Topthemen: BrandserieAwallaHof-GalerieKaufhof-PläneBayern HofGerch

Hof

Gefühl gegen Statistik

In Hof darf man sich sicher fühlen, dieses Fazit zieht die Polizei. Dass das nicht jeder so sieht, kann sie aber auch nachvollziehen.



Gefühl gegen Statistik
Gefühl gegen Statistik  

Hof - Es ist ein Anreden gegen Gefühle, das oft nicht weit führt: Auch für 2017 meldet die Hofer Polizei wieder eine sinkende Kriminalitätsrate. Das ist für Leitenden Polizeidirektor Klaus Weich eine Genugtuung: "Trotz aller Unkenrufe auch wegen der Flüchtlinge haben wir die Zahl der Delikte erneut drücken können." Dass das am subjektiven Sicherheitsgefühl der Bürger womöglich wenig ändert, ist für Weich nicht unabänderlich. Auch dem will die Polizei nachkommen, unter anderem mit einem Aufstocken der Sicherheitswacht um acht auf 16 Mitarbeiter.

Die Statistik untermauert, dass die Polizei in Hof 2017 relativ erfolgreich war. "Und das, obwohl der Polizei 25 Prozent Personal fehlen", wie Stadtrat Dr. Klaus Schrader bei der Vorstellung der Sicherheitsbilanz im Gremium bemerkte. Die Zahl der Delikte sank 2017 demnach um 1,8 Prozent auf 3645. Dies sei umso überraschender, weil die Zahlen im Vorjahr schon um 18,7 Prozent gefallen waren und Weich nicht von einem nochmaligen Sinken ausging. Er ordnete diese Zahlen ein: "Seit 2000 lagen wir immer über 4200."

Ein schlechteres Ergebnis muss die Polizei bei der Aufklärungsquote melden. Sie lag bei 70,5 Prozent, im Vorjahr lag dieser Wert noch bei 73,8 Prozent. Aber die 2017er-Zahl ist im Vergleich mit den vergangenen zehn Jahren überdurchschnittlich hoch. Auch der bayerische Wert liegt um 3,7 Prozent höher als der der Saalestadt.

Als "beruhigend" wertete Weich, dass die Zahl schwerer Vergehen relativ niedrig ist. "Gut die Hälfte liegt im Bereich der Kleinkriminalität", sagte er. Dazu zählen Diebstähle, die ein Viertel aller Delikte ausmachen, die anderen 25 Prozent seien Fälle wie Hausfriedensbruch, Beleidigung oder Sachbeschädigung. Rohheitsdelikte wie Körperverletzung sind 2017 im Vorjahresvergleich um 50 Fälle gesunken, einen signifikanten Anstieg allerdings gab es bei Vermögens- und Fälschungsdelikten. Dies sei Weich zufolge dem Anstieg der Zuwanderer geschuldet. Unter ihnen stoße die Polizei häufig auf gefälschte Ausweise oder Führerscheine.

Das Thema Zuwanderung und Kriminalität sprach Weich direkt an. Ja, Flüchtlinge seien nicht selten an Straftaten beteiligt, aber: "In 50 Prozent der Fälle kommen Opfer und Täter aus dieser Gruppe." Weich warnte auch davor, Statistiken vorschnell zu interpretieren, ohne den Zusammenhang einzubeziehen. Demnach stimmt zwar die Feststellung, dass unter Ausländern 87 Syrer gleich hinter Rumänen am zweithäufigsten als Tatverdächtige auffallen. Verwunderlich sei dies aber nicht, wenn man wisse, dass die Zahl der Syrer in Hof überproportional hoch ist.

"Das Sicherheitsgefühl ist schlechter als die Lage", das musste Rainer Meier konstatieren, als er den Punkt Einbrüche ansprach. Dort sei zwar ein deutlicher Anstieg von über 50 Prozent auszumachen, dies erscheine aber angesichts der absoluten Zahlen - von neun auf 19 Fälle - weniger dramatisch. Zudem seien Fälle aus den Jahren 2014 bis 2016 in die 2017er-Zahlen eingeflossen, weil sich manche Ermittlungen über lange Zeiträume erstreckten. Die Aufklärungsrate lag 2017 bei 31,6 Prozent.

Meier erklärte, dass Einbrecher in der Regel auf Schmuck, Münzen und Bargeld aus seien, weniger auf sperrige Elektrogeräte. Die Beute aus Hofer Häusern hatte 2017 einen Wert von annähernd 20 000 Euro. Häufig sei der Schaden an Türen und Fenstern höher als der sogenannte Entwendungsschaden. Kriminalhauptkommissar Meier betonte, dass jeder Hausbesitzer sich schützen könne. Die Hofer Polizei biete mit Peter Hobelsberger einen Kollegen auf, der Privatleute und Firmen kostenlos über Einbruchschutz berät.

