Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Hof

Gespräche, Kunst, Humor und mehr

Zum zehnten Mal gibt es in der Region Wochen der Seelischen Gesundheit. Von Donnerstag an finden Veranstaltungen zu spannenden Themen statt. Dabei ist Mitmachen gefragt.



Mit einer grünen Schleife setzen Martin Schuster (links) und Rainer Hager, die hier das umfangreiche Programm präsentieren, ein Zeichen gegen Diskriminierung und Ausgrenzung von Menschen mit psychischer Erkrankung.	Foto: L.K.
Mit einer grünen Schleife setzen Martin Schuster (links) und Rainer Hager, die hier das umfangreiche Programm präsentieren, ein Zeichen gegen Diskriminierung und Ausgrenzung von Menschen mit psychischer Erkrankung. Foto: L.K.  

Hof - Am 10. Oktober ist der internationale Tag der seelischen Gesundheit. Aus diesem Anlass finden in Deutschland seit vielen Jahren Veranstaltungen statt, in denen es darum geht, Menschen mit psychischen Erkrankungen besser zu verstehen sowie sich selbst Gutes zu tun. Zum zehnten Mal gibt es auch in der Region Wochen der seelischen Gesundheit. Das Aktionsbündnis der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft (psag) Hof-Wunsiedel hat vom 10. Oktober bis 12. November wieder zahlreiche Veranstaltungen im Angebot.

Das Programm

"Biografiearbeit - Die eigenen Schätze bergen": 11. Oktober, 10.30 Uhr und 16. Oktober, 19 Uhr, in Hof, Schützenstraße 2.

"Depression", Montag, 14. Oktober, 14.30 Uhr in Oberkotzau, Bürgerhaus, Bahnhofstraße 2.

"Betreuungsrecht und Vorsorgemöglichkeiten", 14. Oktober, 18 Uhr, Hof, Münch-Ferber-Villa, Münch-Ferber-Straße 1.

"Wenn die Arbeit krank macht", 14. Oktober, 18.30 Uhr, in Hof, evangelisches Gemeindehaus, Maxplatz 2. und 14. Oktober, 19 Uhr, in Wunsiedel, evangelisches Gemeindehaus, Jean-Paul-Platz 3.

"Schlafstörungen", 14. Oktober, 19.30 Uhr, in Hof, Central-Kino.

"Krisenversorgung", 16. Oktober, 18 Uhr, in Hof, SpDi, Luitpoldstraße 18.

"Hochbegabung - ein Risiko?", 16. Oktober, 20 Uhr in Hof, Diakonie Hochfranken, Klostertor 2.

"Depression im Alter", 17. Oktober, 18 Uhr, in Hof, Haus am Lorenzpark, Biengässchen 5.

"Burnout in pädagogischen Berufen", 17. Oktober, 18 Uhr, in Marktredwitz, Alexander-von-Humboldt-Mittelschule, Schulstraße 1.

"Krankheit und Krise als Chance verstehen", 18. Oktober, 17 Uhr, in Unterbrumberg 5 bei Helmbrechts.

"Altersarmut", 18. Oktober, 18 Uhr, in Hof, Gaststätte Postsportverein, Ossecker Straße 52.

"Der Intuition auf der Spur", 21. Oktober, 18 Uhr, Unterbrumberg 5 bei Helmbrechts.

"Mut zu Heiterkeit und Gelassenheit", 22. Oktober, 19 Uhr, Sitzungssaal des Hofer Landratsamts.

"Interviews mit Rehabilitanden", 23. Oktober, 17 Uhr, in Hof, RPK Lichthof, Jakob-Schlemmer-Straße 5.

"Zuhause ist es am besten", 23. Oktober, 19 Uhr, in Münchberg, Seniorenwohnanlage, Luitpoldstraße 25.

"Pflegende Angehörige", 25. Oktober, 17 Uhr, und 30. Oktober, 15.30 Uhr in Hof, AOK.

"Demenzvermeidungsstrategien", 28. Oktober, 14.30 Uhr, in Oberkotzau, Bahnhofstraße 2.

"Umgang mit dem Grübelmonster", 29. Oktober., 19 Uhr, in Hof, Pavillon der Münch-Ferber-Villa.

"Ins Leben zurück", 12. November, 18.30 Uhr, in Rehau, Bezirksklinik.

"Entspannungserlebnis mit Yoga und Klang", 11. Oktober., 17 Uhr, in Hof, Münch-Ferber-Villa.

"Workshop Drums alive", 14. Oktober, 16 Uhr, in Bad Steben, Klinik am Park, Berliner Straße 2.

"Die Innenwelten der Depression", 15. Oktober, 18.30 Uhr, in Hof, Pavillon der Münch-Ferber-Villa.

