Lade Login-Box.
Topthemen: Coronavirus in BayernHof-GalerieBilder vom WochenendeKinderfilmfestBlitzerwarner

Hof

Fotos unter dem Hammer

Am Samstag versteigert der Verein "Bürger am Zug" Fotos des Bahnhofsviertels. Die Bilder des Hofer Fotografen Thomas Neumann haben zuvor neue Blicke aufs Quartier eröffnet.



Hof - "Uns haben so viele Leute darauf angesprochen, wie toll sie es finden, dass wieder etwas passiert im Bahnhofsviertel", schwärmt Sandra Regalin. Viele hätten den Blick in die Geschichte genossen, von der Entstehung der Filmtage über die Geschichten von Scala-Kino und Galeriehaus. "Aber auch die Tatsache, dass sich jemand für den Alltag im Bahnhofsviertel interessiert, hat den Leuten unglaublich gut gefallen." Auslöser für viele positive Gespräche und eine neue kleine Welle der Euphorie ist eine Fotoausstellung, die nun drei Monate lang an verschiedenen Orten im Bahnhofsviertel zu sehen war - und deren 27 Bilder am Wochenende für einen guten Zweck versteigert werden.

Die Auktion

Die Auktion beginnt am Samstag, 30. November um 19 Uhr im Kunstkaufhaus. Wer mitsteigern möchte, erhält am Eingang eine Bieterkarte. Einlass ist ab 18 Uhr. Das Mindestgebot beträgt 15 Euro pro Bild.

 

Wie berichtet, hatte der Hofer Fotograf Thomas Neumann auf Anfrage des Vereins "Bürger am Zug" im Frühjahr das Bahnhofsviertel vor der Linse. Ein Vierteljahr lang war er beinahe täglich unterwegs zwischen Alsenberg, Pfarr und Hauptbahnhof - um Alltagssituationen einzufangen, skurrile Begegnungen, versteckte architektonische Kleinode. Neumann, ein echter Hofer, hat dabei selbst gestaunt, was es im Quartier alles gibt. Seine Fotos hingen nun drei Monate lang an fünf verschiedenen Locations im Viertel, mehrheitlich in leeren Schaufenstern früherer Geschäfte. Sie haben einiges ausgelöst.

 

Wenn Sandra Regalin, eine Mitinitiatorin der Aktion, erzählt, dann schwingt immer eine gehörige Portion Quartiersstolz mit. "Es gibt so viele aktive Bürger hier, so viele, die etwas tun und die etwas machen wollen", erzählt sie. Die beiden Innenhofkonzerte, die der Verein organisiert habe, hätten sehr viel Zuspruch geerntet; für einige der Neumann‘schen Fotos habe es noch am Abend der Vernissage erste Gebote gegeben - und weitere, die per E-Mail folgten. Auch die Stadtteilführungen, mit denen der Verein im August die Ausstellung eröffnet hat, hätten alle Erwartungen weit übertroffen. Mehr als 100 Menschen seien allein zur ersten der drei Quartiersführungen gekommen, berichtet Sandra Regalin: "Wir waren wirklich erschlagen davon, wie viele Leute sich interessiert haben." Die Vereinsmitglieder Birgit Seiler und Thomas Schott, beide ausgebildete Hofer Gästeführer, hätten dabei viel Wissenswertes übers Viertel erzählt. Und nicht nur das Quartier, auch der Verein selbst erfahre dadurch einigen Aufwind: "Wir haben einen Zuwachs an neuen, jungen Mitgliedern, die mitgestalten möchten", berichtet sie. Und das sei auch nötig: "Die Stadt hat uns schon lange im Stich gelassen, in den vergangenen Jahren ist da ja nichts Nennenswertes mehr passiert." Das soll sich ändern - die Vereinsaktionen könnten die Initialzündung dafür sein. Eine davon steigt am Samstag: Michael Hübner, Auktionator beim Auktionshaus Lankes, versteigert im Kunstkaufhaus die 27 Fotos der Ausstellung.

