Lade Login-Box.
Topthemen: FirmenlaufBilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Hof

Fantasievolle Masken und Stabpuppen

30 Hofer Schüler nehmen am Pfingstworkshop im Theater Hof teil. Sie haben Spaß an der Kreativität. Das Miteinander spielt eine große Rolle.



Im Hofer Theater erfuhren Kinder, wie man eine Stabpuppe baut und zum Leben erweckt. Foto: Kaupenjohann
Im Hofer Theater erfuhren Kinder, wie man eine Stabpuppe baut und zum Leben erweckt. Foto: Kaupenjohann  

Hof - Die Pfingstferien nutzen viele Eltern, um mit ihren Kindern zu verreisen. Aber auch zu Hause muss sich keiner langweilen. 30 Jungen und Mädchen aus der Eichendorff- und der Sophienschule nehmen derzeit am sechstägigen Pfingstworkshop des Theaters Hof teil. Nicht nur, dass sie dabei einen Blick hinter die Kulissen werfen können: Sie werden selbst Akteure und wollen das, was sie erarbeitet haben, am Ende der Schultheatertage schulintern im Theater Hof vorführen.

Eigentlich sind es zwei Workshops, die sich Marco Stickel, Schauspieler und Leiter des Jungen Theaters Hof, hat einfallen lassen. Im einen kreieren die Kinder unter der Leitung von Julia Tiefenbach von der Kunstakademie Halle fantasievolle Theatermasken und erarbeiten zuletzt mit Unterstützung durch eine Tanzpädagogin eine kleine Choreografie. Im anderen zeigt Puppenbauer und -spieler Thomas Glasmeyer aus Würzburg, wie man eine Stabpuppe baut und sie "zum Leben erweckt". Dabei tauchen die Kinder ein in die Märchenwelt von 1001 Nacht.

Julia Tiefenbach, die in Hof aufgewachsen ist und in der "Kunstpassage" schon eigene Werke ausgestellt hat, freut sich, mit Hofer Kindern arbeiten zu können. In den ersten Stunden geht es darum, sich und die Malerwerkstatt des Theaters mit ihren Möglichkeiten kennenzulernen. Kleine Masken entstehen, die Kinder verwandeln sich damit in Superman, einen Pandabären oder ein Einhorn - es braucht nicht viel dazu, Fantasie ist dabei das Wichtigste. "Die Kinder sollen eigene Ideen entwickeln und Lösungen finden, wie sie diese umsetzen können", sagt die junge Künstlerin. Die meisten Buben und Mädchen möchten diese Masken am Abend gleich mit nach Hause nehmen. In den folgenden Tagen werden sie dann größere und von der Herstellung her anspruchsvollere Theatermasken bauen - aus Papier und Pappmaché. In diese können sie ihre Träume und Gefühle hineinlegen, in eine Rolle schlüpfen.

In einem anderen Raum sitzen die Kinder an einem langen Tisch und arbeiten eifrig mit Stiften, Papier und Schere: Sie bemalen und bekleben weiße Kugeln, die an Holzstäben stecken. Thomas Glasmeyer hat sie mitgebracht und lässt die Kinder erfahren, wie man mit wenig Aufwand ganz unterschiedliche Gesichter entwickeln kann. Seit vielen Jahren macht er solche Workshops, und er weiß, dass es nicht allen Kindern leicht fällt, mit Werkstoffen umzugehen. "Genau das will ich ändern, die Lust der Kinder am kreativen Umgang mit Materialien und ihre Bastelfähigkeiten wecken", sagt er. Wenn die Puppen dann "lebendig" werden, trainiert das auch die Sprachfähigkeiten der Kinder.

Marco Stickel freut sich, dass so auch Jungen und Mädchen mit dem Theater Bekanntschaft schließen, die sonst wenig Möglichkeiten dazu haben. Er lobt das persönliche Engagement von Jule Schleiter, Leiterin der preisgekrönten Theatergruppe an der Eichendorff-Schule, und Carolin Zechmeister-Wiedel von der Sophienschule. Die beiden Pädagoginnen seien gleich auf das Angebot eingegangen. Die Kosten für den Workshop trage der Deutsche Bühnenverein, für die "Manpower" komme das Junge Theater Hof auf.

