris Wohn und Anne Wilken. "Die Farbkarte werde ich auch in Zukunft zum Einkaufen mitnehmen!", verrät Iris Wohn. Foto: Jochen Bake  

Hof - "Beim Einkaufen sollten Sie mit Blick auf Ihren Farbpass nie die Augen vergewaltigen und denken: Mit diesen Farben bekomme ich meinen Schrank ja nie voll!" Alle elf Damen, die am Donnerstag der Einladung der Frankenpost zur Farbberatung ins Modehaus Core in Hof gefolgt sind, lachen herzhaft über den augenzwinkernden Einstieg von Eva Ruppert. Das Problem zu leerer Schränke kennt keine von ihnen.

Aber die Image-Trainerin, Farb- und Stilberaterin und Visagistin möchte natürlich dafür sorgen, dass nur noch die "richtigen" Teile Platz im Kleiderschrank finden. "Meine besten Farben und Farbkombinationen" ist ihr Workshop überschrieben. Bereits im Februar und März hat sie begeistert aufgenommene Figurberatungs- und Stil-Workshops in Hof angeboten.

Doch wie findet frau ihre besten Farben und Farbkombinationen? Den Anfang macht ein kurzer Theorie-Teil. Frühlings- und Herbsttyp mit ihren warmen Farben sowie Sommer- und Wintertyp mit ihrem kalten Farbspektrum stellt die erfahrene Beraterin auf unterhaltsame Weise vor. Und sie erklärt, dass der Erste, der sich mit der Wirkung von Farben im Zusammenspiel mit der persönlichen Haut- und Augenfarbe beschäftigte, der am Weimarer
Bauhaus lehrende Meister Johannes Itten war.

Nach dieser Einführung darf Dame für Dame im lichtdurchfluteten Wintergarten des Modehauses über den Dächern von Hof vor dem Spiegel Platz nehmen. Zur persönlichen Analyse. Um störende Farbeinflüsse zu eliminieren, hüllt Eva Ruppert die jeweilige Test-Kandidatin zunächst in ein dunkelgraues Tuch, bevor sie Haaransatz und Augenfarbe betrachtet: "Die Kopfhaut sagt viel über den Farbtyp aus, denn sie kommt nie mit Sonnenlicht in Berührung und
präsentiert sich komplett natürlich."

Und dann setzt sie bunte Seidentücher ein. Je vier Braun-, Blau-, Rot- und Grüntöne legt sie den Teilnehmerinnen unter das Gesicht,
und es ist erstaunlich, wie sich die Wahrnehmung des Teints unter dem Einfluss der einzelnen Farben verändert. Einschätzungen der Beraterin wie: "Das sieht ein bisschen nach Magenproblemen aus!" bringen die umstehenden Damen immer wieder zum Schmunzeln. Und schärfen deren Wahrnehmung - denn beurteilt wird von allen gemeinsam.

Mit eigenem Farbpass ausgestattet begeben sich die verschiedenen Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Winter-Typen dann auf Streifzug durch das Modehaus - und erleben die ein oder andere Überraschung. "Ich hätte nie damit gerechnet,
welche Farben mir als Wintertyp stehen sollen. Viele davon trage ich zwar schon, aber Gelb? Jetzt bin ich mal mutig und probiere es aus!", erklärt Ute Feulner. Gemeinsam mit dem Core-Team sucht sie sich ein Outfit mit knallig gelbem Top aus und kann kaum glauben, was sie im Spiegel sieht. "Ich bin geplättet!", kommentiert sie ihr strahlendes Spiegelbild.

Auch Eva Ruppert ist sehr zufrieden mit den Kombinationen, die die Teilnehmerinnen gefunden haben. "Wow, wie Ihre Augen jetzt leuchten! Schön wäre noch eine Kette dazu!", lobt sie die ein oder andere und gibt ihnen mit auf den Weg: "Jetzt müssen Sie nur noch Übersicht im Kleiderschrank schaffen. Am besten sortieren Sie mithilfe der Farbtabelle erstmal aus - Sie sollten sich ruhig trennen!"

Autor

Christine Wild
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 05. 2017
19:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Berater Frankenpost Frühling Johannes Itten Modehäuser Workshops
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wie wird mein Stil stimmig? Fragen wie diese beantwortete Expertin Eva Ruppert bei den Frankenpost -Frauenwelten.	Foto: Christine Wild

24.03.2017

Perfekte Wirkung mit dem richtigen Outfit

19 Damen suchen ihren eigenen Stil. Eva Ruppert hat sie am Donnerstag bei den Frankenpost- Frauenwelten im Modehaus Core begleitet. » mehr

Werner Kotschenreuther

05.12.2018

Gegen den Schweinehund

Ein besonderes Coaching bietet das Schiller-Gymnasium seinen Schülern an. Ein erfahrener Berater hilft den Jugendlichen, in sich zu schauen. » mehr

Die Siebtklässler versuchen, mit Gewalt einen Kreis zu durchbrechen. Spielerisch wird ihnen klar: Mit Worten wäre es einfacher gewesen.

05.12.2018

Lieber miteinander reden

Die Siebtklässler der Wirtschaftsschule erleben einen Gewalt-Präventionstag. Dabei geht es auch um verletzende Sprüche. » mehr

Vorerst läuft der Betrieb der K&L-Filiale in der Karolinenstraße wie gewohnt weiter. Ob sie schließt, steht noch in den Sternen. Foto: Schmidt

11.10.2018

Zukunft der Hofer K&L-Filiale ungewiss

Das Modehaus steckt im Insolvenzverfahren. Einzelhandelssprecher Lutz Pfersdorf ist dennoch vorsichtig optimistisch. » mehr

Ladies Lounge der Frankenpost im Autohaus Exner

03.12.2018

Ladies Lounge lockte ins Autohaus

350 Damen amüsieren sich bei der dritten Ladies Lounge der Frankenpost. Sie genießen kulinarische Köstlichkeiten und die neuesten Modetrends. » mehr

Medienberater Andy Lüdemann erklärt den Teilnehmern, was Medienkompetenz in der Praxis konkret bedeutet.

Aktualisiert am 22.11.2018

Lehrer bilden sich in der Frankenpost fort

Der Einsatz von digitalen Medien im Unterricht spielt eine immer wichtigere Rolle. Es mangelt an Weiterbildung und Ausstattung. Unser Medientag gab Impulse. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Krampus-Gruppe "Die Grölldeifl" auf dem Hofer Weihnachtsmarkt

Krampus-Gruppe "Die Grölldeifl" auf dem Hofer Weihnachtsmarkt | 08.12.2018 Hof
» 25 Bilder ansehen

2000er-Party in Schwingen

2000er-Party in Schwingen | 09.12.2018 Schwingen
» 80 Bilder ansehen

Selber Wölfe - ECDC Memmingen 3:2 n.P.

Selber Wölfe - ECDC Memmingen 3:2 n.P. | 09.12.2018 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor

Christine Wild

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 05. 2017
19:03 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".