Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 54. Hofer Filmtage75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

Hof

Galerie-Macher ziehen die Reißleine

Was sich abgezeichnet hat, wird nun zur Gewissheit: Die Hof-Galerie wird es in bekannter Form nie geben. Übers neue Konzept zu reden, lohne sich allerdings noch nicht, sagen die Planer.



Ein Haufen Fragen bleibt: Was passiert auf dem Gelände des früheren Zentralkaufs? Wie sehen die überarbeiteten Pläne aus? Und wann tut sich etwas auf der Fläche, die seit drei Jahren brachliegt? Foto: Thomas Neumann
Ein Haufen Fragen bleibt: Was passiert auf dem Gelände des früheren Zentralkaufs? Wie sehen die überarbeiteten Pläne aus? Und wann tut sich etwas auf der Fläche, die seit drei Jahren brachliegt? Foto: Thomas Neumann  

Hof - Der nächste Donnerstag wäre für viele Hofer der spannendste Tag des Monats gewesen: Dann nämlich hätten, in einer außerordentlichen Sitzung des Hofer Bauausschusses, die Planer der Hof-Galerie Rechenschaft ablegen müssen. Sie werden nicht kommen: Darüber informierte am Donnerstagmittag die Stadt Hof. Die allgemeine Lage sei derzeit zu unsicher, um verlässliche Planungen anstellen zu können, sagen die Verantwortlichen. Und Oberbürgermeisterin Eva Döhla findet noch klarere Worte: "Eine reine Einkaufsgalerie wie ursprünglich geplant wird am Strauß nicht entstehen."

12 000 Quadratmeter Einkaufsfläche mit etwa 40 Geschäften: Das ist seit 2015 das Vorhaben vieler Beteiligter für das Strauß-Areal gewesen. Dass sie etwas am besagten Standort entwickeln wollen, stehe für sie außer Zweifel, betonen sie jetzt. Allerdings: Mit Einkaufen wird das Ganze wohl weitaus weniger zu tun haben. Hans-Jürgen Birk, Geschäftsführer des Investors, der Activ Group, und Architekt Bernhard Reiser sprechen nun von einem "Konzept der gemischten Nutzung". Reiser: "Das bedeutet deutlich weniger Handel, ergänzt durch Erlebnis- und Gastronomiekonzepte, Dienstleistungen und Angebote für innerstädtisches Wohnen." Expansionsgespräche seien im Handel derzeit nicht zu führen, ergänzt Hans-Jürgen Birk: "Der Einzelhandel im Land richtet sich aktuell neu aus." Und so räumen die beiden indirekt ein, dass der Status quo noch einige Zeit so bleiben wird.

Ausgereifte oder gar mit Vorverträgen unterlegte Pläne für die neue Ausrichtung gebe es derzeit nicht, betont die Stadt. "Es sollten dem Bauausschuss aber nur nahezu finale und gesicherte Pläne vorgestellt werden", schreibt die Oberbürgermeisterin. Da man das nicht könne, habe man die Präsentation der Planer und Investoren, die für den kommenden Donnerstag anberaumt war, in beiderseitigem Einvernehmen abgesagt.

Die außerordentliche Sitzung wird dennoch stattfinden (am 29. Oktober um 14 Uhr im Festsaal der Freiheitshalle). Und das Areal bleibt der einzige Tagesordnungspunkt: Die Verwaltung möchte über Ablauf und Voraussetzungen informieren, die es für einen städtebaulichen Wettbewerb für das Gebiet bräuchte.

Autor
Christoph Plass

Christoph Plass

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 10. 2020
19:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bernhard Reiser Bürgermeister und Oberbürgermeister Einzelhandel Eva Döhla Handel und Vertrieb Services und Dienstleistungen Sitzungen Städte Tagesordnungspunkte
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ein Provisorium, das noch lange Bestand haben wird: Ein städtebaulicher Wettbewerb, wie er nun für das Strauß-Areal angedacht ist, kann länger als ein Jahr dauern. Und dann steht - wenn überhaupt - lediglich ein Ansatz im Raum, den man weiterverfolgen könnte. Trotzdem ist das Vorgehen wohl der einzig sinnvolle Weg aus Sicht der Stadtverwaltung.	Foto: Thomas Neumann

28.10.2020

Jetzt will die Stadt den Ton angeben

Am Donnerstag berät der Hofer Bauausschuss darüber, wie die Stadt am Strauß-Areal aktiv werden könnte. Am Galerie-Investor kommt sie deshalb aber nicht vorbei. » mehr

Steiniger Weg zu neuen Plänen für das Strauß-Areal

22.10.2020

Steiniger Weg zu neuen Plänen für das Strauß-Areal

Eva Döhla ist schon vor Monaten von der Hof-Galerie abgerückt. Nun will sie Bewegung in das Thema bringen. » mehr

Gibt‘s schon: die Hamburg-Box, wo Kunden Waren liefern oder zurücklegen lassen können, um sie später abzuholen. Der Vorschlag, der nun für Hof zur Debatte steht, soll aber noch einen Schritt weitergehen: Er könnte sowohl eine Service-Erweiterung für Hofer Kunden als auch ein Stück Klimaschutz sein. Nun läuft die Machbarkeitsstudie an, die zeigen soll, ob man den Versuch in Hof wagen kann.	Foto: dpa

21.11.2020

Ein Stück Zukunft im Handel

Lässt sich der Handel etwas klimaschonender machen und gleichzeitig mit mehr Service versehen? Die Logistikagentur sagt Ja - über ihren Vorschlag dürfen die Hofer nun abstimmen. » mehr

Unveränderter Stand der Dinge: Eigentlich hätte die obere Abgrenzung der Baustelle Ende Januar abgesichert werden müssen - doch bis auf eine kurze Baggerfahrt auf dem Gelände passierte nichts. Foto: Thomas Neumann

20.03.2020

Geteiltes Echo zu Galerie-Brief

Die Entschuldigung von Bernhard Reiser, Architekt der Hof-Galerie, löst ganz unterschiedliche Reaktionen aus. Das politische Hof spaltet sich weiter auf. » mehr

Wenn‘s mal wieder länger dauert

13.11.2020

Wenn‘s mal wieder länger dauert

Wie lange sollte eine Stadtratssitzung dauern? Die Hofer Räte haben kürzlich die Vier-Stunden-Marke geknackt. So überlegt man im Rathaus, welche Verbesserungsansätze es gibt. » mehr

Die Arbeiterwohlfahrt ist seit 1. Oktober 2019 Träger der Jugendherberge. Nun tagte der Vorstand der Stadt-Awo zweimal dort. Vor der Corona-Krise fanden Sitzungen meist im Alten- und Pflegeheim "Haus Kamilla" statt. Foto: Uwe von Dorn

12.11.2020

Wirbel um Polizeieinsätze bei Awo-Sitzungen

Der Vorstand der Awo, in dem auch die Oberbürgermeisterin sitzt, trifft sich trotz Corona zweimal. Die Polizei hat nichts zu beanstanden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Crash auf der B 303 bei Wirsberg

Crash auf B303 bei Wirsberg |
» 17 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 Selb

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 | 22.11.2020 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor
Christoph Plass

Christoph Plass

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 10. 2020
19:24 Uhr



^