Lade Login-Box.
Topthemen: KinderfilmfestAutonomes Fahren in OberfrankenBilder vom WochenendeBlitzerwarner

Hof

Eisteich unter Dach und Fach

Beim Richtfest informieren sich Anwohner und Stadträte über den Baufortschritt. Bis zum Ende des Jahres soll das Millionenprojekt für die Sportler fertig sein.



Auf der Baustelle am Eisteich geht es voran: Jetzt ist auch das Dach auf der Multifunktionssportanlage fertig montiert. In wenigen Wochen soll die Technik für die Eisfläche installiert werden.	Foto: Uwe von Dorn
Auf der Baustelle am Eisteich geht es voran: Jetzt ist auch das Dach auf der Multifunktionssportanlage fertig montiert. In wenigen Wochen soll die Technik für die Eisfläche installiert werden. Foto: Uwe von Dorn   » zu den Bildern

Hof - In rekordverdächtigem Tempo gehen die Bauarbeiten am Eisteich voran. Nach dem Spatenstich im Mai 2017 haben die Handwerker nun zusammen mit Architekten, Planern, Baustellen-Anliegern und Stadträten das Richtfest für den ersten Bauabschnitt gefeiert. Für diese 4000 Quadratmeter große Fläche sind Kosten in Höhe von 6,7 Millionen Euro veranschlagt. Auf dem Gelände des Schwimmvereins entstehen ein Pavillon mit der Kasse, eine öffentlichen Toilette und der sogenannte Funktionsriegel, in dem an der Längsseite der künftigen Eissportfläche Büro, Technik sowie Sanitär- und Umkleideräume unterkommen.

 

12.07.2018 - Richtfest Eisteich - Foto: Uwe von Dorn

Richtfest Eisteich
Richtfest Eisteich
Richtfest Eisteich
Richtfest Eisteich
Richtfest Eisteich
Richtfest Eisteich
Richtfest Eisteich
Richtfest Eisteich
Richtfest Eisteich
Richtfest Eisteich
Richtfest Eisteich
Richtfest Eisteich
Richtfest Eisteich
Richtfest Eisteich
Richtfest Eisteich
Richtfest Eisteich
Richtfest Eisteich
Richtfest Eisteich
Richtfest Eisteich
Richtfest Eisteich
Richtfest Eisteich
Richtfest Eisteich
Richtfest Eisteich
Richtfest Eisteich
Richtfest Eisteich
Gut zu wissen

Mit dem Bau eines Dachs über die Sportfläche des Eisteichs kommt es für die Stadt zu erheblichen Einsparungen beim Energieverbrauch. Die Architekten Ralph Böttig und Matthias Scheffler begründen dies mit einem einfachen Argument: "Wir nehmen damit die direkte Sonneneinstrahlung von der Eisfläche. Dadurch bleibt die Eisbahn länger kalt, ohne dass man sie maschinell runterkühlen muss." Außerdem sinken durch die Konstruktion die Kosten für den Unterhalt des Eisteichs, weil die Eisfläche nicht von Regen oder Schnee befreit werden muss.

 

Die verantwortlichen Architekten Ralph Böttig und Matthias Scheffler sind zufrieden mit dem Baufortschritt. "Dass hier bisher alles so reibungslos läuft, liegt in erster Linie an den tollen Handwerkern. Die machen einen Spitzenjob." Matthias Scheffler ist guter Dinge, dass das Großprojekt weiterhin zügig vorwärts geht. "Alles steht und fällt mit einer funktionierenden Kommunikation der Planer und Handwerker - und das klappt auf dieser Baustelle optimal. Wir haben engagierte Firmen, die Hand in Hand zusammenarbeiten."

 

Der nächste Arbeitsschritt soll der Aufbau der Eisfläche sein: Für den 6. August ist der Beginn der Verrohrung eingeplant. "Als Kälteleitungen werden vier bis fünf Kilometer Stahlrohr verlegt", führt Ralph Böttig aus. Gleichzeitig seien andere Spezialfirmen mit dem Innenausbau beschäftigt. "Das läuft nicht automatisch. Für uns Planer stehen in der aktuellen Projektphase Kommunikation und Mediation im Fokus."

Der Hofer Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner freute sich über den Baufortschritt "dieses am Ende stattlichen Freizeitgebäudes". Er erinnerte an Zweifler zu Zeiten Baubeginns. Doch: "Alle am Bau Beteiligten haben bewiesen, dass es funktioniert". Er dankte den Abgeordneten Dr. Hans-Peter Friedrich, Petra Ernstberger, Dr. Silke Launert und besonders dem jetzigen Innenminister Horst Seehofer, die zusammen mit den Mitarbeitern der Rathausverwaltung sowie dem Sportbürgermeister dafür verantwortlich seien, dass das Projekt in ein Förderprogramm des Bundes aufgenommen worden ist. Nur so sei das Bauvorhaben überhaupt möglich gewesen. Dadurch gibt es vom Bund etwa 3,9 Millionen Euro an Zuschüssen. Insgesamt ist das Eisteich-Projekt mit etwa 7,7 Millionen veranschlagt, davon kostet der erste Bauabschnitt 6,7 Millionen Euro, für den zweiten sieht die Kalkulation etwa eine Million vor. Über die zu erwartenden Mehrkosten erteilten die Verantwortlichen keine Auskunft. Sportbürgermeister Florian Strößner möchte nicht spekulieren, "auch wenn wir alle wissen, dass durch die aktuelle Hochkonjunktur Kostensteigerungen entstehen können". Er erinnerte zudem daran, dass Gespräche mit Entscheidern beim Bund in Berlin gelaufen seien, um die Fördersumme zu erhöhen. "Es wäre also unseriös, wenn wir jetzt konkrete Zahlen nennen würden."