"Bewegung", Spaziergang im Park, 18. Oktober, 15 Uhr, in Hof, Treffpunkt Haus am Theresienstein.

Filmabend zum Thema Demenz, mit Podiumsdiskussion, 21. Oktober., 17 Uhr, in Hof, Central-Kino.

"Neben der Spur", Lesung mit Christiane Wirtz, 24. Oktober, 18.30 Uhr, in Hof, Pavillon der Münch-Ferber-Villa.

"Die heilsame Kraft des Singens", 6. November, 18 Uhr, in Selb, FAM/EJF-Saal, Karl-Marx-Straße 8.

—————

www.aufwind-hochfranken.de


Neben informativen, oft auch mit Humor gewürzten Vorträgen spielen Musik, Theater, Ausstellungen und Filme eine wichtige Rolle. Viele Veranstaltungen sind Mitmachangebote. Der Eintritt ist zumeist kostenlos.

"Wir wollen die Thematik aufzeigen und dazu anregen, über die eigene seelische Gesundheit nachzudenken", sagt Reiner Hager von der Gruppe "Aufwind Hochfranken". Er und Martin Schuster, Leiter des Sozialpädiatrischen Dienstes der Diakonie Hochfranken, gehören zu den Organisatoren und erinnern sich noch gut an die Anfänge. Angehörige psychisch Kranker waren seinerzeit mit einem thematischen Film auf gute Resonanz gestoßen. Nach und nach fanden sich weitere Veranstalter zum Aktionsbündnis unter dem Dach der psag zusammen.

"Wir freuen uns, dass auch immer mehr Einzelanbieter und kleine Organisationen mitmachen, darunter Betroffene und Angehörige", sagt Martin Schuster. Dank gebühre auch den Unterstützern. Das sind in diesem Jahr die Gesundheitsregion plus Hof und Wunsiedel sowie die Landkreise Hof und Wunsiedel, der Lions-Club Hof, das Forum Gesundheit und das bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege.

Los geht es am Donnerstag um 18 Uhr in der Kulturkantine des Theaters Hof. Psychisch Kranke, Angehörige und Fachleute nehmen teil, neben Informationen steht ein Quiz auf dem Programm. Dazu gibt es Musik und Theater. Gespannt darf man sein auf die Lesung von Christiane Wirtz. Die Journalistin und Autorin aus Köln hat es mit ihrem Buch "Neben der Spur" voriges Jahr drei Wochen lang in die Spiegel-Bestsellerliste geschafft. Sie beschreibt ihre letzte Psychose. Auch ihr neues Buch "Katzenprinzip" stellt sie vor.

"Psychische Probleme stehen nach Erkrankungen des Bewegungsapparats an zweiter Stelle", verweist Rainer Hager auf Untersuchungen der Krankenkassen. Viele körperliche Erkrankungen hätten seelische Ursachen. Und guter Schlaf sei wichtig für die Gesundheit. Um Schlafstörungen und ihre Ursachen geht es in einem Vortrag von Dr. Torsten Brückner, Chefarzt der Bezirksklinik Rehau. Der Vortrag läuft in der Veranstaltungsreihe "Consenio" der Frankenpost.

Eine wichtige Ressource in der täglichen Selbstfürsorge ist Humor. Eva Ullmann vom Deutschen Institut für Humor macht in einem Vortrag im Landratsamt Hof Mut zur Heiterkeit und Gelassenheit. Die physische und mentale Fitness steht im Mittelpunkt eines ganzheitlichen Workouts in der Bad Stebener Klinik am Park.

Dass der Ursprung psychischer Erkrankungen oft in der Kindheit liegt, ist bekannt. Um den Sinn des Lobens bei Kindern, aber auch bei Erwachsenen geht es in einem Vortrag, zu dem die Hofer Ergotherapie-Praxis von Christel Schlisio einlädt. Mit dem Thema Altersdepression setzen sich zwei Vorträge auseinander.

Wer trotzdem krank wird, immer wieder einmal in eine Krise schlittert, ist auf fachliche Hilfe angewiesen. Sehnlichst erwartet wird angesichts langer Wartetermine bei Fachärzten die Hilfe der "Aufsuchenden Krisenversorgung in Oberfranken". Jetzt soll sie endlich kommen. Wie sie funktioniert, darüber informiert Martin Schuster am 16. Oktober.

