Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Hof

Hof-Galerie: Baubeginn verschiebt sich weiter nach hinten

Nach dem Rückzug von Edeka verzögert sich der Baubeginn um mindestens ein halbes Jahr. Nun müssen eventuell auch die Pläne angepasst werden.



Hof - Am Donnerstag wurde bekannt, dass Edeka sich aus dem Projekt Hof-Galerie zurückzieht. Der Investor des geplanten Einkaufszentrums mitten in Hof zeigt sich auf Nachfrage erleichtert über diese Entwicklung: "Wir freuen uns sehr, dass Edeka abgesprungen ist und die Hof-Galerie nicht mehr blockieren möchte", sagt Vladimir Volkov, der Chef der Luxemburg Investment-Group (LIG). An den Plänen für das Vorhaben hält Volkov aber weiterhin fest. "Wir geben nicht auf und führen Verhandlungen mit anderen möglichen Ankermietern." Welche das sind, will er nicht preisgeben.

Auch wenn Volkov nach eigener Aussage entschlossen ist, das Ziel Hof-Galerie weiter zu verfolgen, macht die aktuelle Entwicklung die ganze Sache sehr viel komplizierter. Zum einen wird sich der Baubeginn, der zuletzt für dieses Frühjahr geplant war, laut Volkov um mindestens ein halbes Jahr verzögern - vielleicht sogar um ein ganzes Jahr. "Wenn wir Glück haben, werden wir Ende des Sommers loslegen."

Video zum Artikel

Hofer OB äußert sich zur Hof-Galerie
Nachdem der Anker-Mieter abgesprungen ist, verzögert sich der Baubeginn um mindestens ein halbes Jahr. Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner bleibt zuversichtlich.
» Video ansehen

Zum anderen könnte der Rückzug von Edeka bedeuten, dass der mögliche neue Ankermieter eigene Wünsche in Bezug auf das Gebäude und die Einrichtung äußert und auf den Investor deshalb Umplanungen zukommen. "Es kann sein, dass die Hof-Galerie deshalb kleiner oder größer wird. Diesen Weg können wir momentan nicht abschätzen."

Ein weiterer Wermutstropfen: Der Investor habe bereits einen Generalunternehmer an der Hand gehabt. Im April sollte Baubeginn sein. "Es war alles in trockenen Tüchern, der Auftrag an den Generalunternehmer war vergeben, auch das Geld von der Bank stand. Jetzt müssen wir von Neuem anfangen und haben gigantische finanzielle Einbußen. Das tut weh, das ist unsauber gelaufen."

Er könne nicht ohne Ankermieter und einen fixen Vermietungsstand anfangen zu bauen. Denn der Auftrag sei sehr aufwendig. "Bevor wir anfangen zu bauen, müssen wir wissen, was wir bauen - jeder Türgriff, jedes Fenster sind definiert." Nach den Verhandlungen mit dem neuen Ankermieter müsse deshalb auch ein neues Angebot vom Generalunternehmer eingeholt werden.

Der Wechsel des Ankermieters könnte auch eventuell Auswirkungen auf die anderen Mieter haben, sagt Volkov. Etwa 65 Prozent der Fläche seien bereits unter Dach und Fach. "Die Verträge wurden aber nicht explizit wegen Edeka geschlossen. Die Händler brauchen einen Lebensmittelhändler, welchen genau, spielt keine Rolle." Vielmehr hätten die anderen Mieter bei ihrer Entscheidung für die Hof-Galerie zum einen die Kaufkraft der Stadt und zum anderen die zentrale Lage im Blick gehabt. Dafür hätten sie Analysen durchführen lassen.

Edeka begründet in einer Pressemitteilung den Rückzug damit, dass der Investor wichtige Vereinbarungen zum Mieter-Mix nicht habe erfüllen können, der Mietvertrag sei deshalb aufgehoben worden. Edeka sei zum Ausstieg gezwungen, "da wir nicht an einem Objekt festhalten können, wenn entscheidende Vertragsbedingungen vom Vermieter nicht erfüllt werden", erklärte Vorstand Sebastian Kohrmann.

Volkov widerspricht dieser Darstellung: "Die Strategie von Edeka war von Anfangban, Rewe in der Hof-Galerie zu verhindern." Mit diesem Vorgehen hätte der Konzern aus Eigeninteresse die Entwicklung der Stadt zwei Jahre lang blockieren können. Offizieller Grund für das Scheitern des Vertrages sei aber der Zeitpunkt der Fertigstellung im September 2019 gewesen. "Es war aber seit Anfang letzten Jahres bekannt, dass dieser Termin nicht klappt." LIG habe zwischenzeitlich viele Zugeständnisse an Edeka gemacht und Rabatte ermöglicht. "Wir haben uns sogar erpressen lassen."

Von Anfang an habe man laut Volkov Verhandlungen mit zwei bis drei Lebensmittelhändlern geführt. Edeka habe schnell Interesse gezeigt. "Wir konnten ja nicht wissen, dass sie mit ihrer Strategie eigentlich Rewe verhindern wollen." Volkov erklärt das Vorgehen mit dem Kampf der Konzerne untereinander: "Lebensmittel-Konzerne kämpften um Gebiete. Sobald ein Grundstück auf den Markt kommt, will ein Lebensmittelhändler dort Umsätze machen und andere verdrängen." Deshalb habe Edeka mit ihrer Strategie die Fertigstellung der Hof-Galerie verzögern oder ganz verhindern wollen. Nun habe der Konzern sein Ziel erreicht und brauche die Hof-Galerie nicht mehr: "Die großen Konzerne haben einfach keine Moral."

