Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

Hof

Kleinste zeigen große Leistung

Kinder ab sechs Jahren machen beim Triathlon im Hofer Freibad mit. Und es sind Deutsche Meister dabei. Der Mix macht den Wettkampf zu etwas Besonderem.



Beim Schwimmen geht es auch bei den Kleineren manchmal recht ruppig zu. Mehr Bilder vom Triathlon unter www.frankenpost.de . Fotos: Dorschner
Beim Schwimmen geht es auch bei den Kleineren manchmal recht ruppig zu. Mehr Bilder vom Triathlon unter www.frankenpost.de . Fotos: Dorschner   » zu den Bildern

Hof - Am Sonntag hat nicht nur die Triathlon-Challenge in Roth stattgefunden, sondern auch der 21. Stadtwerke-IfL-Schüler- und Jugendtriathlon im Hofer Freibad. Kinder ab sechs Jahren konnten die Sportart ausprobieren - und dabei waren bayerische Spitzenathleten im Jugendalter. Der Mix aus Anfängern und ambitionierten Triathleten macht den Charakter dieser Veranstaltung aus.

Sonntag, 16 Uhr: Udo Schönberger lächelt zufrieden. Gerade ist die Siegerehrung vorbei. Die Veranstaltung war "rundum gelungen" und ist vor allem verletzungsfrei abgelaufen, wie er informiert. 151 Kinder und Jugendliche kamen ins Ziel. Vier Schiedsrichter des Bayerischen Triathlon-Verbands BTV überwachten den Wettkampf.

Der Triathlon, den es seit 2006 gibt, ist laut Schönberger eine "gute Mischung zwischen Breiten- und Leistungssport". Das größte Teilnehmerfeld findet sich traditionell in der Altersklasse Schüler C, heuer die Jahrgänge 2010 und 2011. Die Schwimmstrecken sind im 50-Meter-Becken bei einer Wassertemperatur von 24 Grad zu absolvieren. Die Fahrradstrecken werden auf der gesperrten Ascher Straße und die Laufrunden auf der Liegewiese des Freibades durchgeführt. Es gelten die Vorgaben der Deutschen Triathlon- Union DTU.

 

"Helm auf! Und jetzt weiter!", brüllt ein engagierter Vater seiner Tochter in der Wechselzone zu. Auch wenn Udo Schönberger in der Wettkampfbesprechung betont hat, dass es das Wichtigste sei, ins Ziel zu kommen - "Schon das ist große Leistung!" - zeigen die Teilnehmer und so manches Elternteil großen Ehrgeiz. Das zeigt sich nicht nur bei den zehn Führenden des Bayerischen Nachwuchscups, die am Start sind, sondern auch bei den ganz Kleinen, die eigentlich nur mal Wettkampfluft schnuppern sollen. Die Stimmung ist tatsächlich motivierend, wenn man mitbekommt, dass zum Beispiel Jan Pluta, Sieger in der Wertung Jugend B der deutschen Meisterschaft, und seine Kameraden aus dem Team des deutschen Mannschaftsmeisters, die Semmler-Zwillinge, am Start sind. Das Feld ist hochkarätig besetzt: Der Wettkampf geht in die Wertung des BTV Nachwuchs-Cups ein.

Erstmals kam heuer ein neues Wettkampformat für die älteren Jahrgänge zum Tragen. "Super-League in Hof", schwärmt Schönberger. Die Athleten absolvieren kürzere Strecken drei- beziehungsweise zweimal. Bei den Junioren heißt das konkret: 200 Meter Schwimmen, 4,6 Kilometer Radfahren und 1,2 Kilometer Laufen, und das drei Mal hintereinander. Es ist der erste Wettkampf dieser Art in Bayern; dies sorgt für allem für die Zuschauer für mehr Aktion in der Wechselzone. Ob sich dieses Format durchsetzt, steht noch offen. Von den Teilnehmern waren zirka zwei Drittel wegen der vielen Abwechslung angetan, das andere Drittel empfand es eher als Belastung, insbesondere den Wechsel vom Laufen wieder ins Wasser. Dass die häufigen Wechsel anspruchsvoll sind, kann man an den Zeitstrafen sehen, die die Wettkampfrichter verhängten, wenn zum Beispiel Bademütze, Schwimmbrille oder Startnummer nicht in der Wechselbox lagen. Wettkampfärztin Dr. Annette Wohlrab beurteilt das neue Format positiv: "Der Athlet kann sich bei einer Einheit nicht so verausgaben; dadurch kommt es nicht zu Extremsituationen. Die Wechsel bedeuten jedes Mal eine kleine Pause."