Oberbürgermeister Harald Fichtner lobte besonders die Aktivitäten des Schwimmvereins und seines Vorsitzenden Volker Dietz: "Ohne eine kooperative Zusammenarbeit mit dem Verein wäre die Umsetzung dieses Projektes nicht möglich." Fichtner freute sich zudem über "die optimale Arbeit aller beteiligten Handwerker mit den Planern, Architekten sowie den Mitarbeitern der Stadtverwaltung". Es seien insgesamt viele Beteiligte, doch das bislang vorzeigbare Ergebnis bestätige die Qualität der Fachleute.

Auch wenn der weitere Zeitplan knapp gesteckt sei, machte Fichtner allen Freizeitsportlern Hoffnung: "Wenn alles weiterhin so gut funktioniert wie bisher, können unsere Kinder in den Weihnachtsferien hier mit dem Eislaufen beginnen." Das begeisterte Stadtoberhaupt bezeichnete das Eisteich-Sportgelände als multifunktionale Anlage, die während des ganzen Jahres auf Hobbysportler wartet und sagte: "Im nächsten Jahr wird es dann mit den Arbeiten zum zweiten Bauabschnitt weitergehen." Dann sollen ein Pump-Track für Mountainbiker sowie ein Skatepark entstehen. Außerdem sind eine Eisstockbahn sowie ein Faustballfeld vorgesehen.

Volker Dietz fasste den Neubau des Eisteichs aus Sicht des Schwimmvereins zusammen: "Wir wollen seit 40 Jahren ein Dach über der Anlage haben - jetzt ist es endlich soweit."

Autor
Lothar Faltenbacher

Lothar Faltenbacher

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 07. 2018
21:32 Uhr

Aktualisiert am:
12. 07. 2018
22:13 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Architekten und Baumeister Bauabschnitte Baubeginn Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich Eisfläche FP Eisteich Hof Florian Strößner Handwerker Horst Seehofer Kommunikation Millionen Euro Petra Ernstberger Schwimmvereine Silke Launert Sportler Stadträte und Gemeinderäte
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Jonathan ist am Donnerstagnachmittag das erste Mal auf dem Eis gewesen. Unterstützung bekommt er von seinem Onkel Jan Klein aus Konradsreuth. Die beiden waren unter den ersten Gästen des öffentlichen Laufs - schon eine halbe Stunde später war die Eisfläche wieder gut gefüllt.	Fotos: Bake, Schwimmverein, cp

11.01.2019

Der neue Eisteich verzückt die Kufen-Fans

In den ersten drei Wochen hat die neue Einrichtung so viele Besucher wie die alte in einem ganzen Jahr. Auch Schwimmverein und Stadt sind begeistert von allem. Fast. » mehr

19.12.2018 Bilder Eröffnung Eisteich Hof

11.11.2019

"2022 soll der Eisteich fertig sein"

Die Stadt Hof erhält den Förderbescheid, die Anlage kann erweitert werden. Der Ausbau ist für den Frühjahr 2020 geplant, sagt Sportbürgermeister Florian Strößner. » mehr

Am Mittwochabend waren die Eishockey-Profis der Selber Wölfe zum Training auf der neuen Hofer Eisfläche. Mehr Bilder vom ersten Tag des Sport- und Freizeitzentrums gibt es unter www.frankenpost.de . Foto: Thomas Neumann

19.12.2018

40 Jahre Wartezeit haben ein Ende

Zur Eisteich-Einweihung in Hof kommen die Eishockey-Profis der Selber Wölfe. Die Gäste sind am Eröffnungstag voll des Lobes über die gelungene Gestaltung. » mehr

Auch von außen kann sich der neue Bau sehen lassen.

18.12.2018

Punktlandung am Eisteich

An diesem Mittwoch findet die Eröffnung der Eislaufbahn statt. Es gibt noch ein paar Kleinigkeiten zu tun, aber die Verantwortlichen sind zufrieden. » mehr

Rosenmontags-Faschingsparty am Hofer Eisteich

19.03.2019

Hofer Eisteich vermeldet Rekordzahlen

Der Eisteich in Hof kann dieses Jahr neuen Besucherrekord verzeichnen. Die Stadt zählte in den vergangenen zwölf Wochen rund 21.000 Besucher auf dem Eis. » mehr

Der drängendste Bau: Der erste Bauabschnitt des Eisteichs muss noch dieses Jahr fertig werden, sonst könnten Fördergelder in Gefahr sein.	Fotos: Uwe von Dorn

Aktualisiert am 27.11.2018

Eisteich-Projekt wird deutlich teurer

Der neue Hofer Eisteich soll am Mittwoch, dem 19. Dezember, feierlich eröffnet werden. Nach der Einweihung der Eisfläche soll es auch im Außengelände weitergehen. Die Kosten dafür sind schon jetzt drei Mal so hoch wie er... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Auftaktveranstaltung zum Klimaschutz

Klimaschutz-Auftakt | 22.01.2020 Hof
» 36 Bilder ansehen

Faschingsgilde Marktredwitz-Dörflas Marktredwitz

Gala-Abend Faschingsgilde in Marktredwitz | 18.01.2020 Marktredwitz
» 37 Bilder ansehen

EV Lindau - Selber Wölfe 3:2 Lindau

EV Lindau - Selber Wölfe 3:2 | 19.01.2020 Lindau
» 42 Bilder ansehen

Autor
Lothar Faltenbacher

Lothar Faltenbacher

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 07. 2018
21:32 Uhr

Aktualisiert am:
12. 07. 2018
22:13 Uhr



^