Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Hof

Hohlmeier wirbt für starkes EU-Parlament

Die EU-Parlamentarierin von der CSU ist zu Gast in Hof. Dabei appelliert sie an den Zusammenhalt in Europa.



Hohlmeier wirbt für starkes EU-Parlament
Hohlmeier wirbt für starkes EU-Parlament  

Hof - Einblicke in eine bewegte Kindheit als Tochter von Franz Josef Strauß, in die Zeit als Landespolitikerin und CSU-Europaabgeordnete waren versprochen. Wer der Einladung "Monika Hohlmeier - Persönlich" ins Foyer des Theaters folgte, wurde nicht enttäuscht. In einem munteren Gespräch - als Moderator stand Paul-Bernhard Wagner bereit - berichtete Hohlmeier am Montagabend über viele kleine Dinge. Und darüber, warum Europa doch so wichtig ist. Dieses Wahlkampf-Format hatte Andrea Wittig vom CSU-Ortsverband Innenstadt entwickelt.

"Wichtig ist, dass Deutschland nicht alleine steht", sagte Monika Hohlmeier. Wichtige Herausforderungen anzupacken funktioniere nur im Miteinander. "Wenn wir Respekt von anderen Staaten haben wollen, müssen wir konsequent als Europäer handeln. Sonst werden wir nicht ernst genommen."

Europa müsse mit einer Stimme gegen die Internet-Giganten sprechen. "Es geht nicht, dass die Konzerne kein Recht beachten, für nichts haften wollen und keine Steuern zahlen." Bisher habe die EU zu wenig regulierend eingegriffen. Jetzt werde Apple zum Präzedenzfall.

Kurz vor der Veranstaltung in Hof war bekannt geworden, dass Viktor Orban den EVP-Kandidaten Manfred Weber unterstützen wird. "Dann ist es halt so", kommentierte Hohlmeier ohne große Überraschung, dafür mit einem Achselzucken. "Viktor Orban entscheidet nicht, wer Präsident der Kommission werden wird!", sagte die Politikerin. Sie und die meisten der Parlamentarier wollen kein "Europa der Hinterzimmer". Ganz wichtig sei ihr, dass das Parlament stark ist und etwas zu sagen hat. Und damit ist für sie klar: "Wenn das Parlament sich einig ist, dann wird der Bayer Manfred Weber Kommissionspräsident. Und er wird ein ruhiger, kluger und sorgfältiger Präsident werden", folgerte Hohlmeier.

Eine Lösung, die auch dem Hofer Oberbürgermeister Dr. harald Fichtner gefällt. In seiner Eigenschaft als CSU-Kreisvorsitzender Hof-Stadt hatte er die EU-Parlamentarierin begrüßt. Seit er 1987 das erste Mal in Prag gewesen sei, damals noch Hauptstadt der Tschechoslowakei, habe sich auf der europäischen Ebene und mit dem direkten Nachbarn viel getan. Der deutsch-tschechische Freundschaftstag am vergangenen Sonntag in Hof sei ein gutes Zeichen gelebter Nachbarschaft. Und trotzdem: Die EU mache zwar vieles leichter, aber es gebe immer noch viele Hürden und Formulare.

"Stimmt", gab auch die Abgeordnete zu. "Manchmal sind wir zu detailversessen." Weber gehe den richtigen Weg, wenn er ankündige, einfach mal 1000 Verordnungen zu streichen. Sie wolle nicht das Europa der Verbote. "Viele Ziele haben wir wie die Grünen, doch unsere Wege dahin sind nicht bevormundend." Wer Klima und Biodiversität retten wolle, braucht Wissenschaft und Forschung. "Und deshalb müssen wir als Bürgerliche aufstehen und die Kreativen arbeiten lassen", sagte Hohlmeier.