"Die Kinder sollen Schwellenängste abbauen und erkennen, dass Theater nicht nur Spaß und Unterhaltung bedeutet, sondern etwas mit dem ganz normalen Leben, mit ihnen selbst zu tun hat", betont Stickel. Er sieht den Workshop als Beitrag des Theaters Hof zur Integration. Seiner Ansicht nach sollte es ein Schulfach Theater geben, angedockt an Unterrichtsfächer wie Geschichte oder Sozialkunde. Immerhin sei Theater gesellschaftsrelevant, es richte den Fokus auf Themen und Konflikte, die zu jeder Zeit eine Rolle spielen. Dass junge Leute sich dafür interessieren, erfahre er eindrucksvoll in seiner Arbeit im Jungen Theater. Zudem verweist Stickel darauf, dass beim Theaterspielen Eigenschaften wie Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Zeitmanagement und mehr geschult werden. In einigen Bundesländern gebe es von der Landesregierung her den Auftrag an die Schulen, die Theaterarbeit zu nutzen und Aufführungen zu besuchen. In Bayern müsse deshalb oft anderer Unterricht ausfallen, was die Lehrer in die Bredouille bringe. "Es wäre trotzdem gut, wenn sich noch mehr Pädagogen dafür engagierten, die Schnittstelle Schule/Theater auszubauen."

Autor

Lisbeth Kaupenjohann
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 06. 2019
19:06 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Kinder und Jugendliche Kreativität Kunstakademien Lehrerinnen und Lehrer Mädchen Schauspieler Schulen Schülerinnen und Schüler Theater Theatergruppen
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Auf den Plakaten hinter den Organisatoren dürfen die teilnehmenden Kinder nach Lust und Laune Botschaften hinterlassen. Das Bild zeigt (von links): Marco Stickel, Jule Schleiter, Andreas Leopold Schadt, Zuzana Masaryk, Florian Lühnsdorf und Manfred Riedel.	Foto: Rubner

25.06.2019

Theater bietet Schülern eine Plattform

Am Theater Hof sind die vierten Schultheatertage im Gange. Schirmherr ist Tatort-Darsteller Andreas Leopold Schadt. » mehr

Das Schulfest zum 120. Jubiläum der Sophienschule wurde auch auf den gesamten Wittelsbacher Park ausgedehnt, mit Lauftraining und (wie hier im Bild) mit Seifenblasen im Großformat. Fotos: Pampel

15.07.2019

Eine Schule für Kinder aus 26 Nationen

Die Sophien-Grundschule in Hof feiert ihr 120-jähriges Bestehen. Die Kinder singen: "Wir sind die Schule der Welt, in der jeder Einzelne zählt. » mehr

Wiesenfest vor zwei Jahren in Rehau: Auch dieses Wochenende sind beim Umzug in Rehau die meisten Kinder der beiden Grund- und Mittelschulen sowie der Realschule ganz selbstverständlich wieder mit dabei - obwohl die Teilnahme am Sonntag freiwillig ist.

04.07.2019

Schulen setzen auf freiwilliges Engagement

Für eine Pflichtteilnahme der Kinder an Wiesenfestsonntagen darf es als Ausgleich keinen freien Schultag geben. Nun sucht man andere Lösungen, um die Tradition zu bewahren. » mehr

Die klassen- und schulbesten Absolventen (von links): Landrat Dr. Oliver Bär, Justin Kuhn, Chris Bodenschatz, Susanne Dötsch, Janina Hahn, Schulleiterin Ulrike Reichert und stellvertretender Schulleiter Jochen Pullner. Julia Deeg, ebenfalls eine der Schulbesten, fehlt auf dem Bild. Foto: Dorschner

20.07.2019

Wirtschaftsschule: Ende und Anfang eines Weges

Freude, Stolz, Dankbarkeit und ein bisschen Wehmut bestimmen die Feier zur Verabschiedung der 52 Absolventen der Hofer Wirtschaftsschule. » mehr

Die Gewinner aus dem Raum Frankenwald mit (von links) dem Bad Stebener Marktbereichsleiter der VR-Bank, Ronald Graf, Lisa Mergner von der Grundschule Berg, Christa Gebelein von der Bad Stebener Alexander-von-Humboldt-Grundschule und Alexander Greim, Berger Marktbereichsleiter der VR-Bank.	Foto: Hüttner

22.04.2019

Bilder halten Klänge fest

Im Malwettbewerb der VR-Bank haben sich Kinder kreativ mit Musik beschäftigt. Für die besten Arbeiten gab es nun Preise. » mehr

Lehrerin Barbara Leupold (links) ist stolz auf ihre Schüler: Im P-Seminar Wirtschaft und Recht haben sie ein Unternehmen gegründet, mit dem sie sich fortan am Markt behaupten wollen.

23.05.2019

Bald gibt es ein "Hofer Hausaufgabenheft"

Hofer Gymnasiasten gründen eine Firma und wollen damit den Markt rocken. Ab sofort gibt es Aktien zu kaufen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wiesenfest Selbitz

Wiesenfestmontag in Selbitz | 22.07.2019 Selbitz
» 115 Bilder ansehen

Nacht der Sinne 2019

Nacht der Sinne 2019 | 20.07.2019 Hof
» 104 Bilder ansehen

Hofer Gealan-Triathlon Hof

Hofer Gealan-Triathlon | 21.07.2019 Hof
» 223 Bilder ansehen

Autor

Lisbeth Kaupenjohann

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 06. 2019
19:06 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".