Alarmierend waren und sind Meier zufolge die Betrügereien am Telefon, bei denen die Täter meist ältere Menschen in oft stundenlangen Gesprächen dazu bringen, ihnen Bargeld zu überlassen. Meier setzt in diesem Punkt auf Aufklärung. Wer einen solchen Anruf erhalte, solle konsequent auflegen und sich nicht in ein Gespräch verwickeln lassen.

Zu kämpfen hat die Kripo bei den Drogendelikten. Ihre Zahl stieg von 217 auf 229. Crystal spiele mittlerweile eine weniger große Rolle, die Cannabis-Fälle stiegen an, was auf zugewanderte Syrer zurückzuführen sei, die diese Droge verstärkt konsumierten. In die Bilanz musste die Polizei drei Drogentote aufnehmen. "Es handelte sich um drei Männer, die 26, 39 und 46 Jahre alt wurden", sagte Meier. Sie starben an Heroin beziehungsweise Morphin.

Auf die Frage aus dem Gremium nach Reichsbürgern beschrieb Meier die Szene als heterogen. Rund 50 Reichsbürger zähle die Polizei in Hochfranken. In einem Fall sei ein Hofer festgenommen worden, eindeutig den Reichsbürgern könne man ihn trotz Querulanz und einer Affinität zu Waffen aber nicht zuordnen. Foto: hawe

Autor

Harald Werder

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 06. 2018
18:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Drogendelikte Flüchtlinge Polizei Polizeidirektoren Reichsbürger Verbrechen und Kriminalität
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Eine Schülerin mit Kopftuch nimmt am Unterricht teil. Migration und Integration sind seit vielen Jahren große Themen in der Stadt, wie jetzt bei einem Bürgergespräch im "Haus der Jugend".	Fotos: Symbolbild, dpa, Ertel

25.04.2018

Ein Leitfaden fürs Zusammenleben

120 Interessierte nehmen an einem Bürgergespräch mit Vertretern der Stadt und Integrations-Experten teil. Ihre Ideen sollen in ein Integrationskonzept einfließen. » mehr

Die Unfallzahlen in der Stadt Hof haben sich im letzten Jahr um fünf Prozent reduziert, während es im Landkreis häufiger gekracht hat. Die Polizei begründet die Entwicklung auch mit vielen Wildunfällen. Grafik: HCS

20.03.2018

Unfallfluchten halten Polizei auf Trab

Die Unfallstatistik der Polizei Hof belegt eine gute Entwicklung für die Stadt. Im Landkreis kracht es öfters. Jetzt geht's an die Aufklärung der Motorradfahrer. » mehr

Die Drogen-Problematik verschiebt sich hin zu Ecstasy und Cannabis, der Brennpunkt Altstadtpassage ist abgelöst worden vom Freiluftstammtisch Saaleauen.

26.04.2017

Hof ist so sicher wie seit zehn Jahren nicht

Die Kriminalität in der Stadt sinkt um 19 Prozent, die im Landkreis um 15. Doch steigt der Drogenkonsum wieder - und es gibt 50 Reichsbürger in der Region. » mehr

Mohamad Mohamad (links) und Imad Achura (rechts) arbeiten seit September ehrenamtlich als Schulwegbegleiter bei der Sophienschule. Auf unserem Bild stehen sie in der Hofer Liebigstraße.	Foto:ls.

05.03.2018

Syrer weisen den Kleinsten den Weg

Mohamad Mohamad und Imad Achura machen den Schulweg für die Schüler der Sophienschule sicherer. Die beiden wollen Deutschland etwas zurückgeben. » mehr

Pragmatismus? Resignation? Der Wunsch, alle gleich behandeln - und unterstützen - zu können? Im Job-Center Hof-Stadt weisen mittlerweile viele Schilder auch in arabischer Sprache auf gewisse Vorgaben hin. Denn die Klienten sind heute oft andere als noch vor drei, vier Jahren.	Fotos: cp

23.01.2018

Die neue Arbeits-Aufgabe

Zahlen, Statistiken, Gefühlswelten: In den Fluren und Zimmern des Jobcenters machen Ausländer heute einen Großteil der Kunden aus. Das Amt hat sich darauf eingestellt. » mehr

Auch eine Antwort auf die Herausforderung der Flüchtlingskrise: Die Stadt Hof hat ihren Fachbereich Jugend und Soziales umstrukturiert. Foto: cp

26.09.2017

Fichtner erhöht den Druck auf München

Nach einem Rückgang im Sommer kommen nun doch wieder mehr Flüchtlinge nach Hof. Die Verwaltung schließt daraus: Das Maßnahmenpaket des Freistaats wirkt nicht. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rosenfest 2018 Hof

Rosenfest in Hof | 24.06.2018 Hof
» 36 Bilder ansehen

In.Die Musik 2018

InDieMusik Festival 2018 | 16.06.2018 Hof
» 267 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - SpVgg Bayreuth 2:6 Hof

SpVgg Bayern Hof - SpVgg Bayreuth 2:6 | 24.06.2018 Hof
» 94 Bilder ansehen

Autor

Harald Werder

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 06. 2018
18:48 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".