Tatsächlich bestätigt die Rewe-Pressesprecherin Ursula Egger auf Nachfrage: "Wir waren vor zwei Jahren in Gesprächen mit dem Investor der Hof-Galerie. Derzeit aber nicht mehr."

Interessanterweise schließt Volkov nach all den Querelen aber trotzdem nicht aus, dass Edeka doch noch ein Mieter in der Hof-Galerie wird. "Es kann sein, dass sie auf uns zukommen und uns ein besseres Angebot vorlegen."

Dass die Differenzen zwischen dem Investor und Edeka das Projekt nicht noch länger verzögert haben, ist laut Volkov dem Hofer Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner zu verdanken: "Hätte er sich nicht eingesetzt, hätte Edeka die ganze Sache noch länger blockiert."

Auch die Stadt Hof und Edeka sehen sich laut der Edeka-Pressemitteilung vom Donnerstag aber nach wie vor als wichtige Partner. Die Großhandelsgruppe wolle den Marktkauf in der Schleizer Straße in den nächsten Jahren neu und zukunftssicher aufstellen. Hierfür seien Investitionen in Millionenhöhe vorgesehen.

Der OB ist froh über diese Entwicklung, wie er auf Nachfrage bestätigt: "Durch die Entscheidung von Edeka wurde ein möglicher jahrelanger Rechtsstreit verhindert." Er gehe davon aus, dass die Investoren weiter verhandeln und dass der Baustart im Sommer dieses Jahres sein wird. Auch für ihn sei seit dem Abbruch des Zentralkaufs auch schon sehr viel Zeit vergangen.

 

Autor
Julia Ertel

Julia Ertel

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 03. 2019
15:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Dr. Harald Fichtner Edeka-Gruppe Rewe Gruppe Zentralkauf Hof
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Edeka

21.03.2019

Edeka wehrt sich gegen Vorwürfe

Wer hat Recht im Ankermieter-Streit? Edeka nimmt zu den Vorwürfen des Investors Stellung. Das Unternehmen investiert in den Marktkauf. » mehr

Ruhe auf der Hof-Galerie-Baustelle: Seit Langem passiert hier nichts. Doch der Eindruck täuscht. Denn im Hintergrund geht es voran.	Foto: Ertel

18.03.2019

Deutliche Worte zur Hof-Galerie

Die Verzögerung des Baustarts bereitet Fichtner und den Räten Sorgen. Das Großprojekt und die Entwicklung der Kernstadt bergen Zündstoff. » mehr

So soll sie im Frühjahr 2019 eröffnen, die neue Hof-Galerie: Mit breiten Glasfronten (hier die Ansicht vom Eingang Schillerstraße), einer geschwungenen Fassade und hoffentlich viel Publikumsverkehr. Bis dahin werden Anlieger der Baustelle einige Unannehmlichkeiten in Kauf nehmen müssen - bei allen Problemen, die lösbar sind, verspricht die Stadt jetzt schon ständige Erreichbarkeit aus vielen Wegen.

18.03.2019

Rewe bestätigt Gespräche mit Hof-Galerie

Rewe bestätigt Gespräche mit den Investoren der Hof-Galerie. Das Unternehmen könnte Edeka als großen Ankermieter ersetzen. » mehr

Stadt investiert kräftig - vorerst zum letzten Mal

18.03.2019

Stadt investiert kräftig - vorerst zum letzten Mal

In diesem Jahr können noch stattliche Kredite zum Einsatz kommen. Doch künftig muss Hof ohne Neuverschuldung auskommen. Der OB zeigt dennoch Zuversicht. » mehr

Süddt.Meisterschaft im Karnevalist. Tanzsport

17.03.2019

Jugendtanzpaare sichern sich Tickets für Braunschweig

Der Auftakt der 28. Süddeutschen Meisterschaft im karnevalistischen Tanzsport läuft reibungslos. In der Freiheitshalle geben die jüngsten Akteure alles. Am Wochenende stehen die Älteren im Rampenlicht. » mehr

"Ei, ei, ei, jeder will ins Rathaus nei": So sieht Karikaturist Werner Michael die Situation zur Kommunalwahl am 15. März 2020.

15.03.2019

Der Run aufs Rathaus beginnt

Vier bis sieben Parteien entsenden einen OB-Kandidaten, zehn oder mehr Gruppierungen möchten in den Stadtrat: Die Wahl in genau einem Jahr wird so bunt wie nie zuvor. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Demo gegen Artikel 13 in Hof

Demo gegen Artikel 13 in Hof | 23.03.2019 Hof
» 11 Bilder ansehen

Susi in Love - Die Flirtparty

Susi in Love - Die Flirtparty | 23.03.2019 Weißenstadt
» 31 Bilder ansehen

Testspiel: SpVgg Bayern Hof - 1. FC Nürnberg (U19-Bundesliga

Testspiel: SpVgg Bayern Hof - 1. FC Nürnberg (U19-Bundesliga) | 24.03.2019 Hof
» 84 Bilder ansehen

Autor
Julia Ertel

Julia Ertel

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 03. 2019
15:54 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".