Topthemen: Fall Peggy KnoblochFrankenpost-ChristkindNeue B15-AmpelHilfe für NachbarnStromtrasse durch die RegionGerch

Hof

Heim-Opfer aus Hof meldet sich zu Wort

Eine jetzt 65-Jährige schildert traumatische Erlebnisse im Haus in Neuenmarkt. Sie sei ausgenutzt und eingesperrt worden.



Neuenmarkt/Hof - Sie hat gekämpft und am Ende gewonnen: Marion M. aus Hof war in ihrer Jugend im Mädchenerziehungsheim Haus Ruth der Diakonissen des Mutterhauses Hensoltshöhe in Neuenmarkt untergebracht. Jenem Haus, das vor Kurzem ins Zwielicht geraten ist. Sonja Djurovic hatte ihre traumatischen Erlebnisse in diesem Haus publik gemacht (die Frankenpost berichtete). Nun meldet sich Marion M. zu Wort - und findet in vielen Schilderungen von Djurovic einen Teil ihrer eigenen Geschichte wieder.

Marion M. ist 65 Jahre alt und lebt in Hof. Sie möchte ihren vollen Namen nicht in der Zeitung lesen, weil sie nicht will, dass alle ihre Bekannten wissen, dass sie als Kind in einem Heim lebte. 1968 sei sie im Alter von 15 Jahren in das Mädchenerziehungsheim nach Neuenmarkt gekommen. "Dort wurden wir rund um die Uhr bewacht", sagt sie.

Marion M.s Darstellung deckt sich in weiten Teilen mit den Berichten von Sonja Djurovic, die kürzlich für ihre Mitwirkung im Beirat der bayerischen Auskunfts- und Beratungsstelle des Zentrums Bayern Familie und Soziales (ZBFS) geehrt worden war. Auch sie habe für auswärtige Kunden des Heims nähen müssen, sagt Marion M. "Dafür habe ich nie auch nur eine Mark gekriegt." Eigentlich habe sie den Beruf der Krankenschwester lernen wollen. Die Fenster des Speisesaals im Haus Ruth seien mit Eisenstäben vergittert gewesen, in den Schlafräumen im Obergeschoss seien die Fenster immer nur gekippt gewesen. "Wir Mädchen waren an diesem Spalt gehangen und haben nach frischer Luft geschnappt."

Am meisten gelitten habe sie unter der Oberschwester der Diakonissen. "Sie hat an meinen Ohren gezogen oder sie verdreht, dass es weh tat." Und sie sei mit ihrer Faust an der Wirbelsäule des Mädchens entlanggefahren, was ebenfalls schmerzhaft gewesen sei.

Jede Woche habe sie ihrem Vormund am Jugendamt Hof einen Brief geschrieben, sagt Marion M. "Das waren die einzigen Briefe, die ich zukleben durfte." Nach 13 Monaten sei sie mit ihrem Kampf am Ziel gewesen: Sie wurde entlassen, kam nach Hof in ein anderes Jugendheim. "Im Vergleich zu Neuenmarkt war das eine andere Welt." Dort habe sie sogar bis 22 Uhr Ausgang gehabt.

Nun will sie sich mit Sonja Djurovic in Verbindung setzen und vom Zentrum Bayern Familie und Soziales beraten lassen. Dort kann sie in der Anlauf- und Beratungsstelle für ehemalige Heimkinder zwar weiterhin Unterstützung in Form von Auskünften, Beratung und Hilfe bei der Beschaffung alter Unterlagen bekommen. Finanzielle Leistungen bewilligt der Fonds aber bereits seit dem Jahresende 2014 nicht mehr, wie das ZBFS mitteilt.

Autor

Peter Rauscher
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2018
19:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beratungsstellen Heimkinder Psychotraumata Schlafzimmer Wörter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Fünf Waisenmädchen, vier Waisenjungen und ein eigener Sohn leben im Kinderheim in Nagaland mit dem Heimleiter-Paar Tinumeren Ozukum und Aosenla Imchen (hinten links). Unterstützung kommt aus Konradsreuth von Dominik und Miriam Rittweg (hinten Dritter und Vierte von links), die mit Töchter Mathilda Rittweg (vorne in der Mitte) vor Kurzem das indische Kinderheim besucht haben. Foto: privat

09.08.2018

Kinder finden ihr Lachen wieder

Vikar Dominik Rittweg aus Konradsreuth und seine Freunde haben ein Kinderheim in Indien gegründet. Fünf Mädchen und vier Jungen bekommen dort eine zweite Chance. » mehr

Die Jubilare, die seit 25, 30 oder 40 Jahren bei der Diakonie Hochfranken beschäftigt sind.

27.11.2018

Seit Jahrzehnten Dienst am Nächsten

Die Diakonie Hochfranken ehrt Jubilare. Zwölfmal gibt es "Gold" in Form des Kronenkreuzes. » mehr

Die Kita-Kinder zeigen mit Unterstützung von Erzieher Norbert Gromhaus und Kita-Leiterin Martina Köhler-Novak bei einem Tuch-Tanz, dass sie sich bereits bestens mit Farben auskennen.

08.10.2018

Neue Krippe für kleine Trogener und Feilitzscher

Dass die Gemeinden einen Anbau brauchen würden, hat vor Jahren keiner geahnt. Umso größer ist die Freude über den Raum mit "Baumhaus". » mehr

Im Bauzimmer können die Kinder, hier zusammen mit Tanja Steinhäuser und Markus Tremel, mit Lego und anderen Materialien bauen. Aber auch Kostüme und eine Rollenspiel-Ecke stehen zur Verfügung.	Foto: Wild

10.08.2018

Ein Haus der offenen Türen und Ohren

Kinder sollen sich frei entfalten können - das sieht das Konzept der neuen BRK-Kita vor. Dennoch gibt es klare Grenzen und Regeln. » mehr

Tamara Luding steht für die Rechte von Missbrauchsopfern auf. Um mehr zu erreichen, hat sie ihre Heimatstadt Hof verlassen und arbeitet nun hauptsächlich in Berlin.

13.09.2018

Das Missbrauchsopfer, das selber hilft

Tamara Luding arbeitet mittlerweile ganz eng mit dem Familienministerium zusammen. Nun hat sie einen der größten Kongresse der Welt für Opfer sexueller Gewalt mitorganisiert. » mehr

Experten-Rat kann bares Geld sparen

17.07.2018

Experten-Rat kann bares Geld sparen

Die Verbraucherzentrale zieht Bilanz. Und sie stellt an die künftige bayerische Regierung Forderungen, die den Verbrauchern das Leben erleichtern sollen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall auf A93 bei Regnitzlosau Hof/Regnitzlosau

Unfall auf der A93 bei Regnitzlosau | 18.12.2018 Hof/Regnitzlosau
» 13 Bilder ansehen

Susi in Love

Susi in Love | 16.12.2018 Weißenstadt
» 25 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EHC Waldkraiburg 7:0

Selber Wölfe - EHC Waldkraiburg 7:0 | 16.12.2018 Selb
» 46 Bilder ansehen

Autor

Peter Rauscher

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2018
19:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".