Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Hof

Durchfahrt in Döhlau wieder erlaubt

In kleiner Runde hat die große Verkehrsfreigabe stattgefunden: Der Ausbau der Ortsdurchfahrt ist beendet. Mehr als ein Jahr haben die Arbeiten gedauert.



Altbürgermeister Thomas Knauer, Bürgermeister Marc Ultsch, Jürgen Wälzel, Landrat Oliver Bär, Wolfgang Scharnagl und Rico Schneider (von links) haben am Donnerstag die verbreiterte Ortsdurchfahrt in Döhlau freigegeben. Foto: Schmidt
Altbürgermeister Thomas Knauer, Bürgermeister Marc Ultsch, Jürgen Wälzel, Landrat Oliver Bär, Wolfgang Scharnagl und Rico Schneider (von links) haben am Donnerstag die verbreiterte Ortsdurchfahrt in Döhlau freigegeben. Foto: Schmidt  

Döhlau - Seit Donnerstag, kurz nach 14 Uhr, herrscht wieder freie Fahrt durch Döhlau. Nach dem Ausbau der vielbefahrenen Ortsdurchfahrt, der Kreisstraße HO 6, haben in kleiner Runde Landrat Oliver Bär, Bürgermeister Marc Ultsch, Altbürgermeister Thomas Knauer, Wolfgang Scharnagl, Geschäftsführer der Firma Scharnagl Hoch- und Tiefbau, Rico Schneider, technischer Bauleiter, und Jürgen Wälzel, Leiter Fachbereich Tiefbau des Landkreises Hof, grünes Licht für den Verkehr gegeben.

Die Ortsdurchfahrt in Zahlen

Verkehrsaufkommen täglich: 5515 Fahrzeuge, davon 234 Schwerlastfahrzeuge.

Ausbaulänge: 763 Meter, von der Einmündung der Kornbergstraße bis zur Kreuzung am Rathaus.

Gesamtkosten der Baumaßnahme: 2,8 Millionen Euro; die Förderung für den Landkreis Hof erfolgt zu über 80 Prozent nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungs- und dem Finanzausgleichsgesetz.

Für die Gehwegbereiche erhält die Gemeinde Döhlau Zuwendungen in Höhe von über 65 Prozent; der Eigenmittelanteil von Landkreis und Gemeinde liegt bei zirka 1,1 Millionen Euro.

 

Die Ortsdurchfahrt mit der einstigen Engstelle befand sich noch letztes Jahr in einem schlechten baulichen Zustand. Der Landkreis Hof und die Gemeinde Döhlau hatten bereits 2017 den dringend erforderlichen Ausbau beschlossen. Der Landkreis kaufte Gebäude, weil in der Badstraße und in der Hofer Straße der Abriss von drei Häusern erforderlich war, und auch Grundstücke, um die Straßenführung zu verbessern.

 

Die Bauarbeiten starteten am 18. März 2019. Neben dem Straßenbau erfolgten Anpassungen an den Randbereichen, der Gehwege, Zufahrten und Bushaltestellen. Einseitig ist nun ein durchgängiger Gehweg entstanden. Umfangreiche Arbeiten waren auch an den Ver- und Entsorgungsleitungen erforderlich. Zwei Ampelanlagen sind entstanden, eine davon ist bedarfsgesteuert. Die längere Sperrung für den Verkehr war nicht zu vermeiden, versichern die Verantwortlichen.

Landrat Oliver Bär und Bürgermeister Marc Ultsch bedankten sich anlässlich der offiziellen Verkehrsfreigabe nicht nur bei Altbürgermeister Thomas Knauer und bei der Firma Scharnagl, sondern bei der gesamten Bevölkerung, insbesondere den Bewohnern und Gewerbetreibenden der angrenzenden Häuser. "Die Maßnahme war für Döhlau mit Herausforderungen verbunden. Das neue Gesicht steht Döhlau gut. Ich wünsche allen eine gute und verkehrssichere Fahrt", schloss der Landrat. Marc Ultsch ergänzte: " Ich wünsche dieser Straße niedrige Unfallzahlen und eine lange Lebensdauer."