Helfer kommen aus allen Abteilungen der IfL Hof. Mitglieder, Eltern und sogar Großeltern sind im Einsatz, in den Wechselzone, an den Strecken und bei der Verpflegung der Athleten während und nach dem Wettkampf. Kuchen, Obst und Gemüse türmen sich im Zielbereich, Getränke stehen bereit. Langjährig mit dem Triathlon verbundene Gesichter trifft man wie Michaela Franke und Ede Krems. Er ist sowohl Ausrichter als auch Kampfrichter; er hat in Hof quasi ein Heimspiel. "Es gibt nur wenige Kinder- und Jugendtriathlons in der Gegend - daher ist dieser Wettkampf etwas Besonderes und für Hof als Triathlonstadt sehr wichtig", merkt er an.

Autor

Vera Dorschner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 07. 2019
19:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Meister Deutsche Meisterschaften Deutsche Triathlon Union Eltern Elternteile Freizeitradsport Großeltern Sportler Sportlerinnen und Sportler Triathleten Triathlon
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Geschafft! Die Ankunft am Gardasee als Ziel und Abschluss vieler Strapazen einer Alpenüberquerung. Der Hofer Gerhard Ried gehört zu jenen, die Derartiges regelmäßig auf sich nehmen - und anderen dabei helfen, es zu überstehen. Genießen danach inklusive.

16.08.2019

Der Mitnehmer

Gerhard Ried aus Hof ist einer der besten Mountainbiker der Region. Und er ist noch viel mehr: Ob bei Technik-Trainings oder Touren durch die Alpen bringt er Menschen an ihre Grenzen - und darüber hinaus. » mehr

Die Marienkirche noch im Rücken hatte Weltmeister Raphael Holzdeppe im vergangenen Jahr. Das ändert sich in diesem Sommer für die Springer.	Foto: Ott

16.04.2019

Stabhochspringer ändern Anlauf-Richtung

Die Athleten springen in diesem Jahr in Richtung Marienkirche. Der Baukran in der Innenstadt hat die Organisatoren zum Umdenken gezwungen. » mehr

Paten für einen entspannten Alltag

05.08.2019

Paten für einen entspannten Alltag

Bei der Kinderbetreuung brauchen berufstätige Eltern oft Unterstützung. Im Raum Hof gibt es dafür die Familienpaten. Das Netzwerk lebt von engagierten Ehrenamtlichen. » mehr

Neuankömmlinge im Hofer Zoo

14.04.2019

Gibbon-Familie wächst in Ruhe zusammen

Rund eine Woche alt ist das Weißhandgibbon-Baby, das am 7. April im Hofer Zoo zur Welt gekommen ist. Wer auf das Neugeborene neugierig ist, muss sich aber noch etwa drei Wochen gedulden. » mehr

Akrobatische Leistungen waren in der Hüpfburg zu bestaunen.

29.04.2019

Sport und Spaß zu später Stunde

Von Basketball bis Schach: Die Sportnacht in Oberkotzau bietet vielfältige Möglichkeiten. Und sie hat nichts von ihrer Anziehungskraft verloren. » mehr

Landwirt Tobias Puchta

03.06.2019

"Meisterstück" für glückliche Kühe

Tobias Puchta glaubt an die Zukunft seines Berufs. In Großlosnitz errichtet der Landwirtschaftsmeister einen Stall, der die Tiere gesund halten und ihm die Existenz sichern soll. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Food-Truck-Festival Hof 2019

Food-Truck-Festival Hof 2019 | 17.08.2019 Hof
» 50 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0 | 17.08.2019 Hof
» 120 Bilder ansehen

Autor

Vera Dorschner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 07. 2019
19:10 Uhr



^