Autor

Lisbeth Kaupenjohann
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 10. 2019
17:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
AOK Altersarmut Altersdepressionen Bezirksklinik Rehau Burnout-Syndrom Depressionen Diakonie Hochfranken gGmbH Evangelische Kirche Frankenpost Freude Krankenhäuser und Kliniken Lions Club Lions Club Hof Psychisch Kranke Psychische Erkrankungen Schlafstörungen
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Organisatoren Reiner Hager (rechts) vom Verein "Aufwind" und Martin Schuster, Leiter des Sozialpsychiatrischen Dienstes der Diakonie Hochfranken (Zweiter von links), danken den Unterstützern der Aktionswochen. Dazu zählen auch die Gesundheitsämter der Stadt Hof sowie der Landkreise Hof und Wunsiedel, deren Mitarbeiterinnen Tanja Hering (Zweite von rechts), Hof, und Frau Steinert, Wunsiedel, auf eine gute Vernetzung hinwiesen. Foto: Kaupenjohann

12.10.2019

Labsal für die Seele

Bis zum 12. November dreht sich in den Wochen der seelischen Gesundheit alles um dieses wichtige Thema. Nicht nur Vorträge gibt es - so auch einen Trommel-Workshop. » mehr

Es kann jeden treffen

11.10.2018

Es kann jeden treffen

Die 9. Hochfränkischen Wochen der Seelischen Gesundheit starten mit Info und Unterhaltung. Veranstalter werben für mehr Verständnis. Angehörige engagieren sich. » mehr

Altersarmut trifft auch viele Menschen in der Region. Seit gut einem Jahr gibt es eine unkomplizierte Anlaufstelle für Betroffene - auch für jene, die sich schämen und nicht leicht Hilfe annehmen können. Symbolfoto: Stephanie Pilick/dpa

06.06.2019

Die Helfer nehmen Fahrt auf

Gut ein Jahr nach seiner Gründung sitzt der Verein für psychisch Kranke und gegen Altersarmut fest im Sattel. Die Akteure helfen im Kleinen - und sorgen für manches Hochgefühl. » mehr

Die Alzheimergesellschaft Regionalgruppe Hof/Wunsiedel hat einen neuen Vorstand. Das Bild zeigt die beiden neuen Ehrenvorsitzenden Elke Spindler und Martha Link mit der neuen Vorsitzenden Ute Hopperdietzel (vorne, von links), Kassiererin Christine Martin, Beisitzerin Manuela Bauroth (Mitte, von links), die Gesprächsgruppenbetreuerin für Angehörige, Manuela Wöger, Beisitzerin Angela Schwarzenau und Schriftführer sowie Beisitzer Klaus Baumann. Auf dem Bild fehlen die neue stellvertretende Vorsitzende Dr. Sandra Häupler und Manuela Mück von der Angehörigen-Gesprächsgruppe.	Foto: Köhler

vor 6 Stunden

Einsatz für Demenzkranke geht weiter

Die Alzheimergesellschaft Hof/Wunsiedel hat viel für die Aufklärung über die Krankheit geleistet. Als neue Vorsitzende möchte Ute Hopperdietzel diese Bestrebungen fortsetzen. » mehr

Die Alzheimergesellschaft Regionalgruppe Hof/Wunsiedel hat einen neuen Vorstand. Das Bild zeigt die beiden neuen Ehrenvorsitzenden Elke Spindler und Martha Link mit der neuen Vorsitzenden Ute Hopperdietzel (vorne, von links), Kassiererin Christine Martin, Beisitzerin Manuela Bauroth (Mitte, von links), die Gesprächsgruppenbetreuerin für Angehörige, Manuela Wöger, Beisitzerin Angela Schwarzenau und Schriftführer sowie Beisitzer Klaus Baumann. Auf dem Bild fehlen die neue stellvertretende Vorsitzende Dr. Sandra Häupler und Manuela Mück von der Angehörigen-Gesprächsgruppe.	Foto: Köhler

vor 8 Stunden

Einsatz für Demenzkranke geht weiter

Die Alzheimergesellschaft Hof/Wunsiedel hat viel für die Aufklärung über die Krankheit geleistet. Als neue Vorsitzende möchte Ute Hopperdietzel diese Bestrebungen fortsetzen. » mehr

Fachkrankenpfleger Herbert Geißer aus Hof gehört seit vielen Jahren zum Team der Tagesklinik. Im Job kann er sein Hobby, das Malen, gut gebrauchen - mal malt er mit den Kindern und Jugendlichen zusammen, mal allein. Für das zehnte Jubiläum hat er den Eingangsbereich mit diesem Bild verschönert.

11.11.2019

"Raufen nach Regeln" als Therapie

Immer mehr Kinder und Jugendliche leiden heute unter psychischen Krankheiten. Hilfe finden sie seit zehn Jahren in der Tagesklinik auf dem Gelände des Sana-Klinikums in Hof. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Die Turbine leuchtet in Kulmbach Kulmbach

Kulmbacher Turbinenhaus | 16.11.2019 Kulmbach
» 17 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 Garmisch-Partenkirchen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 | 17.11.2019 Garmisch-Partenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Autor

Lisbeth Kaupenjohann

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 10. 2019
17:52 Uhr



^