Autor
Kerstin Dolde

Kerstin Dolde

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 05. 2019
18:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Apple Bürgermeister und Oberbürgermeister CSU CSU-Ortsverbände Europäische Union Europäisches Parlament Franz-Josef Strauß Hauptstädte von Staaten und Teilregionen Manfred Weber Monika Hohlmeier Parlamente und Volksvertretungen Staaten Viktor Orbán
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
CSU-Neujahrsempfang in Bad Steben

06.01.2019

Deutliche Warnung vor einem "Dexit"

Sicher ist nicht alles gut in Europa - aber die EU bringt viel Nutzen. Darin sind sich die Redner bei CSU-Empfang in Bad Steben einig. Watsch'n gibt es für AfD und Grüne. » mehr

CSU-Neujahrsempfang in Hof Hof

13.01.2019

Redner beschwören das Gemeinsame in Europa

350 Gäste kommen zum größten Neujahrsempfang in Hof. Gebannt lauschen sie Manfred Webers Rede. Der Hausherr spricht ein Thema an, das der CSU- Politiker sofort aufgreift. » mehr

Der Schwerpunkt des internationalen Festes hat sich im Vergleich zum Vorjahr von der Altstadt in die Ludwigstraße verlagert.

06.05.2019

Freundschaftsfest lockt Tausende nach Hof

Kulinarische Spezialitäten und der Tourismus stehen im Mittelpunkt des dritten deutsch-tschechischen Festes. Das neue Konzept des Hofer Stadtmarketings belebt zwei Straßenzüge. » mehr

Die Teilnehmer sammeln sich zur Abschlussaktion im Freigelände, um ihre gewonnenen Erfahrungen auf den Bannern zu verewigen. Fotos: Nürnberger

02.07.2019

Schüler erleben gemeinsam Geschichte

Fast 150 Jugendliche aus drei Bundesländern befassen sich in Mödlareuth mit der Teilung Deutschlands und dem Mauerfall. Der Tag steht unter dem Motto "Freiheitscampus". » mehr

Damit die Umweltbildung weiter gehen kann, hat Projektleiterin Anna Degelmann (Mitte) einen Scheck von Michael Hofmann (rechts daneben) vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten bekommen. Mit auf dem Bild (von links): Michael Stein und Susanne Faller von der Aktionsgruppe Kronach, die Projekt-Mitarbeiterinnen Ramona Krauß und Elke Löffler, Wolfgang Degelmann vom Verein Energievision Frankenwald, Schulleiterin Karin Rüsing, Bürgermeister Stefan Pöhlmann, Landrat Dr. Oliver Bär, Schulrat Ulrich Lang und dahinter die Drittklässler der Otto-Knopf-Grundschule Helmbrechts. Foto: cs

Aktualisiert am 28.05.2019

"Ihr seid alle Gretas und Greter!"

Schulen aus Hof, Coburg, Kronach und Wunsiedel können das Projekt "Klima-Macher" buchen. Es lehrt junge Leute, auf ihren ökologischen Fußabdruck zu achten. » mehr

Oberkotzau hat eine große Vielfalt von Gebäudefassaden, meint Architekt Raimund Böhringer. Dazu zählt das Haus Marktplatz 6, das die Gemeinde mit großem Aufwand zu einem Vereinshaus umbauen will. Foto: Keltsch

03.07.2019

Oberkotzau - ein Ort voller Schmuckstücke

Architekt Raimund Böhringer schwärmt von den vielen schönen Details im Oberkotzauer Ortsbild. Er bereitet eine "Gestaltungsfibel" vor. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frankenpost-Firmenlauf 2019

Frankenpost-Firmenlauf 2019 | 19.07.2019 Untreusee Hof
» 395 Bilder ansehen

Plassenburg-Open-Air mit Stahlzeit

Plassenburg-Open-Air mit Stahlzeit | 16.07.2019 Kulmbach
» 9 Bilder ansehen

FC Eintracht Bamberg - SpVgg Bayern Hof 6:4

FC Eintracht Bamberg - SpVgg Bayern Hof 6:4 | 20.07.2019 Bamberg
» 34 Bilder ansehen

Autor
Kerstin Dolde

Kerstin Dolde

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 05. 2019
18:52 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".