Autor
Christoph Plass

Christoph Plass

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 11. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auktionen und Versteigerungen Auktionshäuser Ausstellungen im Bereich Photographie Ausstellungen und Publikumsschauen Filmtage Fotografien Fotografinnen und Fotografen Michael Hübner Schaufenster Vernissagen
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Das sind die drei Akte, die das Landratsamt nach der Kritik einiger Besucher wieder abgehängt hat. Geschaffen hat sie Michaela Bischoff, eine Künstlerin aus Rosenthal in Südthüringen. Foto: Privat

23.01.2020

Akt-Malerin gibt Hoffnung auf Erklärung auf

Die Verbannung dreier Akte ist in der Künstler-Szene immer noch Thema. Die Frage, inwieweit Ämter überhaupt Aussteller sein können, bleibt. » mehr

2020-01-17

Aktualisiert am 18.01.2020

Amt verbannt dicke Nackte

Unerwartete Aufregung ist um eine Kunstausstellung im Hofer Landratsamt entstanden. Drei Bilder wurden vor der Vernissage abgehängt. » mehr

Große Resonanz auf Streetart-Ausstellung im Bahnhofsviertel

18.08.2019

Große Resonanz auf Streetart-Ausstellung im Bahnhofsviertel

Etwa 100 Interessierte haben am Freitag im Hofer Bahnhofsviertel die Eröffnung der Fotoausstellung von Thomas Neumann begleitet. » mehr

Bild im Bild im Bild: Thomas Neumann hält Momente fest, um die Geschichte dahinter zu erzählen, wie hier den Vorstandsmitgliedern des Kulturkreises. Das Foto vom Schiedsrichter an der Bogenschützen-Scheibe ist vor zwei Jahren bei der Deutschen Meisterschaft im Bogenschießen in der Freiheitshalle entstanden. "Es war der letzte Wettkampf, es ging um die Meisterschaft, da musste der Referee mit der Lupe ausmessen, welcher der beiden geschossenen Pfeile näher am Mittelpunkt war - und 1000 Menschen in der Halle haben die Luft angehalten". Foto: cp

31.03.2019

Der Erzähler mit dem Fotoapparat

Der Hofer Fotograf Thomas Neumann stellt im Reinhart-Cabinett aus. Die "Momente", die er einfängt, stehen oft für emotionale Geschichten. » mehr

Dieses Klassenfoto stammt aus dem Jahr 1950. Es zeigt: Waltraud Rompza (hintere Reihe, Zweite von rechts), Heidi Pfeifer und Elke Schödel (erste Reihe sitzend, Dritte und Vierte von links), Peter Rödel (erste Reihe sitzend, Zweiter von rechts), Hans Rödel (zweite Reihe sitzend, Dritter von rechts), Lutgard Stelzer (hintere Reihe, Fünfter von links) und Hildegard Sturm (hintere Reihe, Vierter von rechts).

16.07.2019

Zedtwitzerin erinnert sich an alte Zeiten

Zedtwitz feiert heuer sein 900. Jubiläum. Frankenpost -Fotograf Stefan Rompza hat sich mit seiner Mutter Waltraud unterhalten. Sie lebt seit 77 Jahren im Dorf. » mehr

Jost Heyder: Ihm geht es ums Individuelle. Foto: asz

21.10.2019

Vom Auf und Ab des Lebens

Unter dem Titel "Figur im Doppelblick" stellen zwei Thüringer in Bad Steben aus. Die Vernissage endet in Abschiedsstimmung. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lkw-Bergung auf der A9

Lkw-Bergung auf der A9 | 28.01.2020
» 5 Bilder ansehen

Tina Turner Show - Simply the Best

Tina Turner Show - Simply the Best | 27.01.2020 Hof
» 60 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen

Selber Wölfe - EV Füssen | 26.01.2020 Selb
» 48 Bilder ansehen

Autor
Christoph Plass

Christoph Plass

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 11. 2019
00:00 Uhr



^