Thomas Knauer wies auf die Tempo-30-Zone hin: "Weil wir viele unübersichtliche Ein- und Ausfahrten haben, war mir diese Beschilderung wichtig." Auch Wolfgang Scharnagl und Jürgen Wälzel zeigten sich erfreut über die "supergute Zusammenarbeit mit allen", verwiesen auf mehr als 40 Jour-Fixe-Tage zur Feinabstimmung, zum Beispiel mit der Telekom und Kabel Deutschland und darauf, dass "die Baumaßnahme gut abgewickelt wurde." Polier Matthias Wirth wurde von allen als "rollender Kopf" gelobt.

Autor

Sabine Schmidt
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 05. 2020
20:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauarbeiten Baubranche Baumaßnahmen Bauwesen und Bauwerke Deutsche Telekom AG Fahrzeuge und Verkehrsmittel Gebäude Kabel Deutschland Landräte Straßenbau Thomas Knauer Tiefbau Verkehr
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Bau für Wasser, Kanal und Bachverrohrung in der Mühlenstraße schreitet zügig voran und liegt im Zeitplan. Unser Bild zeigt (von links) Bürgermeisterin Patricia Rubner, Klaus Rehm von der Firma Südwasser, Polier Sven Gloze, Baufirmenchef Jürgen Scharnagl, Bauleiter Rico Schneider, Franziska Nelkel (Leiterin des Kommunalunternehmens), Klärwärter Gerhard Brühschwein und Ralf Büntig (Geschäftsführer USS-Consult).	Foto: Hüttner

17.06.2020

Das Dorf wird neu

In Hadermannsgrün läuft die Sanierung von Rohren und Kanälen. Bald wird eine Straßensperrung nötig. Sind diese Arbeiten fertig, soll es in dem Berger Ortsteil mit der Dorferneuerung losgehen. » mehr

Keine Abbiegespur: An der Kreuzung der B 2 südlich von Töpen, wo man nach Isaar abbiegt, kommt es nicht zum gewünschten Vollausbau. 	Foto: Giegold

27.06.2020

B 2-Ausbau wohl im Frühjahr

Von der Anschlussstelle bis zum Töpener Berg will das Staatliche Bauamt die Straße verbreitern. Die Arbeiten sollen etwa drei Monate dauern. » mehr

Das große Aufräumen hat begonnen: Hans-Norbert Diehl alias Johnny von Schnarchenreuth und Barbara Liebing arbeiten aktuell daran, den Wildwuchs im Schlosspark Schnarchenreuth zurückzustutzen. Fotos: Köhler

14.05.2020

Schnarchenreuth: Der Schlossherr mistet aus

Hans-Norbert Diehl und Barbara Liebing wollen Teile des Schlosses in Schnarchenreuth sichern. » mehr

An der Staatlichen Fachoberschule und Berufsoberschule in Hof laufen gerade Sanierungsarbeiten: Elektriker Alexander Raiswich von den Firma ELTEC Döhlau verlegt Stromkabel. Foto: Uwe von Dorn

15.11.2019

Frischekur für die Bildung

Rund 26 Millionen Euro investiert die Stadt Hof derzeit in Baumaßnahmen an Schulen. Die größten sind die Sanierung der FOS/BOS, danach kommt das Schulzentrum dran. » mehr

Der Döhlauer Bürgermeister Thomas Knauer (links) bereitet seinen Nachfolger Marc Ultsch auf dessen Amtsantritt am 1. Mai vor.	Foto: Langer

20.04.2020

Stiller Wechsel im Döhlauer Rathaus

Thomas Knauer übergibt dieser Tage das Amt des Bürgermeisters an Marc Ultsch. Die Zeit dafür ist knapp bemessen. Corona verhindert einen emotionalen Abschied. » mehr

Oft muss der Betrachter zweimal hinschauen, um die versteckten Schätze im Hofer Biedermeierviertel auch als solche zu erkennen. Foto: Thomas Neumann

23.06.2020

Ein Schatz im Biedermeierviertel

Zwei alte Häuser in der Theaterstraße in Hof sollen wieder zu Schmuckstücken werden. Der Eigentümer muss dafür Millionen in die Hand nehmen - und erhält Fördermittel. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Aktion von "Fridays for Future" am Kugelbrunnen in Hof Hof

Aktion von "Fridays for Future" in Hof | 03.07.2020 Hof
» 16 Bilder ansehen

Konzert in der Filzfabrik

Konzert in der Hofer Filzfabrik | 20.06.2020 Hof
» 37 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor

Sabine Schmidt

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 05. 2020
20:22 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.