Lade Login-Box.
Topthemen: VER SelbFotos: Erstklässler in der RegionBlitzerwarnerBilder vom Wochenende

Hof

Ein Tag für Entdecker

Der Landkreis organisiert erstmals den "Tag des offenen Denkmals". Die Angebote kommen gut an. Im nächsten Jahr gibt es eine Fortsetzung.



Bis zum Dachstuhl durften Interessierte in der Issigauer Simon-Judas-Kirche steigen und sich ein Bild von den umfassenden Sanierungsarbeiten machen. Architekt Günter Hornfeck aus Hof stand mit Pfarrer Herbert Klug Rede und Antwort.	Foto: Hüttner
Bis zum Dachstuhl durften Interessierte in der Issigauer Simon-Judas-Kirche steigen und sich ein Bild von den umfassenden Sanierungsarbeiten machen. Architekt Günter Hornfeck aus Hof stand mit Pfarrer Herbert Klug Rede und Antwort. Foto: Hüttner  

Hof - Erstmals hat das Regionalmanagement des Landkreises Hof in diesem Jahr den "Tag des offenen Denkmals" ausgerichtet. Und das soll auch im nächsten Jahr so bleiben. Denn nach der ersten Einschätzung von Regionalmanager Christoph Faltenbacher ist die Premiere äußerst positiv verlaufen.

Einen Run gab es auf die beiden Villen Weiss und Pittroff in Helmbrechts. "Die sechs Führungen in der Villa Pittroff waren alle ausgebucht", berichtet Faltenbacher. An die Besitzer, die die Besichtigungen ermöglichten. richtet er großen Dank: "In einem Hotel wie der Villa Weiss sind ja Gäste ganz alltäglich, aber das Öffnen von Privaträumen ist schon etwas anderes und besonderes."

Auch der Stadtspaziergang mit Adrian Roßner in Münchberg kam gut an. "Adrian Roßner zieht halt einfach", merkt Faltenbacher schmunzelnd an. Er zieht in Erwägung, im nächsten Jahr eventuell mehr Stadtspaziergänge anzubieten. Aber das sind vorerst nur Überlegungen. "Es stehen ja im Landkreis nicht unendlich viele Denkmäler zur Verfügung, und was im kommenden Jahr dann auf der Agenda steht, bleibt abzuwarten. Aber eine Mischung aus den Entdeckungsmöglichkeiten heuer und neuen wäre wünschenswert." Wer Ideen habe, solle sich im Landratsamt melden. Denkbar wäre etwa, künftig auch Baustellenbesichtigungen anzubieten. "Wenn Interesse vorhanden ist, zu erleben, wie saniert und modernisiert wird, warum denn nicht?"

Dass es im nächsten Jahr eine Fortsetzung des Denkmaltages unter der Ägide des Landratsamts geben wird, steht nach dem diesjährigen Erfolg bereits fest. Er wird am zweiten Sonntag im September, den 13. September 2020, stattfinden. Wie viele Personen heuer im Landkreis auf Entdeckungsreise gegangen sind, lässt sich kaum beziffern: "Ob jetzt mehr Leute über die Bogenbrücke in Naila gegangen sind, lässt sich nur schwer feststellen. Das gilt auch für den Besuch in den Kirchen, von denen viele ohnehin offen stehen."

In der Issigauer Simon-Judas-Kirche nutzten die Gottesdienstbesucher die sich gleich anschließende Führung von Architekt Günter Hornfeck aus Hof und Pfarrer Herbert Klug. Über 30 Personen erfuhren viel Wissenswertes über Sakristei und Baronsempore. Außerdem durften sie einen Blick auf den Dachboden werfen und sich ein Bild von der soliden Arbeit der Sanierungsfirma am Dachstuhl machen. Auch die zweite Führung lockte einige Interessierte an.

Immer wieder ist es ein Erlebnis, wie viel ein historisches Bauwerk zu erzählen hat, wenn man sich darauf einlässt. Heuer stand der "Tag des offenen Denkmals" unter dem Motto "Modern(e): Umbrüche in Kunst und Kultur". Zu den zehn ganz unterschiedlichen Denkmälern, in denen es am Sonntag möglich war, eine Zeitreise zu unternehmen, gehörten auch das Schauensteiner Schloss, das kleine Fachwerkhaisla in Münchberg und die Bad Stebener Lutherkirche. Geschichte und Geschichten, künstlerische Besonderheiten, Sagen und Anekdoten, viel gab es zu entdecken und zu erfahren. Der erzählerische und historische Reichtum eines Denkmals lässt bei jedem Besuch etwas Neues beim Besucher, beim Betrachter zurück.

Autor

Sandra Hüttner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 09. 2019
17:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Adrian Roßner Architekten und Baumeister Bauwerke (Architektur) Besuch Denkmäler Entdecker Entdeckungsreisen Gottesdienstbesucher Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen Pfarrer und Pastoren Villen
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kirche im Umbruch

22.09.2019

Kirche im Umbruch

Im katholischen Seelsorgebereich Hofer Land diskutiert die Basis über künftige Aufgaben und Ziele. Die Spannbreite der Meinungen ist groß. » mehr

Bunte Mitbringsel: Hof-Postkarten sind ein gern angenommenes Geschenk, auch bei den Kindern.

17.09.2019

Ideen aus Fernost fürs Hofer Dekanat

Ein Jugendaustausch mit Gemeinden in Malaysia führt einer Hofer Gruppe vor Augen, wie Glaube anderswo gelebt wird. Einige der Ansätze möchten die Akteure gern übertragen. » mehr

Ein gewisses Faible für die Antike kann der langjährige Hofer Pfarrer Hans Stettner nicht leugnen, wenn er in seinem Garten steht. Foto: Uwe von Dorn

25.08.2019

Der Überzeuger

Der langjährige Hofer Pfarrer Hans Stettner hat sich stets um Kirche und Kultur gekümmert und beides verbunden. Nun ist er 80 Jahre alt geworden. » mehr

Sankt Otto bekommt neue Heimstatt

14.08.2019

Sankt Otto bekommt neue Heimstatt

Der Kirchenbau Sankt Otto wird wegen zu niedriger Besucherzahlen im Gottesdienst abgerissen. Ein Teil des Inventars wird ins Caritasheim umziehen. » mehr

Freuen sich auf neue Erfahrungen und Begegnungen (von links): Dekanatsjugendreferent Sebastian Damm, Lisa Seidel, Vanessa Klug, Jakob Doß, Johanna Schübel, Yannick Bilsky, Jennifer Bernreuther und Julius Sommer.	Foto: Kaupenjohann

01.08.2019

Vorfreude auf ein fremdes Land

Acht junge Christen aus dem evangelischen Dekanat Hof besuchen Malaysia. Eine fremde Kultur und neue Erfahrungen locken. » mehr

Pfarrer Hans Pfister bei seiner Ansprache. Foto: Nieting

25.07.2019

150 Gläubige feiern mit Pfarrer Pfister

Der beliebte Geistliche begeht sein 65. Priester- jubiläum. Er selbst bezeichnet sich als "mobile Reserve der Pfarrgemeinde". » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Modenschau bei Frey in Marktredwitz

Modenschau bei Frey in Marktredwitz | 22.09.2019 Marktredwitz
» 28 Bilder ansehen

Bowlingbahn Kirchenlamitz Opening

Bowlingbahn Kirchenlamitz Opening | 22.09.2019 Kirchenlamitz
» 61 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 6:5 n.P.

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 6:5 n.P. | 22.09.2019 Selb
» 36 Bilder ansehen

Autor

Sandra Hüttner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 09. 2019
17:54 Uhr



^