Topthemen: Hofer Kaufhof wird HotelHilfe für NachbarnBenefiz-BallStromtrasse durch die RegionGrabung bei NailaGerch

Hof

Ein Franke und die "Gleeskepf"

Seit 50 Jahren ist Gert Böhm der "Gerch". Er schreibt seine Mundart-Glosse auf Hoferisch. Warum lieben die Leser seine Geschichten?



Gert Böhm gibt als Gerch dem "Hofer Spaziergänger"Sprache und Gesicht.
Gert Böhm gibt als Gerch dem "Hofer Spaziergänger"Sprache und Gesicht.  

Sigmundsgrün - Je stärker der Dialekt, meint Gert Böhm, desto stärker ist das Gefühl der Zusammengehörigkeit. Böhm ist 76, er war Fußballer und Journalist, Direktor eines Porzellankonzerns und Weltreisender. Germanist oder Soziologe ist er nicht. Aber er kennt die Franken. Über sie schreibt er als "Gerch" seit einem halben Jahrhundert eine Mundart-Glosse. In seinen Geschichten reden zwar alle Dialekt. Aber deshalb verstehen sich noch lange nicht alle gut.

"A ziemlicha Verwirrung" gibt es nämlich sogar manchmal, wenn sich Franken untereinander unterhalten. Wegen den "waachn und haddn B und D", schreibt Gert Böhm. Wie kann es sein, dass einer mit dem Flugzeug elf Stunden nach "Bombee" braucht - und ein anderer schnell mit dem Auto hinfährt?

Den Spannungsbogen macht Böhm in seiner Geschichte gar nicht erst auf, was etwas schade ist. So geht etwas Witz verloren. Die Geschichten sind keine Hochliteratur. Oft erklärt da auch ein Satz zu viel, was schon klar war. Der Scherz ist dann bisweilen überrannt vom Kommentar dazu. Vielleicht liegt aber auch gerade darin die Anziehungskraft der Glosse für ihre Leser. "Die Leute", erklärt Böhm, "erkennen sich darin wieder."

Die Mundart-Glosse "Hofer Spaziergänger" im Hofer Lokalteil gibt es eigentlich seit 1920; Böhm hat sie 1966 von seinem Vorgänger übernommen. Seither schreibt er jede Woche eine seiner Geschichten, allesamt durchgehend im Dialekt. Zum 50. Jubiläum hat die Frankenpost nun ein Buch mit den schönsten Gerch-Geschichten herausgegeben, "Gleeskepf, Schnerbfl, odla Waafn".

Böhm berichtet "über die alltäglichen Freuden und Ärgernisse der Menschen", schreibt Johann Pirthauer, Chefredakteur der Frankenpost" in seinem Vorwort zum Buch. Und manchmal fällt das ja auch zusammen, die Freude und das kleine Ärgernis. Wenn zum Beispiel zwei Urlauber aneinander vorbeireden. Weil der eine in Indien war - und der andere in Italien, in Pompeji.

 
Autor

Von Sophie Rohrmeier
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 10. 2016
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gerch
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bleed geloffn!

09.11.2018

Bleed geloffn!

Marga", hot der Max zer seiner Oldn gsochd, "mir machn am Wochnend fir a boa Dooch nunder nooch Sidtirol und dan aweng törggelen". » mehr

Männer, Händ weg vom Butzlabbn!

03.11.2018

Männer, Händ weg vom Butzlabbn!

Mei Nachber hot letzda Wochn seiner Oldn a leemsgfährlicha Meldung aus der Zeidung vorgelesn: "Eine Studie der norwegischen Universität Bergen hat herausgefunden: Wer regelmäßig den Feudel schwingt und chemische Reinigun... » mehr

Ab sofort im Handel: die Weihnachts-CD mit "Gerch"-Geschichten.

26.10.2018

Dramen zum "Daablachn"

Die Frankenpost präsentiert eine CD mit "Weihnachds-Gschichdla vom Gerch". Die schrillen Vorkommnisse im "Verdl" bieten mächtig Anlass zum Schmunzeln. » mehr

Die frängischa "Selbstverwinzlichung"

19.10.2018

Die frängischa "Selbstverwinzlichung"

Die Menschn in Deitschland sänn verschiedn. » mehr

Heeflich, obber komblizierd

13.10.2018

Heeflich, obber komblizierd

Letzda Wochn hob ich mich am offna Kofferraum vom Audo aweng gebuggd und wolld an Kassdn Zoigl-Bier rausheem - do iss mir wie a Blitz die Hex ins Greiz neigfohrn. » mehr

Darmvirus und vier atü Kessldrugg

05.10.2018

Darmvirus und vier atü Kessldrugg

Der Heinz lebbd mit seiner Fraa und drei Kinner draußn am Voglheerd ineran schenn glann Haisla. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

WG: Schwerer Unfall B2 zw Töpen und Juchöh 12.11.2018

Tödlicher Unfall auf der B2 bei Töpen | 12.11.2018 Töpen
» 4 Bilder ansehen

Wunsiedel

19. Wunsiedler Kneipennacht | 10.11.2018 Wunsiedel
» 104 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - SV Seligenporten 1:1

SpVgg Bayern Hof - SV Seligenporten 1:1 | 11.11.2018 Hof
» 59 Bilder ansehen

Autor

Von Sophie Rohrmeier

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 10. 2016
00:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".