Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

Hof

Kontoauszüge und Rezepte überführen Müllsünder

Essensreste, Plastik, Papier: Statt in der Tonne oder auf dem Wertstoffhof landete viel Abfall in einem Waldstück bei Gattendorf.



Dieses Müll-Depot hinterließ ein Umweltsünder bei Gattendorf.
Dieses Müll-Depot hinterließ ein Umweltsünder bei Gattendorf.   Foto: privat

Gattendorf - Müllhalde Natur. Ein Umweltfrevler hat ein Waldstück nordwestlich von Gattendorf als Privat-Deponie missbraucht und dort illegal seinen Hausmüll abgeladen: Essensabfälle, beispielsweise Hähnchenschenkel, Papier, Plastik und diverse andere Gegenstände wie etwa einen Kindersitz. Der Mann entmüllte offenbar kräftig sein Zuhause, berichtet ein Sprecher der Hofer Polizei.

Dietmar Bode, der in Hof lebt, entdeckte die Müllstelle am Sonntag während einer Radtour. "Ich war schockiert", erzählt der 26-Jährige der Frankenpost . "Bei uns hier in Franken eine stinkende Müllhalde mitten im Wald - das war fast schon surreal." Er und seine Begleitung seien zunächst unsicher gewesen, ob sie das Ordnungsamt oder die Polizei verständigen sollten. Sie wählten schließlich die 110 - die richtige Entscheidung. Vorfälle dieser Art seien keine Seltenheit, berichtet der Sprecher der Hofer Polizei weiter. "Diese Unart, seinen Müll illegal zu entsorgen, beschäftigt uns leider öfter." Gerade im Zusammenhang mit Umzügen, würden Leute ihre Altlasten oft einfach auf dem Weg von A nach B irgendwo abladen - nicht nur in der Natur, sondern auch neben statt in den Wertstoffcontainern.

Wer bei einer solchen Ordnungswidrigkeit erwischt wird, für den kann es richtig teuer werden. "Der Bußgeldrahmen beträgt bis zu 50 000 Euro", erklärt der Polizist. Ausgeschöpft werde dieser aber fast nie. Dafür müsste das entsorgte Material nachhaltig Gewässer, Luft oder Böden verunreinigen - zum Beispiel Kanister mit Autoöl. "Dann kann aus der Ordnungswidrigkeit auch schnell eine Straftat werden." Schließlich zersetzten sich die Schadstoffe, gelangten ins Grundwasser und so in den menschlichen Körper.

Der Müllsünder von Gattendorf müsse sich erfahrungsgemäß und gemessen an der Menge des Abfalls auf ein Bußgeld zwischen 250 bis 500 Euro einstellen, da er keine Gifte loswurde. Dafür fanden die Beamten in den Müllsäcken persönliche Dokumente: Kontoauszüge, Arztrezepte und eine Rechnung für einen VHS-Kurs führten die Polizei schnell zu einer Adresse. Demnach geht die Tat wohl auf das Konto eines 31-jährigen Syrers, der in Hof lebt. Auch die Entsorgungskosten hat er nun zu tragen.

Autor
Ann-Kristin Schmittgall

Ann-Kristin Schmittgall

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 09. 2019
19:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abfall Bußgelder Delikte und Straftaten Entsorgungskosten Franken (Bayern) Illegalität Natur Ordnungswidrigkeiten Ordnungsämter Polizei Polizistinnen und Polizisten
Gattendorf
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Wertstoffinsel Eppenreuther Weg soll als eine der ersten in Oberkotzau videoüberwacht werden. Grund sind starke Verschmutzungen an diesem Standort. Foto: Beier

11.09.2019

Gemeinde überwacht Container

Per Videoüberwachung will Oberkotzau seine Standorte absichern. Denn: Die Kosten drohen aus dem Ruder zu laufen. » mehr

Pfote

03.09.2019

Hof: Hunde-Kadaver liegt im Gebüsch

Eine Diskussion in den sozialen Netzwerken löst wilde Spekulationen aus: Hat jemand einen Hund getötet und ihn einfach in der Lorenzstraße entsorgt? » mehr

Auto fährt in der Nacht. Symbolfoto.

27.09.2019

A 9/Berg: Mazda-Fahrer heizt mit 176 Sachen Saaleabstieg hinab

In der Nacht zum Freitag hat die Polizei wieder einmal an der A 9 bei Berg am Saaleabstieg Verkehrssünder überführt. Dieses Mal schoss ein Mazda-Fahrer den Vogel ab. » mehr

Bahngleis

04.06.2019

14-Jährige knipsen Selfies im Gleis

Die Polizei warnt vor diesem gefährlichen Trend: Zwei 14-Jährigen standen am Montagabend auf den Gleisen im Hofer Hauptbahnhof, um Selfies zu machen. » mehr

Lkw fährt schnell.

24.05.2019

Zu schnell, Ruhezeiten missachtet und Drogen an Bord: Polizei kontrolliert Lkw an B173

Die Polizei nimmt am Donnerstagvormittag an der B173 bei Köditz Lastwagen unter die Lupe. Acht Fahrer werden belangt. » mehr

Die Polizei erreicht in der Region eine gute Aufklärungsquote bei den Kriminalfällen. Sorgen machen sich die Beamten über die steigende Zahl an Haus- und Wohnungseinbrüchen.

10.04.2018

Einbrecher belasten Sicherheitsstatistik

Die Polizei klärt im Landkreis drei Viertel der Fälle auf. Dennoch machen sich die Chefs der Inspektion Sorgen: Einbrüche sowie Betrügereien gegen ältere Bürger nehmen zu. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hofer Theaternacht

Hofer Theaternacht | 14.10.2019 Hof
» 22 Bilder ansehen

10. Hofer Steinparty

10. Hofer Steinparty | 12.10.2019 Hof
» 61 Bilder ansehen

"Trails 4 Germany" in Kulmbach

"Trails 4 Germany" in Kulmbach | 14.10.2019 Kulmbach
» 10 Bilder ansehen

Autor
Ann-Kristin Schmittgall

Ann-Kristin Schmittgall

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 09. 2019
19:50 Uhr



^