Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Hof

Imbiss-Betreiber will Solidaritätswelle für den Zoo

In der Bevölkerung werden die Sympathie-Bekundungen für den Hofer Zoo lauter: Wie berichtet, kämpft die Einrichtung seit Jahren mit finanziellen Problemen und der maroden Technik



Das erste Solidaritäts-Sparschwein in den Händen von Josef Schusser vom Zoo-Café, Zooleiter Eugen Fischer und Thomas Pabstmann (von links).	Foto: aho
Das erste Solidaritäts-Sparschwein in den Händen von Josef Schusser vom Zoo-Café, Zooleiter Eugen Fischer und Thomas Pabstmann (von links). Foto: aho  

Hof - In der Bevölkerung werden die Sympathie-Bekundungen für den Hofer Zoo lauter: Wie berichtet, kämpft die Einrichtung seit Jahren mit finanziellen Problemen und der maroden Technik des Savannenhauses. Ein Fan des Zoos ist Thomas Pabstmann. Der Imbissbuden-Betreiber will jetzt mit einer symbolischen Geste eine Solidaritätswelle lostreten. Das Symbol: ein Sparschwein an seiner Imbissbude am neuen Edeka in Moschendorf. Für jeden Snack will er zwei Cent spenden. Damit wird er allein nicht groß etwas ausrichten, wie er weiß. Die Sanierung des Savannenhauses wurde zuletzt auf 500 000 Euro geschätzt - dafür müsste er 25 Millionen Würste verkaufen. "Mir geht es einfach darum, die Menschen aufzurütteln und Nachahmer zu finden", sagt Pabstmann. "Wenn mehr Firmen mitmachen, können wir so vielleicht Druck auf den Stadtrat ausüben."

Die Stadt Hof ist Eigentümerin des Savannenhauses. Zuständig für den Zoobetrieb mit einem Umsatz von 500 000 Euro im Jahr ist hingegen die Zoologische Gesellschaft Hochfranken. Die Stadt bezuschusst den Betrieb jährlich mit 110 000 Euro und durch Leistungen des Bauhofs. Der Zuschuss ist vom Stadtrat gedeckelt und seit 2004 unverändert. Der Zoo ist seit Jahren regelmäßig Thema in den Haushaltsberatungen, große Investitionen wurden aber immer wieder verschoben. Die Diskussion um die Finanzen hatte Anfang 2017 der kürzlich verstorbene Zoodirektor Janusz Gutkowski wieder aufs Tableau gebracht.

Unterstützung durch Spenden bekommt der Hofer Zoo aber nicht erst jetzt, immer wieder engagieren sich Firmen und Privatleute. Ohne Spenden ließe sich nicht einmal der reguläre Betrieb aufrechterhalten, hatte Gutkowski im Januar erklärt. Wie viele Spenden der Zoo erhält, lässt sich laut Eugen Fischer, der nun vorübergehend die Leitung des Zoos übernommen hat, nicht exakt beziffern - auch weil sich viele Firmen mit Materialspenden und Arbeitsleistung an der Gestaltung von Tiergehegen beteiligen. Als Beispiel nennt er das Haus für Schildkröte Friedrich, das Firmen aus der Region gesponsert haben - samt Fußbodenheizung, Holzverkleidung und Fenstern.

Doch bei allem Engagement aus Bevölkerung und Wirtschaft: Aus der Sicht der Zoo-Freunde und der Zoo-Mitarbeiter entbindet das nicht die Stadt von ihrer Verantwortung etwa für das marode Savannenhaus. So freut sich Eugen Fischer sehr darüber, dass die Stadtrats-Fraktionen derzeit großes Interesse am Zoo zeigen.

Pabstmann indes sieht sich vor allem als Hofer, dem viel am Zoo liegt: "Hier sind Generationen von Kindern in exotische Tierwelten eingetaucht und haben etwas gelernt über die Natur und die Umwelt. Das ist ein Kleinod, über das es überhaupt keine Diskussion geben dürfte."

Autor

Andrea Hofmann
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 04. 2017
18:51 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Edeka-Gruppe Eugen Fischer Probleme im Bereich Finanzen Spenden Zoos und Tierparks
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Freude im Hofer Zoo: Mama Lydia und ihr Kleines sind seit wenigen Tagen die große Attraktion. Foto: Zoo Hof

15.07.2020

Kinderglück im zweiten Anlauf

Die Wartezeit hat ein Ende: Im Hofer Zoo gibt es Alpaka-Nachwuchs. Jetzt braucht das neugierige Tier nur noch einen Namen. » mehr

"Theater kann man überall machen"

07.07.2020

"Theater kann man überall machen"

Das Junge Theater Hof hat den Zoo für sich entdeckt. Das Jugendstück "Schlafen Fische?" macht den Auftakt und verwandelt den tierischen Ausflugsort in eine Bühnenkulisse. » mehr

Zwei Jogger

01.06.2020

Anmeldung für den Firmenlauf startet

Die corona-konforme Version des Firmenlaufs der Frankenpost stößt auf Begeisterung. Interessierte Firmen können sich jetzt anmelden. Der Hauptgewinn ist ein Auto. » mehr

Der Firmenlauf 2020 steht wegen Corona unter besonderen Vorzeichen. Gelaufen wird diesmal allein oder in kleinen Gruppen. Foto: Martinan/AdobeStock

18.05.2020

Firmenlauf der Frankenpost findet statt

Der Firmenlauf der Frankenpost findet auch in diesem Jahr statt - verteilt auf zehn Wochen. Teams können sich über eine App anmelden. » mehr

Die Tiere im Hofer Zoo sind derzeit noch gut versorgt. Hier ein Schwarzschwanz-Präriehund mit seinem Nachwuchs. Foto: privat

17.04.2020

Hofer Zoo strikt gegen Notschlachtung

Noch immer ist unklar, wann der Hofer Zoo wieder Besucher empfangen darf. Der Betrieb läuft weiter auf Sparflamme. Dennoch sind die Tiere aktuell noch gut versorgt. » mehr

Das Ostergeschäft fällt aus. Wie es weitergeht, wissen Stefan Gluth und seine Tochter Lena noch nicht. Sie will den Laden in dritter Generation übernehmen. Wegen Corona können die Gluths ihre Ware aber nur bei den Kunden vor die Haustür stellen, während die großen Märkte Kleidung verkaufen dürfen. Foto: cs

03.04.2020

"Einfach nur unfair!"

Discounter und Supermärkte verkaufen, was in den Geschäften gerade zwangsweise verstaubt oder verwelkt. Einzelhändler wollen das nicht länger hinnehmen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Waldbrand in der nördlichen Oberpfalz Schlammersdorf

Waldbrand in der nördlichen Oberpfalz | 08.08.2020 Schlammersdorf
» 6 Bilder ansehen

Dota Kehr und Lappalie in der Filzfabrik Hof

Dota Kehr und Lappalie in der Filzfabrik | 06.08.2020 Hof
» 44 Bilder ansehen

FC Trogen - SG Regnitzlosau Trogen

FC Trogen - SG Regnitzlosau |
» 62 Bilder ansehen

Autor

Andrea Hofmann

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 04. 2017
18:51 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.